Massivholzbetten im Test und Vergleich 2017

Massivholzbetten Test

Betten.de vergleicht und testet Betten aus HolzHolz ist schon seit sehr langer Zeit ein bewährter und beliebter Rohstoff in der Möbelherstellung. Auch zur Fertigung von Betten findet massives Holz vielfach Verwendung. Dabei werden verschiedenen Holzarten eingesetzt, die dem Bett jeweils einen ganz besonderen Charakter verleihen und sich durch unterschiedliche Merkmale sowie Eigenschaften auszeichnen. Im großen Betten.de Massivholzbetten Test (02/2017) haben wir verschiedene Modelle für Sie geprüft, bewertet und miteinander verglichen. Alle Resultate unserer Prüfung haben wir in einer Tabelle für Sie aufbereitet, so dass Sie sich schnell und einfach einen Überblick verschaffen können.

Mehr über den Holzbetten-Test

 


Unser Urteil
sehr gut [1,3] – Betten.de Testsieger
gut [1,7]
gut [1,8]


Ausstattung 40%
sehr gut [1,4]
gut [1,7]
gut [2,2]
Kopfteil
gut [1,6]zweiteiliges Massivholz-Kopfteil mit vertikaler Teilung, leicht schräg am Bettrahmen fixiert, um eine angenehme Anlehnung zu ermöglichen (optional mit Kopfteilpolster oder Rückenkissen ausstattbar)
sehr gut [1,9]aufwändig gestaltetes Massivholz-Kopfteil mit quadratischen Ausfräsungen am oberen Ende sowie seitlichen Wangen in schmaler Ausführung
Liege bzw. Bett ohne Kopfteil
Bettbeine
sehr gut [1,2]markante Winkelfüße aus massiver Wildeiche mit einer Stahlmanschette aufgewertet, die durch hohe Hitzezufuhr eine gewollte Patina sowie Verfärbungen aufweist, unterstreichen das rustikale Bettdesign und tragen den Rahmen sicher
sehr gut [1,5]gekonnt in den Bettrahmen integrierte Massivholz-Beine aus Buche in Shaker-Optik verleihen einen stabilen Stand
gut [2,5]einfach gestaltete Bettbeine in rechteckiger Blockform aus massiver Buche bescheren dem Rahmen der Liege eine Bodenfreiheit von 20 cm und gewährleisten eine hohe Stabilität
Extras
Ausführung 10%
gut [2,0]
gut [2,2]
befriedigend [3,0]
insgesamt sieben Breiten (Einzel- und Doppelbett) in jeweils vier Längen sowie drei Farbgebungen für das massive Wildeichen-Holz erlauben eine moderate Anpassung an eigene Anforderungen
Größenangebot identisch mit dem Bett „Curada“ auf Platz 1, allerdings gibt es das Buchenholz des Bettes nur im Naturfarbton, deshalb minimale Abzüge in der Bewertung
als Einzel- oder Doppelbett in sechs Breiten jeweils in Standardlänge 200 cm erhältlich, keine Farbwahl für das Buchenholz (nur natur) – dementsprechend ist lediglich die Entscheidung für eine Standard-Bettgröße möglich – nicht geeignet für Personen, die Überlänge benötigen
Materialien 20%
sehr gut [1,2]
gut [1,6]
sehr gut [1,4]
massive Wildeiche in rustikal-markanter Optik mit gebürsteter und geölter Oberfläche, patinierter Stahl für die Manschetten an den Bettbeinen
massives Buchenholz mit biologisch geölter Oberfläche (azf Anfrage auch ohne Oberflächenbehandlung)
geölte Buche in massiver Ausführung
Stabilität und
Haltbarkeit 30%
sehr gut [1,2]
gut [1,8]
sehr gut [1,3]
hochstabile Konstruktion und bestes Wildeichen-Holz machen das Bett „Curada“ enorm tragfähig und gewährleisten eine sehr lange Nutzungsdauer
eine hohe Materialstärke beim massiven Buchenholz sorgt im Zusammenspiel mit einer hochsoliden Verarbeitung für eine überzeugende Stabilität und gute Haltbarkeit
konzeptionell auf das Wesentliche reduziert, ist die Liege „Luzern“ so konstruiert, dass sie über Jahre hinweg ohne funktionelle Einbußen verwendet werden kann

