Mollig warme Winter-Bettdecken für die kalte Jahreszeit

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

warme Winter-BettdeckenWenn es draußen so richtig kalt und ungemütlich ist, gibt es kaum etwas Schöneres, als sich ins warme Bett zu kuscheln. Wie gemütlich und wärmend es dabei im Bett ist, hängt maßgeblich von der gewählten Bettdecke ab. Ein ideales Schlafklima erhalten Sie mit speziellen Winter-Bettdecken, die sich durch besondere Wärme- und Komforteigenschaften auszeichnen.

Bedingt durch eine wesentlich höhere Wärmewirkung, die im Winter gewollt und notwendig ist, fällt das Eigengewicht von Winter-Bettdecken in der Regel höher aus als das von dünneren Sommerdecken. Da bei der Herstellung von Bettdecken für die kalte Jahreszeit jedoch in erster Linie hochwertige Hightech-Fasern und qualitative Naturmaterialien Verwendung finden, wird eine unangenehme Schwere der Decken vermieden und man fühlt sich darunter kuschelig geborgen.

Das kleine Einmaleins der Winter-Bettdecken

Es gibt verschiedene Bettdeckenarten, die sich durch ihre Beschaffenheit und damit auch in ihrer Wärmewirkung unterscheiden.

Verschiedene Arten von Winter-Bettdecken

Icon Checkliste

Duo-Bettdecken:

  • Zwei einzelne Decken werden am Rand zusammengesteppt und so zu einer doppelten Decke verbunden.
  • Durch das Luftpolster zwischen den zwei unzertrennlichen Einzeldecken verfügt diese Decke über eine besonders hohe Wärmeisolation.
  • Für Personen mit einem sehr hohen Wärmebedarf hervorragend geeignet.

Kombi-Bettdecken:

  • Hier werden ebenfalls zwei Decken miteinander verbunden. Allerdings werden diese nicht fest miteinander versteppt, sondern mittels Druckknöpfen zusammengeknüpft. Die Bettdecke kann somit bei Bedarf in eine dünne Sommerdecke und eine mitteldicke Übergangsdecke geteilt werden, die in Kombination eine wärmende Winterbettdecke ergeben.
  • Zwischen den Decken bildet sich ebenfalls ein isolierendes Luftpolster, das für eine ausgezeichnete Wärme in kalten Winternächten sorgt. Da das Luftpolster durch die seitlichen Knöpfe jedoch nicht fest eingeschlossen wird, ist die Wärmewirkung etwas geringer als bei einer Duo-Bettdecke.
  • Für Personen mit einem hohen Wärmebedarf passend.

Mono-Bettdecken:

  • Hierbei handelt es sich um eine etwas dickere Einzeldecke, die durch ein hohes Füllgewicht eine möglichst große Bauschkraft erzielt.
  • Durch das hohe Volumen der Decke und das isolierende Füllmaterial entsteht ein angenehm warmes Schlafklima.
  • Für Personen mit einem mittleren bis hohen Wärmebedarf empfehlenswert.

Ideale Füllmaterialien für Winterbettdecken

Je nach Füllmaterial ist eine Bettdecke stark wärmend und/oder eher temperaturausgleichend. Die beliebtesten Winter-Bettdeckenfüllungen stammen von Tieren, die durch ihre Federn oder ihr Fell bestens gegen Kälte gewappnet sind. Daneben gibt es für Allergiker auch speziell entwickelte synthetische Fasern, die eine hervorragende Wärmewirkung gewährleisten.

Füllmaterialien mit sehr guter Wärmewirkung

Icon Information

Cashmere:

  • Das besonders weiche und edle Unterhaar der Cashmere-Ziege ist sehr leicht. Cashmere-Bettdecken sind somit sehr anschmiegsam und relativ dünn bei einer herausragend guten Wärmewirkung.

Kamelflaum:

  • Im Gegensatz zu relativ festem Kamelhaar ist der Kamelflaum, der bei Jung- und Muttertieren aus dem Bauchbereich ausgekämmt wird, sehr weich und leicht. Kamelflaumdecken verfügen über eine sehr gute Wärmeisolation und kommen trotzdem mit einem geringen Volumen aus.

Daunen:

  • Je höher der Daunen- und je niedriger der Federanteil in der Füllung ist, umso leichter aber auch gleichzeitig wärmender ist die voluminöse Bettdecke.

Mikrofaser:

  • Durch die Struktur der Hohlfasern ist eine Decke mit synthetischer Mikrofaser-Füllung angenehm wärmend und leicht und verfügt über eine sehr hohe Bauschkraft.

Welche Winterbettdecke ist für Sie die richtige?

Wenn das Schlafklima nicht stimmt, ist der Nachtschlaf selten wirklich erholsam. Daher ist die Wahl der richtigen Bettdecke von großer Bedeutung. Nachfolgend finden Sie eine Bettdeckenempfehlung, zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Welche Winterbettdecke passt zu Ihnen?

Icon Information

Sie frieren nachts schnell …

Ihnen ist nachts weder sehr warm noch besonders kalt …

Ihnen ist nachts eher zu warm …

Zur besseren Gesamtübersicht haben wir für Sie eine Vergleichsseite aller Winter-Bettdecken mit ihren jeweiligen Eigenschaften erstellt:

Gerne beraten wir Sie bei Betten.de zur Wahl der richtigen Bettdecke oder Sie schauen sich selbst in unserem umfangreichen Bettdecken-Sortiment um:

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 Bewertungen, Durchschnitt: 4,13 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop „Betten.de“ und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top