Schlafzimmer Makeover – Ideen für die Schlafzimmer Neu- und Umgestaltung

Geschätzte Lesezeit: 9 Minuten

Schlafzimmer Makeover - Frischer Wind für Ihren Schlafraum mit Tipps & Ideen zur Neu- und UmgestaltungGerade jetzt im Moment, wo uns die immer noch deutlich kürzeren Tage mit viel Dunkelheit und Tristess den Alltag zusätzlich erschweren, sehnen wir uns nach einer besonderen Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Wenn Ihnen die Gestaltung Ihres Schlafraumes nicht mehr ganz so zusagt bzw. Sie sich mal wieder etwas frischen Wind und neue Impulse in Ihrem Zuhause wünschen, ist nun der beste Zeitpunkt für ein Schlafzimmer Makeover. Wir geben Ihnen hier viele Tipps und zahlreiche Ideen an die Hand, die Sie als Hilfe und Inspiration nutzen können.

Damit Sie sich einfach orientieren können und direkt zu den Themen gelangen, die für Sie von besonderem Interesse sind, haben wir eine Gliederung des Schlafzimmer Makeovers in verschiedene Bereiche vorgenommen:


Schlafzimmer Makeover – Planung und Konzept

Eine gute Planung und ein stimmiges Konzept legen einen wichtigen Grundstein für ein erfolgreiches Schlafzimmer Makeover (manchmal auch Make-Over geschrieben) bzw. eine gelungene Schlafzimmer-Renovierung. Bevor festgelegt werden kann, was, wann und in welcher Form bei der Neu- oder Umgestaltung des Schlafraums umgesetzt werden soll, muss definiert werden, wo die „Reise“ überhaupt hingehen soll. Konkret bedeutet dieses, sich genaue Gedanken zur Zielsetzung des Makeovers zu machen? Was soll erreicht werden? Wie soll das Schlafzimmer künftig genutzt werden? Unterscheidet sich die Nutzung des Raums in der Zukunft von der aktuellen? Was ist ggf. aus diesem Grund anzupassen oder neu einzurichten?

Nutzung und Funktionen des Schlafzimmers

In früheren Zeiten diente das Schlafzimmer allein dazu, sich am Ende des Tages zurückzuziehen, um zu schlafen oder auch der Zweisamkeit zu fröhnen. Nebenbei wurde der Raum in der Regel zusätzlich zur Aufbewahrung der Garderobe verwendet, wozu häufig eine komplette Wand von einem großen mehrtürigen Kleiderschrank eingenommen wurde.

Heutzutage hat sich dieses zum Teil sehr stark gewandelt. – Das moderne Schlafzimmer ist heute vielfach Rückzugsort, Hotspot persönlicher Entfaltung und Wellnessbereich. Beim Hausbau ist es daher oft so, dass das Schlafzimmer mit dem Bad zusammengeführt wird und die Unterbringung zusätzlicher Einrichtungen wie einer Sauna oder Infrarotkabine für einen zusätzlichen Wellnessfaktor sorgt. Insgesamt wird diesem Komplex der Wohnung eine größere Fläche zugeteilt und es erfolgt meist eine offene Raumgestaltung mit fließenden Übergängen zwischen den einzelnen Funktionsbereichen. Der Kleiderschrank als Möbelstück hat dabei in diesem Zusammenhang oft ausgedient, um die Atmosphäre im Raum nicht zu beeinträchtigen. Stattdessen gibt es einen begehbaren Kleiderschrank bzw. ein separates Schrankzimmer zum Verstauen der Kleidung, Schuhe, Accessoires und all der anderen Dinge, die einen Platz benötigen.

Wer nun nicht gerade über Wohneigentum mit den Voraussetzungen für die Schaffung eines solchen multifunktionalen Schlaf- und Wellnessbereiches verfügt und auch nicht mal eben für ein komplettes Schlafzimmer Makeover den Neubau eines Hauses in Angriff nehmen will, der kann trotzdem auf die eine oder andere Weise dafür sorgen, dass sich das Schlafzimmer vielfältiger nutzen lässt. Zudem kann man durch viele kleine Dinge, dem Raum mehr Atmosphäre und Wohnlichkeit verleihen.

Moodboard – Ideen sammeln und Ziele konkretisieren

Moodboard als Basis zur Planung des Schlafzimmer Makeovers.Ein sinnvolles Hilfsmittel für ein gelungenes Schlafzimmer Makeover ist die Erstellung eines Moodboards. Der Begriff Moodboard leitet sich aus der englischen Sprache ab, wo „mood“ so viel wie „Stimmung“ und „board“ so viel wie „Tafel“ bedeutet. Eingesetzt werden Moodboards üblicherweise in Berufen der Kommunikations- und Designbranche. Sie dienen u.a. zu Entwicklungs- und Präsentationszwecken.

