Tipps für die Schlafzimmereinrichtung

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Es gibt kein Zimmer in der Wohnung, in dem wir mehr Zeit verbringen, als in unserem Schlafzimmer. Trotzdem ist es oft recht stiefmütterlich und zweckmäßig eingerichtet. Hier lesen Sie, wie Sie mit einigen Tipps aus Ihrem Schlafzimmer einen Raum zum Wohlfühlen und Entspannen zaubern.
Ein Schlafzimmer ist nicht allein zum Schlafen da, sondern es wird noch für vieles andere genutzt: Es ist Ankleidezimmer, Ruheraum und Rückzugsort in einem. Mit unseren Tipps ist die Einrichtung ganz einfach und Sie erhalten ein stimmiges Raumkonzept.

TIPP 1: Das richtige Bett am richtigen Platz

Schlafzimmereinrichtung mit HolzbettDie Wahl des richtigen Bettes ist der wichtigste Teil der Schlafzimmereinrichtung. Die Bettgröße richtet sich zum einen nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und zum anderen nach der Raumgröße: Ein kleines Bett in einem großen Raum wirkt schnell verloren, während ein großes Bett im kleinen Schlafzimmer eine eher einengende Wirkung hat. Für ein sehr kleines Zimmer empfiehlt sich ein leicht wirkendes Bett ohne Kopf- und Fußteil, eine sogenannte „Liege“. Den richtigen Platz für Ihr Bett finden Sie am besten durch Ausprobieren. Die Zimmertüre sollte sich entweder seitlich oder am Fußende des Bettes befinden. Falls Sie bei offenem Fenster schlafen, empfiehlt es sich, das Bett nicht direkt unter das Fenster zu stellen. In besonders geräumigen Schlafzimmern wirkt es oft sehr elegant, wenn das Bett mitten im Raum platziert wird. Das Wichtigste bei der Platzierung des Bettes im Raum ist Ihr Bauchgefühl: Suchen Sie sich ein Bettmodell nach Ihrem Geschmack aus und stellen Sie es im Schlafzimmer an den Platz, an dem Sie sich wohlfühlen.

TIPP 2: Kleideraufbewahrung im Schlafzimmer

Schlafzimmereinrichtung mit EckkleiderschrankIhr Schlafzimmer wirkt ordentlich und wohnlich, wenn Sie den Stauraum für die Kleideraufbewahrung verdecken. Üblicherweise erfüllt ein Kleiderschrank diese Funktion. Um den Raum optimal nutzen zu können, sollte der gewählte Kleiderschrank möglichst raumhoch sein. Durch den Einsatz von Spiegeltüren wirkt das Schlafzimmer größer. Bei einem Kleiderschrank mit Schiebetüren brauchen Sie keinen Platz für das Öffnen der Türen einzuplanen. Drehtürenschränke lassen sich auch über Eck bauen. Die Inneneinteilung des Schrankes sollte individuell anpassbar sein, so dass Sie im Alltag alles übersichtlich und bequem zur Hand haben. Alternativ können ein offenes Regalsystem in Kombination mit Vorhängen oder Schiebetüren, oder auch eine dekorative Wohnwand im Schlafzimmer für Stauraum sorgen.

TIPP 3: Kleine Möbel komplettieren die Einrichtung

Schlafzimmereinrichtung mit HolzmöbelnNeben der Grundausstattung mit Bett und Kleiderschrank, sind es oft die kleinen Beimöbel, die einer Schlafzimmereinrichtung den letzten Schliff geben. Ein Nachttisch neben dem Bett sorgt für eine praktische Ablagefläche in Bettnähe. Wo sonst fänden Wecker, Bettlektüre, ein Glas Wasser und vielleicht sogar eine kleine Dekoration Platz? Wer das Schlafzimmer auch tagsüber gerne als Rückzugsort nutzt, kann auch noch einen gemütlichen Sessel hinein stellen. Eine Kommode mit mehreren Schubladen bietet Stauraum für Accessoires, kleine Wäschestücke, Schmuck, Kosmetik und vieles mehr, was in einem großen Kleiderschrank keinen definierten Platz findet.

TIPP 4: Stimmiges Gesamtkonzept

Schlafzimmereinrichtung mit stimmigen HolzmöbelnSelbstverständlich sollten alle Möbel im Schlafzimmer ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Dies erreichen Sie am besten über Gemeinsamkeiten, die sich in allen Möbelstücken wiederfinden. So kann die Einrichtung z.B. komplett in Weiß gehalten werden, oder alle Möbel sind im selben Stil hergestellt. In unserem Shop finden Sie bereits fertig zusammengestellte Vorschläge für eine komplette Schlafzimmereinrichtung.

TIPP 5: Beleuchtung im Schlafzimmer

Besonders gemütlich wirkt Ihr Schlafgemach, wenn Sie kein direktes Licht anbringen. Kleine Beleuchtungsinseln, wie Stehlampen mit Lampenschirm oder ein Deckenfluter, sorgen für eine ansprechende Wohlfühl-Atmosphäre. Leselampen sollten allerdings direkt beleuchten.

TIPP 6: Einrichten mit Farbe

Bettwäsche im SchlafzimmerEmpfehlenswert für eine ruhige und entspannende Raumwirkung sind Pastelltöne. Kräftige Farben sollten eher sparsam und für gezielte Farbakzente verwendet werden. Eine weiße Kommode kommt beispielsweise vor einer kräftig farbigen Wand besonders gut zur Geltung. Je neutraler oder dezenter die Raumfarbe ist, desto flexibler kann dekoriert werden. Mit einer schönen Bettwäsche und Vorhängen geben Sie Ihrer Schlafzimmereinrichtung den letzten Schliff und genießen ein völlig neues Wohngefühl.

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Bewertungen, Durchschnitt: 4,64 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop „Betten.de“ und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top