One-fits-all-Matratzen – unser Statement zum Bericht der Stiftung Warentest

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Cover der Stiftung Warentest Ausgabe

In ihrem aktuellen Augustupdate „Frisch getestet: Boxspringbetten und Startup-Matratzen“ bemühte sich die Stiftung Warentest wieder einmal, Aufklärungsarbeit in Sachen Schlafkomfort zu leisten. Denn seit dem letzten großen Test im September 2015 hat sich die Produktlandschaft insbesondere im Bereich der Matratzen dank großangelegter Werbemaßnahmen stark verändert.

Die sogenannten Startup- oder One-fits-all-Matratzen wie Eve, Bruno und Co. überschwemmen mit ihren Werbeanzeigen in Print und Fernsehen faktisch gerade den Markt. Ein Grund mehr für die Stiftung Warentest, diese genauer zu beleuchten und auf die versprochenen Produkteigenschaften zu prüfen.

Lesen Sie hier, inwieweit wir den Ergebnissen der Stiftung Warentest zustimmen und warum Sie mit unserem innovativen Schlafsystem „youSleep“ alles richtig machen.

Sind One-fits-all-Matratzen wirklich so gut wie sie versprechen?

Wozu intensiv betriebenes Marketing führen kann, zeigt sich ganz aktuell in den One-fits-all-Matratzen. Sie proklamieren passend für jeden Körperbau, jedes Gewicht, jedes Geschlecht und jede bevorzugte Schlafposition zu sein, und somit die perfekte Wahl, wenn es um guten Schlafkomfort geht. Doch der neue Warentest zeigt deutlich, wie weit Werbeversprechen und Realität auseinanderliegen können. Nur eine einzige Startup-Matratze konnte die Tester befriedigen, alle weiteren überzeugten nicht.

Insbesondere bei der Schadstoff- und Geruchsbelastung, dem Liegekomfort und der Haltbarkeit ließen die One-fits-all-Modelle zu wünschen übrig. So wurde bei der Eve-Matratze das vermutlich krebserregende Flammschutzmittel TCPP gefunden. Und auch weitere flüchtige Stoffe wie beispielsweise Aceton waren in nicht zu unterschätzenden Mengen vorhanden.

In puncto Liege- und Schlafkomfort zeigte der Test, dass auch hier Welten zwischen Werbung und Wahrheit liegen. Um die versprochene Eignung für jeden Schlaftypus zu prüfen, wurden vier Menschen mit unterschiedlichem Körperbau und Gewicht auf die jeweilige Matratze gelegt. Fast alle One-fits-all-Matratzen hatten erhebliche Probleme, schwerere und größere Personen optimal zu stützen und deren Wirbelsäule ergonomisch korrekt zu betten. Das detaillierte Testergebnis kann unter https://www.test.de/Matratzen-im-Test-1830877-tabelle/neueLifestyleMatratzen/ kostenpflichtig eingesehen werden.

Was wir vom Testergebnis halten

Mit unserer langjährigen Beratungserfahrung und dem Expertenwissen unserer zertifizierten Schlafberater können wir die Aussagen der Stiftung Warentest zu One-fits-all-Matratzen nur unterstreichen. Es ist schlichtweg nicht möglich, eine Matratze zu entwickeln, die allen Menschen gleichermaßen einen guten Schlafkomfort bietet.

Bereits im September 2015 hatte sich die Stiftung Warentest der intensiven Untersuchung von Matratzen und Lattenrosten gewidmet. Schon damals mussten wir feststellen, wie präsent die Wunschvorstellung von einer für alle Personen passenden Schlafstätte ist und wie wenig dies mit der Realität zu tun hat. Denn so unterschiedlich Menschen sind, so verschieden sind auch die Bedürfnisse, welchen alle Schlafunterlagen gerecht werden müssen – somit das Ausschlusskriterium für One-fits-all-Matratzen.

Im folgenden Artikel können Sie unsere Gedanken, Hinweise und Tipps zum damaligen Testergebnis nochmals detailliert nachlesen: Stiftung Warentest: Lattenrost und Matratze im Test – unser Statement

Wie wichtig ist ein individuell angepasstes Schlafsystem?