Bei einem Moodboard handelt es sich einfach erklärt um eine Sammlung von Bildern, die ein bestimmtes Thema, eine bestimmmte Idee oder eine bestimmte Vorstellung visualisieren. Zusätzlich zu Bildern können bei einem Moodboard für die Inneneinrichtung auch Farbkarten und Materialmuster einbezogen werden.

Mithilfe des Moodboards fällt es leichter, verschiedene Dinge im Kontext zu erfassen und z.B. festzustellen, ob diese miteinander harmonieren oder auch nicht zusammenpassen. Mithilfe des Moodboards lässt sich so quasi die Stimmung, die von den unterschiedlichen Farben, Mustern, Möbel und Wohnaccessoires im Zusammenspiel vermittelt wird, in der Theorie nachbilden, um so besser entscheiden zu können, ob die Planungen für das Schlafzimmer Makeover in die richtige Richtung geht oder ob einzelne Elemente besser durch andere ersetzt werden sollten.

Moodboards können ebenso in Form von Pinnwänden oder Magnettafeln wie auch digital quasi als Bild-Collagen angelegt werden.


Schlafzimmer Makeover – Stil und Farben

Bei der Raumgestaltung spielt der Einrichtungsstil eine ebenso wichtige Rolle wie die Farbwahl. Zusätzlich sollten sich Stil und Farben auch noch gegenseitig unterstützen und zueinander passen. Ein gemütlicher Landhaus-Look lässt sich in Verbindung mit beispielsweise knalligen Neon-Farben kaum in Szene setzen.

Makeover für das Schlafzimmer: Welcher Wohnstil soll umgesetzt werden?

Für das Makeover des Schlafzimmers gilt es also zunächst zu entscheiden, welcher Stil zu den eigenen Vorstellungen passt. Hier gibt es eine sehr große Bandbreite, die sich an dieser Stelle nicht umfassend erläutern und erklären lässt. Ein kleiner Bereich ist durch unseren Betten.de Schlafzimmertypen-Test abgedeckt. Wenn Sie noch keine Vorstellung davon haben, in welcher Richtung es bei Ihrer (Neu-)Einrichtung im Schlafraum gehen soll, kann Ihnen der Test dabei helfen, einen ersten Ansatz zur Orientierung zu finden:

   Online-Test: Welcher Schlafzimmertyp sind Sie?

Makeover im Schlafzimmer: Welche Farbe oder Farben?Wie bereits angedeutet, spielt neben dem gewünschten Stil oder auch Wohnkonzept die Wahl der Farben eine große Rolle bei der Schlafzimmer-Gestaltung bzw. beim Schlafzimmer Makeover. Auch hier gibt es viele verschiedene Ansätze, die man verfolgen kann. So kann man sich beispielsweise auf eine Farbe in unterschiedlichen Abstufen beschränken, auf neutrale Farben (Weiß, Schwarz, Grau) setzen, Farben aus einer Farbfamilie miteinander kombinieren oder zwei harmonische oder auch gegensätzliche Farben verwenden. Wenn Sie sich intensiver mit dem Thema befassen wollen, finden Sie zur Farbwahl für den Schlafraum im Betten.de Magazin auch einen eigenen Artikel: Was für Farben wähle ich im Schlafzimmer?

Damit Sie sich besser orientieren können, haben wir Ihnen zusätzlich einen kleinen Test zusammengestellt, der neben den zu Ihnen passenden Farben auch weitere Hinweise für die Gestaltung Ihres Schlafzimmers liefert:

Welche Farben passen zu meiner Wohnung und zu meinem Schlafzimmer?

So funktioniert es:
Für jede der folgenden Fragen stehen Ihnen vier Antwortmöglichkeiten zur Wahl. Bitte entscheiden Sie sich so spontan wie möglich für die Antwort, die am besten zu Ihnen passt. Am Ende des Tests erhalten Sie dann anhand der von Ihnen gewählten Antworten eine Auswertung mit Empfehlung eines passenden Farbkonzeptes für Ihr Schlafzimmer.



Schlafzimmer Makeover – Wände

Wandgestaltung beim Schlafzimmer Makeover: Neuer Look durch frische Farbe oder starke Tapeten.Mit frischer Farbe oder neuen Tapeten an den Wänden erhält das Schlafzimmer gleich einen ganz neuen Look. Der zeitliche und finanzielle Aufwand für eine Erneuerung der Wandgestaltung kann beim Schlafzimmer Makeover gut gesteuert werden. Farblich sollte die Wände im Schlafraum so verändert werden, dass sie zur gewünschten Einrichtungsstilistik sowie dem damit verbundenen Farbkonzept passen.

