Hygge – die Lebensphilosophie für mehr Glücklichkeit

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Die Dänen sollen zu den glücklichsten Völkern der Erde gehören. Da wundert es nicht, dass sich nun sogar ihre Lebensart vom hohen Norden aus immer mehr verbreitet. Unter dem Begriff „Hygge“ möchten nun auch hiesige Großstadtnomaden im geselligen Leben ankommen, glücklich sein und sich mit der Natur verbinden. Das Wort, dass mittlerweile von Zeitschriften, T-Shirts und Yogamatten nicht mehr wegzudenken ist, bedeutet nämlich so viel wie „Freundliche Seele“ und „Angenehmes Beisammensein“.

Wie auch Ihr privater Wohlfühlbereich in Zukunft schön „hyggelig“ – also gesellig und gemütlich – wird, haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Was genau ist Hygge?

Auf Dänisch bedeutet „Hygge“ so viel wie „gemütlich“ oder „angenehm“. Der Begriff wird jedoch vielfach synonym genutzt und beschreibt ein breites Lebensgefühl. Wer hygge ist, der genießt das Leben mit allen Sinnen, lässt Stress und Alltagstrubel hinter sich, lebt mit seinen Lieben im Hier und Jetzt und das möglichst naturverbunden und ungezwungen.

Dazu muss natürlich das Umfeld stimmen. Wer hygge leben möchte, verbannt kühle Eleganz, Industrie-Charme und glatte Materialien. Alles, was mit augenfälligem Chic, monetärem Statement oder kaltem Status zu tun hat, sollte besser ausgelagert werden.

Im Gegenzug zieht Gemütlichkeit ein! Behagliche Materialien, weiche Oberflächen, warme Stoffe und natürlich das sanft einfallende Licht lassen Räume zu einer wahren Oase der Behaglichkeit werden. Dabei fließen die Raumgrenzen ineinander und geben dem Besitzer mehr Platz, seine Persönlichkeit entfalten zu können. Bei der Bewegung geht es also weniger um „sehen und gesehen werden“, sondern vielmehr um das persönliche Sein.

Hygge (gesprochen „Hügga“) ist also vielmehr eine Haltung, und kein simpler Einrichtungstrend. Die Leitthemen sind Geselligkeit, Entspannung und Harmonie. Denn Räume, die „hygge“ sind, ziehen Menschen magisch an.


Das Hygge-Glücksgefühl für Zuhause mit den richtigen Accessoires

Soll das Domizil wieder mehr zum persönlichen Rückzugsort avancieren und dabei Geborgenheit, Ruhe und Harmonie verbreiten, tut das nicht nur der Seele gut. Auch der Alltag profitiert von der neuen Gelassenheit.

Wer mehr Entschleunigung möchte, sollte auf sein Bauchgefühl hören. Alle Gegenstände, die sich gut anfühlen, eine schön strukturierte Oberfläche haben, den Raum positiv aufladen und dabei noch einladend wirken, sind willkommen.

Typische Accessoires fürs hyggelige Wohngefühl sind deshalb beispielsweise flauschige Teppiche mit grober Struktur aus Schurwolle, gemütliche Sitzkissen für den Fußboden, weiche Decken und Plaids, die locker über den Sessel geworfen werden dürfen sowie Kerzen, kuschelige Felle, Bilderrahmen, Bücher und Pflanzen.

Zu den beliebten Accessoires finden sich auf Betten.de beispielsweise gemütliche Felldecken und kuschelig Plaids (allesamt natürlich vegan). Sie werden als Stola wie zufällig über das Bett geworfen und verströmen eine ganz eigene, hyggelige Atmosphäre.


Bettwaren im Online-Shop

Ebenso kommen Kommoden aus Holz toll zur Geltung, wenn sie mit hübsch arrangierten Kerzenhaltern, Windlichtern oder Bilderrahmen verziert sind.


Licht und Farbe im Wechselspiel

Auch die Farbgebung spielt eine Rolle. Wer mehr Gemütlichkeit zu Hause möchte, braucht insbesondere eines: das richtige Licht. Um die Helligkeit aber nicht zu grell zu empfangen, bieten sich luftige Vorhänge, urige Fensterläden oder hölzerne Jalousetten an. Ansonsten dürfen alle Töne zu Hause einziehen, die dezent, unprätentiös und gedeckt sind. Ideal dafür geeignet sind beispielsweise Creme, Off-White oder Beige.

Gut zu wissen:

Wer hygge Leben möchte, wohnt nicht in einem Museum. Vielmehr wird das Zuhause zur zweiten Hülle, zum begehbaren Ich. Deshalb: Weniger Wert auf akkurat aufgeräumte Schränke, mehr Wert auf persönliche Einrichtungsgegenstände wie Zeitschriften, Andenken oder Fotos legen!