Resümee
Beim Testsieger der Massivholzbetten – dem Bett „Curada“ – wird durch ein flächiges, geradliniges Design die passende Bühne für den besonderen Charakter des massiven Wildeichenholzes geschaffen. Der rustikale Charme des natürlich-ursprünglichen Wildeichen-Holzes kommt so optimal zur Geltung. Dank der patinierten Stahlmanschetten an den Winkelfüßen des Bettes eignet es sich nicht nur für natürliche oder ländlich inspirierte Schlafräume, sondern macht auch in modernen Schlafzimmern im Industrial-Style eine gute Figur. Neben der überzeugenden Optik zeichnet sich da Bett „Curada“ durch eine bemerkenswerte Robustheit und Stabilität aus, die nicht zuletzt auf das hochwertige Holz und eine erstklassige Verarbeitung zurückzuführen ist.
Optisch aufwändig gestaltet mit hervorstechendem Kopfteil und formvollendeten Bettbeinen sichert sich das Bett „Triest“ aus biologisch geöltem Buchenholz den zweiten Platz im Vergleich. Insgesamt etwas weniger stabil in den Eckverbindungen als die Modelle auf Platz eins und zwei bietet dieses Modell ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und eine sehr solide Qualität.
Die Liege „Luzern“ ist auf Platz drei mit nur minimalem Abstand auf Platz zwei das passende Holzbett für Minimalisten, die sich ein sehr stabiles Bett ohne jeglichen Schnickschnack wünschen, gleichzeitig viel Wert auf Qualität zu einem sehr günstigen Preis legen.
Weitere
Produktdetails

  • in Standardbreiten von 90 cm bis 200 cm –
    jeweils in 200 cm, 190 cm, 210 cm und 220 cm Länge
  • in Wildeiche massiv mit gebürsteter und geölter Oberfläche – in den Farben: natur, coffee, weiß
  • auch als Doppelbett mit einteiligem Kopfteil oder als Liege ohne Kopfteil erhältlich

  • in Standardbreiten von 90 cm bis 200 cm –
    jeweils in 200 cm, 190 cm, 210 cm und 220 cm Länge
  • in Buche massiv mit biologisch geölter Oberfläche – auf Anfrage auch mit unbehandelter Oberfläche erhältlich

  • in Standardbreiten von 90 cm bis 180 cm – jeweils in Standardlänge 200 cm
  • auch als Bett mit Kopfteil erhältlich

839,00 €
579,00 €
269,00 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Betten


Betten.de Test: Massivholzbetten

Für ein natürliches Wohnambiente und eine behagliche Einrichtung des Schlafzimmers sind Betten aus Massivholz immer eine gute Wahl. Viele verschiedene Holzarten mit unterschiedlichen Oberflächenbehandlungen sorgen in Kombination mit den diversen Stilrichtungen für eine sehr große Bandbreite an Bettmodellen, so dass für jeden Geschmack und Wunsch ein passendes Holzbett erhältlich ist. Eine Auswahl kann hier schon schwer fallen und es ist teilweise nicht leicht, die verschiedenen Modelle miteinander zu vergleichen. Etwas Abhilfe soll hier unser Massivholzbetten Test schaffen, den wir im Februar 2017 für Sie durchgeführt haben. Wir haben dafür drei Holzbetten aus unserem Sortiment ausgewählt, geprüft und bewertet. Die Testergebnisse sind für einen übersichtlichen Vergleich in obiger Tabelle für Sie zusammengestellt.

Der Massivholzbetten Test 2017 ist in verschiedene Teilbereiche gegliedert. In jedem dieser Bereiche haben wir eine einzelne Prüfung und Bewertung vorgenommen, wobei wir unsere langjährige Erfahrung ebenso wie unser umfangreiches Fachwissen eingebracht haben. Die Benotung erfolgte mit Schulnoten (von 1 für Sehr gut bis 6 für ungenügend).

Lernen Sie über die Vergleichstabelle die verschiedenen Massivholzbetten genauer kennen und entdecken Sie die Unterschiede. Führen Sie einen Abgleich mit Ihren persönlichen Wünschen durch: Passt das getestete Bett optisch zu Ihren Wünschen? Erfüllt es in den für Sie wichtigen Kriterien Ihre Anforderungen?