Wer gerne mit der Zeit geht und deshalb ein- bis zweimal pro Jahr ein kleineres bis größeres Makeover im Schlafzimmer umsetzt, ist wahrscheinlich am besten damit beraten, die Wände möglichst neutral zu gestalten, was Farbe oder Tapete angeht. Bilder, Wohnaccessoires und andere Dekoelemente an der Wand lassen sich deutlich zügiger und stressfreier austauschen, so dass man sich durch den Einsatz derartiger Komponenten mehr Möglichkeiten offen lässt.

Tipps und Ideen für ein schnelles Makeover der Wände im Schlafzimmer

  1. Stoff einsetzen
    Wenn Sie sich mehr Farbe im Schlafzimmer wünschen, aber den Aufwand eines Anstriches oder Tapetenwechsels nicht gehen wollen oder befürchten, dass Sie sich zu schnell wieder an der Farbe sattgesehen haben, können Sie alternativ auch mit Stoff „arbeiten“. Wenn Ihr Bett vor einer Wand steht, bringen Sie doch einfach eine Gardinenstange knapp unterhalb der Decke an. Daran hängen Sie entweder fertige Vorhänge oder einen Stoff in erforderlicher Größe (mit eingenähtem Tunnel oder ähnlichem zur Befestigung auf). So bringen Sie Ihre Wunschfarbe oder Ihr Wunschdessin ganz einfach im Schlafzimmer unter und können beim Wunsch nach Veränderung – also beim nächsten Makeover des Schlafzimmers – ganz leicht und flexibel Anpassungen in diesem Bereich vornehmen.
  2. Wandtattoos
    Sie haben neutral gehaltene Wände bzw. aktuell nicht den Wunsch nach einer komplett neuen Wandgestaltung, wollen aber doch neue Akzente an Ihren Wänden setzen? Dann könnten Wandtattoos eine sehr gute Alternative für Sie sein. – Weitere Informationen dazu, finden Sie im Betten.de Magazin im Artikel: Wandtattoo fürs Schlafzimmer – schicke Deko für wenig Geld

Schlafzimmer Makeover – Boden und Decke

In den meisten Fällen empfiehlt es sich die Decke im Schlafzimmer einfach in Weiß zu streichen. Diese Art der Deckengestaltung gibt dem Raum eine gewisse Leichtigkeit und lässt die größtmögliche Freiheit zur Gestaltung der an der anderen Bereiche. Man kann aber natürlich auch mit Paneele arbeiten und z.B. den Holzton des Fußbodens aufgreifen, so dass der Raum „oben und unten“ in nahezu identischer Form gestaltet ist.

Neuer Style im Schlafraum: Boden verändern - Makeover des SchlafzimmersFür den Fußboden sollte man einen Belag wählen, der hinsichtlich der gewünschten Nutzung des Schlafzimmers zweckmäßig ist, das geplante Wohnkonzept unterstützt und der dem persönlichen Geschmack entspricht. Umfassende Informationen zu den verschiedenen Optionen, die zur Verfügung stehen, finden Sie im Betten.de Magazin Artikel: Bodenbelag im Schlafzimmer – was eignet sich wofür?

Grundsätzlich ist es ratsam, den eigentlichen Boden im Schlafzimmer möglichst pflegeleicht und neutral zu halten – z.B. in Form eines Laminatbodens. Im Rahmen eines Makeovers kann man dann z.B. durch das Auslegen von Teppichen und Brücken schnell und einfach für einen neuen Look sorgen.


Schlafzimmer Makeover – Möbel

Möbel für das Schlafzimmer - was eignet sich für ein Makeover - worauf achten?Durch die Möbel erhält das Schlafzimmer seine Funktionalität. Klassisch gehören neben dem Bett meist der Kleiderschrank und Nachttisch zur Einrichtung. Daneben ist häufig auch eine Kommode für die ordentliche Unterbringung von Wäsche, Strumpfwaren und Accessoires zu finden.

Idealerweise wählt man die Hauptmöbel für das Schlafzimmer – also Bett und Schrank – möglichst neutral gehalten aus. Sie sollten über ein eher zeitloses Design verfügen und farblich gemäßigt ausfallen. Mit derartig vielseitig kombinierbaren Möbelstücken ist man bei einem späteren Makeover des Schlafzimmers auf der sicheren Seite, da sie sich in der Regel problemlos in einen neuen Einrichtungsstil, ein neues Wohnkonzept oder eine neue Farbwelt integrieren lassen.

