Ist die Matratze wirklich gut? – So erkennen Sie qualitativ hochwertige Matratzen!

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Endlich ist die richtige Matratze gefunden, aber ist sie auch wirklich gut? Dem Kunden fällt es oft schwer, die Matratzenqualität richtig zu beurteilen. Wurde er vom Matratzenhändler auch richtig beraten und hält die Matratze qualitativ auch was der Händler versprochen hat? Mit diesem Artikel wollen wir Ihnen Fakten an die Hand geben, mit denen Sie Matratzen selbst einer Qualitätsprüfung unterziehen können.

Neben anderen Merkmalen ist das Raumgewicht von Matratzenschäumen ein entscheidendes Kriterium zur Beurteilung der Qualität von Matratzen. Grob gesagt gilt: Je höher das Raumgewicht eines Schaumes ist, desto hochwertiger ist die Matratze. Das Raumgewicht gibt das Gewicht für 1m³ des verwendeten Matratzenschaumes an. Je niedriger das Raumgewicht ist, desto mehr Lufteinschlüsse befinden sich im Schaum und desto schneller ist die Matratze durchgelegen. Ein hohes Raumgewicht dagegen garantiert eine bessere Punktelastizität und eine längere Haltbarkeit der Matratze. Nachfolgend finden Sie für jede Matratzenart Kriterien, an denen Sie eine gute Matratze erkennen können. Somit wissen Sie beim nächsten Matratzenkauf, worauf es ankommt.

Qualitätsmermale von Federkern-Matratzen

Qualitätsmerkmale von FederkernmatratzenEmpfehlenswert ist ein 5-Gang Federkernsystem (d.h. die Einzelfeder hat fünf Windungen). Die Federung sollte beidseitig mit einer 2-3cm dicken Schaumpolsterung abgedeckt sein, da sonst die einzelnen Federn durchdrücken. Die Schaumpolsterung sollte aus Gründen der Haltbarkeit ein Raumgewicht von mindestens 30kg/m³ haben.

Qualitätsmerkmale von Taschenfederkern-Matratzen

Qualitätsmerkmale von TTF-MmatratzenDie Liegezonen sollten im Taschenfederkern integriert sein und nicht in der Schaumabdeckung. In der Fachsprache wird letzteres „mit Zonenpolsterung“ bezeichnet. Je höher die Federanzahl ist, desto besser und punktelastischer ist die Taschenfederkern-Matratze. Sehr gut sind 1000 Federn gerechnet auf eine Matratzengröße von 80/200cm. Die Schaumabdeckung bei guten Matratzen hat ein Raumgewicht von 30kg/m³ oder höher.

Qualitätsmerkmale von Kalt- und Viscoschaum-Matratzen

Qualitätsmerkmale von KaltschaummatratzenJe höher der Kern einer Kalt- oder Viscoschaum-Matratze ist, desto höher ist der Liegekomfort. Im Handel üblich sind 14-16cm Kernhöhe. Der Schaum sollte mindestens ein Raumgewicht von 40kg/m³ haben. Sehr gute Matratzen verfügen über 7 Zonen, 5 Liegezonen sollte die Matratze jedoch mindestens haben. Die Liegezonen sollten über Einschnitte im Schaumkern und nicht über einen oberflächlichen Wellenschnitt eingearbeitet sein, da dieser keine echten Liegezonen bietet.

Qualitätsmerkmale von Latex-Matratzen

Qualitätsmerkmale von LatexmatratzenIm Vergleich mit einem Kombi-Latexkern bietet ein Voll-Latexkern einen wesentlich höheren Komfort. Sehr gute Latex-Matratzen haben eine 7-Zonen-Einteilung und ein Raumgewicht zwischen 70 und 90kg/m³. Gute Latex-Matratzen sind auch am Preis erkennbar: unter 200€ ist keine empfehlenswerte Matratze zu finden.

Matratzen in guter bis sehr guter Qualität finden Sie in unserem Online-Shop Betten.de. Wir beraten Sie gerne bei der Wahl Ihrer Matratze und geben gerne Auskunft über alle Qualitäts-Details.

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (69 Bewertungen, Durchschnitt: 3,62 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop "Betten.de" und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top