Gerne stehen wir Ihnen telefonisch oder per Email zur Verfügung, wenn Fragen zum Test oder zu den getesteten Holzbetten auftreten. Kontaktieren Sie uns bitte auch auf diesen Wegen, wenn wir Sie individuell beraten sollen.

Über die Besonderheiten von echtem Holz

icon-information

Nach wie vor gehört Holz zu den wichtigsten Rohstoffen im Möbelbau und in der Bettenherstellung. Der Einsatz von massiven Hölzern für Möbel birgt allerdings auch Nachteile, so neigt Holz dazu, Feuchtigkeit abzugeben, was zu einem Schwinden führen kann. Holz kann auch Feuchtigkeit aufnehmen, wobei man dann von einem Quellen spricht. Auf den Punkt gebracht wird diese typische Charakteristik durch den Ausdruck „Holz arbeitet“. Wer seine Wohnung und insbesondere sein Schlafzimmer mit Massivholzmöbeln ausstatten will, sollte auf ein gutes Raumklima mit einer Temperatur zwischen 18°C und 20°C sowie einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50% bis 60% achten. Kommt es zu kurzzeitigen Schwankungen wird dieses in der Regel keine schädigenden Veränderungen am Holz mit sich bringen. Langanhaltende bzw. starke Schwankungen sollten beim Raumklima allerdings unbedingt vermieden werden, wenn man lange Freude an seinen Möbeln aus Massivholz haben will.

Als Naturprodukt zeichnet sich Holz durch Lebendmerkmale aus, zu denen unter anderem Astlöcher, Kerben oder Risse gehören können. In vielen Fällen wird das Holz so selektiert und/oder verarbeitet, dass diese Lebensspuren des Baumes nicht großartig in Erscheinung treten. Der Trend geht allerdings auch wieder stark zu Wildhölzern hin, die durch eine besondere Rustikalität gekennzeichnet sind. Um den typischen Charakter und Charme beim Wildholz zu erhalten, werden viele Lebendmerkmale bewusst keiner Nachbearbeitung unterzogen. Aus diesem Grund sind Astlöcher, Kerben oder kleinere Risse charakteristisch für das Erscheinungsbild von zum Beispiel Wildeiche oder Wildbuche.

Im Möbel- und Bettenbau finden sowohl Weichhölzer als auch Harthölzer Verwendung. Bei den Weichhölzern handelt es sich überwiegend um Nadelhölzer wie Kiefer, Fichte, Lärche oder Tanne. Im Umkehrschluss sind bei den Harthölzern in erster Linie Laubhölzer wie Eiche oder Buche zu finden. Wie die Namensgebung schon vermuten lässt, zeigen sich Weichhölzer deutlich empfindlicher gegenüber äußeren Einflüssen und sind so anfälliger für Beschädigungen in Form von Kratzern und ähnlichem.

Weiterführende Informationen im Betten.de Schlafmagazin:
Ist Massivholz gleich Massivholz?
Unterschiedliche Holzverarbeitung von Massivholzmöbeln
Oberflächenbehandlungen und Pflege von Massivholz

Worauf wir beim Test von Massivholzbetten besonderen Wert legen

Die Gliederung unseres Holzbetten Tests 2017 sieht – wie folgt – aus: Ausstattung, Ausführung, Materialien, Haltbarkeit und Stabilität. Das Testfeld „Ausstattung“ gliedert sich dabei noch in die Unterkategorien Kopfteil, Bettbeine und Extras. Jede Hauptkategorie wird für sich benotet. Am Ende ermitteln wir aus allen Teilnoten die Gesamtnote, wobei verschiedene Gewichtungen berücksichtigt werden.

Bei der Ausführung schauen wir uns genau an, in wie viel Varianten das jeweils getestete Massivholzbett zur Verfügung steht. Wie viele Größen werden angeboten und bestehen Wahlmöglichkeiten für die Farbe bzw. Oberflächenbehandlung des Holzes? Ein großes Spektrum an verschiedenen Ausführungen erlaubt eine bessere Anpassung an persönliche Wünsche und Anforderungen.

Haltbarkeit und Stabilität sind zwei wesentliche Faktoren, die in engem Kontext stehen. Insbesondere bei einem hochwertigen Bett mit einem höheren Preis, will man hier sicher sein, eine Investition getätigt zu haben, an der man jahrelang Freude hat. Aus diesem Grund schauen wir auch hier ganz genau hin und nehmen eine kritische Beurteilung vor.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...
Top