Etwas mehr „Gas“ kann man bei der Auswahl von Beistellmöbeln geben. Hier kann man beim Makeover ruhig in ein Trendmöbel investieren, um den Raum stylischer und zeitgemäßer zu machen.

Als Beistellmöbel für das Schlafzimmer empfehlen sich beispielsweise Bettbänke (gepolstert oder aus Holz), die am Fußende des Bettes ihren Platz finden und dort z.B. als Sitzgelegenheit oder Ablage genutzt werden können.

Mit einem schönen Schreibtisch oder Sekretär lässt sich ein Arbeitsbereich in das Schlafzimmer einfügen. Um die Funktionszonen optisch voneinander zu trennen, kann die „Arbeitsecke“ bspw. anders tapeziert werden oder man setzt ein Regal oder einen Paravent zur Raumteilung ein.

Das Schlafzimmer ist oft der Ort in der Wohnung, wo sich Frauen besonders wohl fühlen. Dementsprechend bietet es sich an, bei ausreichender Raumgröße einen Schminktisch oder eine Frisierkommode mit Möglichkeit zur Schmuckaufbewahrung unterzubringen.

Wenn man ein komplettes Schlafzimmer in feiner Harmonie ohne großen Aufwand einrichten will, entscheidet man sich für Möbel aus einem umfangreichen Programm, so dass jedes einzelne Möbelstück in Material und Design perfekt zu allen anderen Möbeln passt.


Schlafzimmer Makeover – Heimtextilien

Schlafzimmer Makeover: Durch neue Heimtextilien schnell für frischen Wind im Schlafraum sorgen.Durch den Einsatz bzw. den Wechsel der textilen Ausstattung im Schlafzimmer kann man besonders schnell, effektiv und meist auch kostengünstig für frischen Wind im Raum sorgen. Wenn Sie z.B. ein neutral gehaltenes Bett in Grau, Greige, Weiß oder Schwarz haben, sorgt eine farbige oder gemusterte Bettwäsche im Nu für eine ganz neue Atmosphäre im Schlafzimmer. Wenn Sie dazu noch passende Zierkissen, eine Wohndecke oder Tagesdecke sowie Gardinen und/oder Vorhänge einsetzen, wird sich der gewünschte Effekt ungemein verstärken.

Im Rahmen eines umfangreicheren Schlafzimmer Makeovers sind die Heimtextilien wichtige Begleiter, die Sie gezielt nutzen können, um den beabsichtigten Stil und Raumwirkung weiter zu fördern und zu unterstützen.


Schlafzimmer Makeover – Dekoration

Dekoration spielt zusammen mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten eine große Rolle im modernen Schlafzimmer - Makeover.Da sich – wie bereits eingangs erörtert – die Nutzung des Schlafzimmers heutzutage stark gewandelt hat und der Raum zu viel mehr als einem schnöden Ort zur Übernachtung, wo das Licht sowieso gelöscht wird, geworden ist, sollte auch im Schlafzimmer nicht auf Dekoration verzichtet werden.

Zur Dekoration eignet sich alles, was gefällt und zur gewünschten Atmosphäre im Raum passt. Tipp: Arrangieren Sie verschiedene Deko-Gegenstände und Bilder zu einer Gruppe – z.B. auf einer Kommode. So entstehen äußerst reizvolle Stil-Leben, die Ihrem Schlafzimmer eine ganz besondere Note verleihen.

Beachten Sie bei der Dekoration des Schlafzimmers auch, dass es wichtig ist, dass Sie sich im Zimmer wiederfinden. Bringen Sie deshalb, wo möglich, Dinge in die Dekoration ein, zu denen Sie eine persönliche Beziehung haben. So stellen Sie sicher, dass Sie sich später nicht wie in einer „Katalog-Umgebung“ fühlen.

Eine lebendige Atmosphäre, Ruhe und Wohlbefinden bringen Pflanzen ins Schlafzimmer. Dabei lassen sich zu wohl jedem Stil passende Arten finden. Nicht jede Pflanze ist für das Schlafzimmer geeignet. Aus diesem Grund sollten Sie sich bei der Auswahl unbedingt fachmännisch beraten lassen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Betten.de Magazin im Artikel: Pflanzen im Schlafzimmer – diese Arten verbessern Ihren Schlaf


Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop "Betten.de" und seit 2011 Chef-Redakteur im BETTEN.de-Schlafmagazin.

Weitere interessante Beiträge