Was ist Schlank im Schlaf?

Geschätzte Lesezeit: 7 Minuten

Was ist Schlank im Schlaf?Gerade jetzt zum Jahreswechsel ist die Zeit der guten Vorsätze. Durch die zurückliegenden Weihnachtsfeiertage mit ausgiebigen Schlemmereien setzen viele dabei eine Gewichtsreduktion ganz weit nach oben auf ihrer Liste.

Von Schlank im Schlaf haben sicherlich die meisten von uns schon einmal gehört. Doch was steckt genau dahinter? Nimmt man wirklich schlafend ab oder welche Regeln muss man sonst noch einhalten, um erfolgreich Gewicht zu verlieren? Wir haben uns intensiv mit Schlank im Schlaf beschäftigt und alle wichtigen Fragen dazu, kurz und nachvollziehbar beantwortet.

Was ist Schlank im Schlaf?

Bei Schlank im Schlaf handelt es sich um eine Diät bzw. ein Ernährungskonzept, welches durch den aus Nordrhein-Westfalen stammenden Dr. Detlef Pape (2017 verstorben) bekannt wurde. Pape hat 2006 seit erstes Buch „Schlank im Schlaf veröffentlicht“. Danach folgten weitere Bücher, welche sich mit speziellen Gruppen befassen. So gibt es jetzt z. B. auch „Schlank im Schlaf für Frauen“, „Schlank im Schlaf für Berufstätige“ oder „Schlank im Schlaf für Vegetarier“.

Schlank im Schlaf wird auch als SiS abgekürzt.

Wer sich noch nicht mit Schlank im Schlaf befasst hat, könnte meinen, dass es hier darum geht, möglichst viel zu schlafen, um möglichst schlank zu werden. Aber dem ist nicht so. Schlaf bzw. Regeneration und Ruhe für den Körper während der Nacht ist nur ein Faktor, der Anteil am Abnehmerfolg bei SiS hat.

Schlanker durch ausreichend Schlaf

Unabhängig von der Schlank im Schlaf Diät haben Forscher an der Universität von Chicago übrigens in einer Studie herausgefunden, dass Menschen, die genügend schlafen (mindestens sieben Stunden/Nacht), Fett besser abbauen als Menschen, die zu wenig Schlaf bekommen.

In der Studie waren die Gewichtsverluste bei Wenigschläfern und Personen mit ausreichend Schlaf zwar nahezu identisch, aber es wurde festgestellt, dass bei den Menschen mit wenig Schlaf bis zu 55% weniger Fett und stattdessen andere Substanzen abgebaut wurden.

Für den Erfolg einer Diät bedeutet diese Erkenntnis, dass dieser durch Schlafmangel gefährdet werden kann. Zusätzlich dazu, dass nur ein reduzierter Fettabbau erfolgt, müssen Menschen mit Schlafdefizit außerdem noch mit einem erhöhten Hungergefühl rechnen, welches sich durch eine erhöhte Ausschüttung des Hormons Ghrelin ergibt.


Wie funktioniert Schlank im Schlaf?

Schlank im Schlaf basiert auf zwei wichtigen Grundsteinen: Ernährung und Bewegung.

Bei der Ernährung geht es darum, eine Insulin-Trennkost umzusetzen. Dazu wird die Nahrungsaufnahme auf drei Mahlzeiten am Tag begrenzt, die von mindestens fünf Stunden Pause ganz ohne Essen unterbrochen werden sollten. Je nach Tageszeit sollten die verschiedenen Mahlzeiten aus unterschiedlichen Komponenten bestehen (siehe auch: Ernährungstipps für Schlank im Schlaf). Vorteilhaft bei einer SiS Diät ist, dass eine abwechslungsreiche Ernährung möglich ist und deshalb kaum mit Mangelerscheinungen zu rechnen ist. – Natürlich nur, wenn man selbst darauf achtet, seine Mahlzeiten entsprechend ausgewogen zusammenzustellen.

Durch sportliches Training lassen sich Abnehm-Effekt und gesundheitlicher Nutzen von Schlank im Schlaf steigern. Wichtig ist dabei im Zeitfenster von ca. 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr ein Ausdauer- oder Krafttraining. Dieses sollte vor dem Abendessen absolviert werden. Ergänzend kann auch zum Start in den Tag am Morgen – vor dem Frühstück – bereits ein leichtes Ausdauertraining durchgeführt werden. Zusätzlich sollte man den restlichen Alltag so aktiv wie möglich gestalten.