Die Basis für erholsamen Schlaf bildet die optimale Bettausstattung. Nur wenn diese perfekt abgestimmt ist, liegt die Wirbelsäule ergonomisch korrekt und kann sich nachts regenerieren. Warum ausgerechnet die Wirbelsäule der entscheidende Faktor bei der Matratzenwahl ist, lässt sich leicht erklären:

Die zwischen den Wirbelkörpern liegenden Bandscheiben funktionieren wie ein Schwamm, der Nährstoffe aufsaugt und Stoffwechselprodukte abgibt: Durch unsere aufrechte Ganghaltung und die damit verbundene Belastung der Wirbelsäule werden die Abfallprodukte tagsüber quasi ausgedrückt und die Bandscheiben entleert.

Nachts, wenn wir uns unserem Schlaf widmen, sorgt die Entlastung der Wirbelsäule in einer ergonomisch optimalen Liegeposition dafür, dass sich die Bandscheiben wieder mit frischer Flüssigkeit und wichtigen Nährstoffen auffüllen können. Diesen täglichen Kreislauf aus Be- und Entlastung gilt es mit der richtigen Wahl der Schlafunterlage zu fördern. Deshalb ist es unabdingbar, ein individuell abgestimmtes Schlafsystem zu wählen, das in der von Ihnen bevorzugten Liegeposition – passend zu Ihrer Körperstatur – die Wirbelsäule in eine Entlastung führt.

Das IGR-zertifizierte Schlafsystem „youSleep“ von Betten.de

Logo youSleepWir sind uns als Online-Fachhandel für Betten und Bettausstattung der Wichtigkeit der richtigen Schlafstätte sehr bewusst und wissen dank unserer langjährigen Beratungserfahrung und Fachkompetenz, welche Punkte erfüllt sein müssen, damit ein Schlafsystem zur jeweiligen Person passt. Trotz der großen Masse an unterschiedlichen Matratzen, die sich auf dem Markt tummeln, war es uns wichtig ein System zu entwickeln, dass die Bedürfnisse eines jeden Einzelnen noch besser erfüllen kann. Daraus entstand die Produktlinie „youSleep“.

Logo der IGRIn enger Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/Innen e.V. – kurz IGR – und dem Matratzenexperten Walter Braun konzipierten wir das Schlafsystem „youSleep“, das jeder Person die perfekte Schlafunterlage bietet.

Wie das funktioniert, lässt sich recht einfach erklären: Körperbau, Gewicht, Statur, Schlafposition und gewünschtes Liegegefühl sind die fünf Faktoren, auf die sich das Schlafsystem anpassen lassen muss. Und genau hier setzen unsere „youSleep“-Matratzen an. Innovative, mehrschichtige Kernaufbauten mit Stütz- und Liegeschichten aus hochwertigstem Kaltschaum, optimalen Zonierungen und perfekt darauf abgestimmten Bezügen bilden eine Produktpalette, die einer Vielzahl an Personen gerecht wird.

Entwicklerteam der youSleep-MatratzenUm dies zu gewährleisten, wurden die Matratzen vorab in vielen Testreihen mit unterschiedlichen Personengruppen geprüft und weiter optimiert. Insbesondere auch Vertreter der IGR, die sich per se mit dem Thema Rückengesundheit beschäftigen, und Walter Braun trugen zusammen mit unserem Expertenteam maßgeblich zum Endprodukt bei.

Wie finde ich die richtige „youSleep“-Kaltschaummatratze?

Die innovativen Kaltschaummatratzen sind in unserem Onlineshop unter „youSleep“ Matratzen erhältlich. Für die Auswahl des richtigen Modells nutzen Sie ein persönliches Beratungsgespräch mit einem unserer zertifizierten Schlafexperten oder den extra dafür entwickelten Online-Finder.

Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, die Matratzen in unserer Ausstellung ausgiebig zu testen und sich hierzu beraten zu lassen. Kommen Sie dazu einfach an einem unserer Schau- und Verkaufssamstage in Heubach vorbei oder vereinbaren Sie einen individuellen Termin.

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (15 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop „Betten.de“ und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top