Geborgenheit und Wohlbefinden im Schlafzimmer

Eine warme, gelöste und harmonische Atmosphäre, in die man sich genüsslich fallenlassen kann – das sollte das Ziel eines jeden Schlafbereiches sein. Es ist ein Ort zum runterkommen und Atem schöpfen. Ganz egal, was die Welt einem draußen bietet – ob Schneeregen, Sommerhitze oder Herbststurm – wer hygge in seinem Schlafzimmer ist, möchte eigentlich nie mehr raus.

Damit der Schlafbereich zum Wohlfühlraum wird, sollten schöne Möbel in ruhigen Farben sowie haptisch interessante Materialien miteinander kombiniert werden. Wolle, samtene Textilien und Holz in allen Strukturen und Formen, dürfen den Raum ungekünstelt bereichern.


Unaufgeregte Farben und authentische Möbel

Behagliche Farbnuancen zwischen Creme, Beige, Dunkelblau, Dunkelrot und Grün geben den Ton an. Um ein möglichst unkompliziertes und unaufdringliches Raumgefühl zu schaffen, können ruhig mehrere Töne miteinander kombiniert werden – je zufälliger, desto besser.

Auch bei den Möbeln überzeugt Natürlichkeit. Gewiss ist das Bett der Dreh- und Angelpunkt eines jeden Schlafzimmers. Es ist kein Zufall, dass für das hyggelige Ambiente hier insbesondere Massivholzbetten Anklang finden.
Mit ihrem behäbigen Kopfteil, dem wuchtigen Rahmen und der massiven Robustheit von warmem Holz schmiegen sich solche Schlafplätze generell friedvoll in Wohnräume ein. Alle Massivholzbetten von Betten.de bringen die Natur ins Schlafzimmer und bieten den richtigen Rahmen für weitere harmonische Accessoires.

Wer es etwas opulenter, aber nicht weniger hyggelig möchte, könnte aber auch ein Polsterbett bevorzugen. Diese Betten sind ideal, um den Tag zu verlangsamen. Sie schaffen eine anheimelnde Atmosphäre zum Wohlfühlen und lassen die Welt da draußen in weite Ferne rücken.
In unserer Kollektion finden Sie herrlich gemütliche Polsterbetten in dezenten Farben, die sich geschmeidig in das Schlafzimmer eingliedern. Mit einem passenden Plaid, einem kuscheligen Teppich und einem Tablett voller Kerzen avancieren Polsterbetten zum ungemein gemütlichen Begleiter bei Tag und in der Nacht.


Betten, die hygge machen

Herrlich kombinieren lassen sich daneben Betten im Landhausstil. Dank der zurückhaltenden Holzemente und dem gekonnten Mix von Textilbespannung und Polsterung zieht ländliche Idylle ins Schlafzimmer ein. Schön lassen sich solche Betten aufwerten, wenn sich weitere rustikale Elemente wie hölzerne Bilderrahmen, antike Spiegel, tief hängende Lampen oder dicke Wollkissen dazu gesellen.


Betten im Landhausstil im Online-Shop

Selbstredend passen alle skandinavischen Möbel wunderbar in das nordische Lebenskonzept. Klare Linien mit dem gewissen Extra an Wohnlichkeit lassen sich harmonisch mit weiteren Tischen, Sesseln oder Sitzbänken arrangieren. Skandinavische Klarheit kann beispielsweise prima kombiniert werden, indem weiche und fließende Textilien sich dazu gesellen. Mit der passenden Bettwäsche, vielen dicken Kissen und einer schönen Lichterkette wird das Schlafzimmer im Handumdrehen hyggelig.


Unser Tipp: Sich auch mal alleine hyggelig machen

Warmes Kerzenlicht, sanfte Musik und angenehme Gespräche müssen nicht immer nur im Wohnzimmer verbleiben. Genießen Sie einen entspannten Abend – eventuell mit sich alleine – in ihrem hyggeligen Schlafzimmer und lassen Sie die Seele baumeln. Mit guter Literatur, einer Tasse Glögg und gemütlichen Klamotten kann die Seele ausspannen und der Geist endlich abschalten. Das behagliche Gefühl von Vertrautheit und Wärme ist der Quell für eine gute Balance im Alltag.

Interessanter Fakt: Wussten Sie schon?

Im letzten Jahr schlug der Suchbegriff „hygge“ sämtliche Online-Rekorde. Im Gegensatz zum Vorjahr suchten 285% mehr Internetnutzer in den Social-Media-Posts nach dem Wort und ließen sich inspirieren in puncto Lebensgefühl, Einrichtung und Genuss.

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,89 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop "Betten.de" und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top