Dadurch, dass man beim Abendessen auf eine eiweißreiche Kost setzt und Kohlenhydrate vermeidet, bereitet man den Körper optimal auf eine Fettverbrennung im Schlaf vor, welche durch den Sport vorher noch weiter gefördert wird.

Hintergrund für das Schlank im Schlaf Prinzip ist, dass der Körper am Abend normal zu viel Insulin ausschüttet, wodurch der Fettabbau in der Nacht blockiert wird. Durch die Trennkost mit viel Eiweiß am Abend und keinen Kohlenhydraten soll dieses verhindert werden.


Welche Regeln gibt es bei Schlank im Schlaf?

Für ein erfolgreiches Umsetzen des Schlank im Schlaf Prinzips gibt es sechs Grundregeln, die eingehalten werden sollten:

  1. Drei Mahlzeiten täglich
    Morgens, mittags und abends darf gegessen werden. Zum Frühstück sollte man dabei auf kohlehydratreiche Kost mit Müsli oder Vollkornbrot zurückgreifen, zum Mittagessen sollte man ausgewogene Mischkost wählen und sich zum Abendessen viele Proteine gönnen (siehe auch: Ernährungstipps für Schlank im Schlaf)
  2. Keine Zwischenmahlzeiten
    Die drei Mahlzeiten, die beim SiS Prinzip gegessen werden, sollten ausreichend sättigend sein. Auf zusätzliche Snacks, Zwischenmahlzeiten, Obstsäfte und zuckerhaltige Getränke sollte verzichtet werden.
  3. Kurze „Fastenzeiten“ bzw. Essenspausen
    Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten bei einer Ernährung nach Schlank im Schlaf mindestens fünf Stunden liegen. Dieses ist erforderlich, damit dem Körper die notwendige Zeit für die Verdauungs- und Stoffwechselprozesse zur Verfügung steht. Außerdem ist durch das Einhalten der Pausenzeit sichergestellt, dass die Bauchspeicheldrüse zur Ruhe kommt bzw. der Blutzuckerspiegel wieder vollständig absinkt.
  4. Kohlenhydrate sind am Abend tabu
    Zum Abendessen sollte man eine Mahlzeit mit hohem Eiweißgehalt wählen. Auf diese Weise wird weniger Insulin – wird auch als „Dickmacher-Hormon“ bezeichnet – ausgeschüttet und über Nacht eine optimale Fettverbrennung ablaufen. Gerade in der Anfangszeit muss man damit rechnen, dass es zu Heißhunger-Attacken bzw. unheimlicher Lust auf die gewohnten Kohlenhydrate kommt.
  5. Alltägliches Bewegungspensum erhöhen
    Der Alltag sollte möglichst aktiv gestaltet werden. Ergänzend zu einem zur eigenen Persönlichkeit passenden Sportprogramm sollte man sich also so viel wie möglich bewegen. – Dazu gehört zum Beispiel die Treppe zu nehmen statt den Fahrstuhl oder mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren.
  6. Genügend Schlaf ist elementar
    Zusätzlich zur korrekten Ernährung kommt auch dem Schlaf einer besonderen Bedeutung zu. – Während wir schlafen läuft die Fettverbrennung im Körper auf Hochtouren. Wenn man abends die Kohlenhydrate weglässt kommt es zu einer Drosselung der körpereigenen Insulinausschüttung, weshalb die Fettverbrennung im Körper optimal funktionieren kann.

Ernährungstipps für Schlank im Schlaf

Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps dazu, was Sie bei Schlank im Schlaf am Morgen, am Mittag und am Abend zu sich nehmen sollten, um schnelle Abnehmerfolge auf der Waage zu erzielen.

Schlank im Schlaf – Morgens

Kohlenhydrate zum Frühstück nach Schlank im SchlafFür einen energiereichen Start in den Tag empfiehlt sich beim Schlank im Schlaf Frühstück die Aufnahme von Kohlenhydraten in Form von Zucker und/oder Stärke. Wer morgens bewusst auf Kohlenhydrate verzichtet, riskiert, dass es durch den niedrigen Blutzuckerspiegel zu Heißhunger kommt.

Man sollte zu Brot oder Brötchen greifen und die Backware mit Margarine oder Butter bestreichen. Das (Streich-)Fett bremst den Stoffwechsel, was wichtig ist. Als Belag eignen sich Marmelade, Honig oder auch Gemüse. Wer morgens mit Vorliebe herzhaft isst, sollte sich nach einem vegetarischen Brotaufstrich mit pikanter Geschmacksrichtung umschauen.

