Augen auf beim Boxspringbetten-Kauf – Worauf man beim Kauf von Boxspringbetten unbedingt achten sollte

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Ein Boxspringbetten-Kauf will aufgrund des Preises und der gewünschten Liegequalität gut überlegt sein. Besonders ärgerlich ist es dann, wenn das Bett nach getätigtem Einkauf nicht Ihren Erwartungen entspricht. Besonders beim Internetkauf hat der Kunde kaum Möglichkeiten, die Ware vorab zu prüfen und sich von der Richtigkeit der Kaufversprechen zu überzeugen.

Nachfolgend finden Sie einige Punkte, auf die Sie beim Boxspringkauf im Internet unbedingt achten sollten. So können Sie sich sicher sein, dass Ihre Erwartungen nicht enttäuscht werden und Sie auch erhalten, was Sie bestellt haben.

1. Der echte Boxspringaufbau

Aufbau eines BoxspringbettesViele Händler werben mit dem Begriff „Boxspringbett“ und bieten ein optisch entsprechend gestaltetes Bettmodell zum Kauf an. Ein echtes Boxspringbett verfügt allerdings immer über den bezeichnenden Boxspring-Aufbau. Dieser besteht aus einer Unterbox mit Federn („Box with Springs“). Einige im Internet erhältliche „Boxspringbetten“ weisen lediglich eine funktionslose Unterbox ohne jegliche Federwirkung auf. Auf die Box wird eine Matratze gelegt, obenauf liegt eine dünne Schlafauflage – der Topper. Dieser ist immer fester Bestandteil des Boxspringsystems und keinesfalls nur eine Bonuszugabe des Händlers. Achten Sie beim Vergleich von Preisen immer darauf, dass Preise für das gesamte System angegeben sind und auch der Topper im Preis berücksichtigt ist.

2. Der seriöse Anbieter

Achten Sie bereits im Vorfeld auf das Kleingedruckte: Falls Ihnen das gekaufte Bett nicht gefällt, sollten Sie das gesetzlich vorgeschriebene Recht zur Rückgabe des Bettes ohne finanzielle Nachteile haben. Ideal ist, wenn Sie das Bett innerhalb von 30 Tagen ohne Angaben von Gründen zurückgeben können, ohne dass Ihnen dadurch Kosten entstehen. Ein weiteres Erkennungsmerkmal eines seriösen Internet-Anbieters ist das Beratungsangebot: Ist der Händler telefonisch oder per E-Mail erreichbar, um persönlich zu beraten? Unser Tipp: Testen Sie immer die Beratung des Onlineshops, bevor Sie ihm vertrauen.

Eine zusätzliche Sicherheit bieten Shops, die mit dem „Trusted Shops“-Siegel ausgezeichnet wurden. Für diese Zertifizierung wird der Internetauftritt sowie der gesamte Shop inklusive Kaufabwicklung etc. einer ausführlichen Prüfung unterzogen, die sich an den Forderungen des Verbraucherschutzes orientiert. Zusätzlich zum allgemeinen Käuferschutz bietet „Trusted Shops“ bei der Bezahlung per Vorkasse eine „Geld-zurück-Versicherung“ an, sodass Sie in jedem Fall Ihr Geld bei eventueller Nicht-Lieferung zurückerhalten, selbst wenn der Online-Shop zahlungsunfähig sein sollte.

Kundenbewertungen können ebenfalls Auskunft über die Verlässlichkeit des Online-Shops liefern – vorausgesetzt sie sind echt und können nicht gefälscht werden. Viele Shops bieten die Möglichkeit, den getätigten Einkauf über das unabhängige Unternehmen „eKomi“ zu bewerten. So ist garantiert, dass die Bewertungen echt sind und nicht gefälscht oder abgeändert wurden.

3. Ausführliche Produktinformationen

Auch sollten sie sich nur für ein Boxspringbett entscheiden, das über eine ausführliche Produkt-Beschreibung verfügt. Nur so erhalten Sie die nötigen Informationen zur Qualität und zur Ausstattung. Wichtig hierbei sind die Angaben zu den einzelnen Boxspring-Komponenten, eine Härtegradangabe und – im Idealfall – ein Empfehlung, für welches Körpergewicht das Boxspringbett geeignet ist. Damit Sie sich sicher sein können, dass das Boxspringbett auch in Ihr Schlafzimmer passt, sollten auch die Maße des Bettes angegeben sein. Einige Punkte sind beim Vergleich von Boxspringbett-Angeboten besonders wichtig:

    Querschnitt einer Boxspring-Box

  • Die Unterbox eines echten Boxspringbettes kann mit einem Bonellfederkern oder einem (Tonnen-)Taschenfederkern ausgestattet sein.
  • Bei der Obermatratze sind ebenfalls verschiedene Materialien erhältlich. Boxspringbetten mit Kaltschaummatratze sind vom Liegeempfinden her eher mit einem gewöhnlichen Bettaufbau mit Lattenrost und Matratze zu vergleichen. Das typische Boxspring-Liegegefühl erhält man nur mit einer Bonellfederkern- oder einer Tonnentaschenfederkern-Matratze. Hier ist die Federanzahl ein Qualitätsmerkmal, das zum Vergleich herangezogen werden kann. Wir empfehlen bei einer 90x200cm Matratze für leichte Personen mindestens 200 Federn, für ein mittleres Körpergewicht ca. 500 Federn und für ein hohes Gewicht mindestens 1000 Federn.
  • Beim Topper kann das Material und das Raumgewicht des Schaums zur Bestimmung der Qualität verwendet werden. PU-Schaum ist hierfür aus Qualitätsgründen nicht empfehlenswert. Ein Topper aus Kaltschaum (mind. RG 35) oder aus Viscoschaum (mind. RG 50) ist hier in jedem Fall zu bevorzugen. Wer Wert auf ganz besonderen Liegekomfort legt, kann selbstverständlich auch zu noch höherwertigeren Toppern aus Talalaylatex oder Viscolatex greifen.

4. Realistische Angebotspreise

Im Internet finden sich immer wieder Angebote für Boxspringbetten, die mit „bis zu 80% Rabatt“ oder ähnlichen Vorteilen werben. Daneben ist meist der unrealistisch hohe angebliche Ursprungs-Preis angeben. Ein gutes, empfehlenswertes Boxspringbett in Größe 180x200cm ohne exklusive Zusatzausstattung wie Elektro-Verstellung o.ä. hat einen realistischen Online-Verkaufspreis von ca. 1500€ bis 2000€. Aktions-Angebote sind etwas günstiger, lassen sich aber meistens nicht mit verschiedenen Stoffen, Matratzen und Toppern ausstatten. Teurere Luxusmodelle verfügen über deutliche, überdurchschnittliche Qualitätsmerkmale oder Zusatzausstattungen für noch mehr Komfort.

Ein neues Boxspringbett zum Angebotspreis von z.B. 500,-€ mit einem angegebenen Ursprungspreis von 2500€ ist ein eher fragwürdiges Angebot, bei dem der Ursprungspreis mit Sicherheit nicht die Qualität des Bettes widerspiegelt. Realistische Angebote für Boxspringbetten finden Sie z.B. in unserem Online-Shop:

5. Die Versandkostenfalle

Einige Internetangebote scheinen auf den ersten Blick sehr günstig, jedoch wird bei der Berechnung der Versandkosten kräftig aufgeschlagen. Mehr als 50,-€ sollte eine Zustellung (ohne Aufbau) auf keinen Fall kosten. Boxspringbetten sollten immer von Möbelspeditionen geliefert werden und in das Zimmer Ihrer Wahl getragen werden. Oft wird hier Geld gespart und von Stückgut-Speditionen nur frei Bordsteinkante geliefert. Der Aufbau von Boxspringbetten ist meistens sehr einfach, daher empfehlen wir, diesen selbst vorzunehmen und kein zusätzliches Geld für einen Aufbau-Service auszugeben.

6. Testmöglichkeiten

Boxspringbett im HotelzimmerWer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ein Boxspringbett kaufen, das er vorher selbst getestet hat. Wer im ausgesuchten Boxspringmodell Probe gelegen hat und die tatsächliche Ausstattung besichtigen konnte, kann sich der Qualität des Bettes sicher sein. Einige Online-Shops bieten die Möglichkeit, Boxspringbetten Probe zu liegen. Im Optimalfall haben Sie die Möglichkeit, einen Kurz-Urlaub mit einem Probeschlaf-Wochenende zu verbinden und können so ganz sicher sein, dass das Boxspringbett auch Ihren Anforderungen entspricht. Betten.de hat seit einigen Monaten ein Betten.de-Partnerhotel, indem Sie unter anderem auch Boxspringbetten Probe schlafen können.


Beachten Sie zu diesem Thema auch folgenden Artikel im Schlaf-Magazin:

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 3,44 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop „Betten.de“ und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top