Cornflakes oder Müsli können auch verzehrt werden, wobei man diese mit Fruchtsaft oder Pflanzenmilch „anrühren“ sollte.

Als Getränke eignen sich Kaffee, Tee, Obstsaft oder ein fruchtiger Smoothie.

Das ist beim Frühstück nach Schlank im Schlaf tabu:

Morgens sollte kein tierisches Eiweiß gegessen werden. – Also sollte es keine Milch, keine Eier, keinen Käse und keine Wurst zum Frühstück geben.

Schlank im Schlaf – Mittags

Mischkost - Mittagessen nach Schlank im SchlafDas Mittagessen sollte bei einer Ernährung im Sinne von Schlank im Schlaf idealerweise zwischen 11:00 Uhr und 14:00 Uhr eingenommen werden. Bei dieser Mahlzeit braucht man auf nichts zu verzichten, da die Muskelmasse zu dieser Tageszeit tierisches Eiweiß und Kohlenhydrate in besonderem Maße aufnimmt. Der Körper erhöht die Anzahl der Insulin-Rezeptoren und sorgt außerdem dafür, dass diese besonders aktiv sind. Aus diesem Grund werden auch kaum Nährstoffe in die Fettzellen eingelagert.

Man sollte Speisen wählen, die man gerne isst. – Das können Kartoffeln (auch in Form von Pommes Frites), Nudeln, Reis, Fisch oder Fleisch sein. Besonders empfehlenswert ist natürlich Gemüse in allen Varianten. Es spricht auch nichts gegen einen süßen Abschluss des Mittagessens wie z. B. Schokolade, Eis oder Kuchen.

Um noch besser mit Schlank im Schlaf abzunehmen, kann man beim Mittagessen auch ganz auf Kohlenhydrate verzichten oder sich für Low-Carb-Gericht entscheiden.

Schlank im Schlaf – Abends

Eiweißreiches Abendessen ohne Kohlenhydrate - Schlank im SchlafUm die Fettverbrennung anzukurbeln, sollte man abends auf proteinreiche Kost achten, damit dem Körper ausreichend Eiweißbausteine für die nächtlichen Stoffwechselprozesse (Reparatur, Regeneration) zur Verfügung stehen. Empfehlenswert sind Fisch, Fleisch, Käse, Eier, Salat, Joghurt und Nüsse.

Auch Gemüse eignet sich gut für ein Schlank im Schlaf Abendessen, wenn man dabei die richtigen Sorten auswählt. Gemüse mit hohem Stärkeanteil wie gekochte Möhren, Kürbis, Bohnen, Erbsen und Mais sind nicht geeignet.

Wenn man auch am Abend nicht auf eine süße Mahlzeit bzw. ein Dessert verzichten möchte, sollte Quark, Dickmilch oder Joghurt mit hohem Eiweißgehalt wählen und Stevia als Zuckerersatz verwenden.

Das ist beim Abendessen nach Schlank im Schlaf tabu:

Am Abend sollten alle klassischen Kohlenhydrate vom Speiseplan gestrichen werden. – Brot, Backwaren, Kartoffeln, Reis und Nudeln sowie Obst sollten dementsprechend nicht zum Abendessen verzehrt werden. Auch der Genuss von Fruchtsäften ist abends nicht zu empfehlen.

Tipps zum Einkaufen für Schlank im Schlaf

Für den Einkauf sollte man sich genügend Zeit nehmen. Es hat sich bewährt, an festgelegten Tagen einzukaufen und im Vorfeld eine Einkaufsliste zu schreiben. Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass man alle erforderlichen Lebensmittel in der notwendigen Menge zuhause hat. Bevor man einkaufen geht, sollte man gegessen haben.- Mit Hunger kauft man schnell zu viel oder die falschen Lebensmittel ein.

Lohnenswert kann der Besuch von Wochenmärkten sein. Hier gibt es ein großes Angebot an gesunden Lebensmitteln und fachkundige Verkäufer, die gerne beratend zur Seite stehen. So bekommt man Lust auf gutes Essen, welches sich positiv auf den Körper und das Leben auswirkt.



Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Judith Schober

Judith Schober

Als Content Marketing Managerin betreut sie seit 2014 die Online-Redaktion des Shops Betten.de. Im Schlafmagazin veröffentlicht sie u. a. Beiträge rund um aktuelle Einrichtungstrends sowie Pflegetipps und Artikel zu Gesundheitsthemen.

Weitere interessante Beiträge