Betten mit Bettkasten im Test und Vergleich 2017

Betten mit Bettkasten Test

Vergleich von Stauraumbetten - Betten.de TestNur wenige Menschen kommen mit dem Platzangebot in ihrer Wohnung optimal zurecht, weil entweder die Wohnung derartig großzügig bemessen ist, dass für alle vorhandenen Dinge Platz im „Überfluss“ besteht oder aber der eigene Besitz auf nur wenige Dinge beschränkt ist, die sich problemlos unterbringen lassen. Um zusätzlichen Stauraum in der Wohnung zu gewinnen, lohnt es sich bei der Möbelauswahl darauf zu achten, Produkte zu wählen, die den vorhandenen Platz optimal nutzen. Bei den Betten ist es zum Beispiel so, dass der Platz unterhalb der Liegefläche häufig „verschenkt“ wird, weil er nicht genutzt wird bzw. genutzt werden kann. Bettgestelle, die mit einem Bettkasten oder zusätzlichen Schubladen ausgestattet sind, nutzen den Platz unter der Liegefläche hingegen aus. Im Betten.de Test von Betten mit Bettkasten (02/2017) haben wir uns derartig cleveren Bettenlösungen gewidmet. Die ausgewählten Modelle wurden von uns eingehend geprüft, miteinander verglichen und anschließend mit einer Bewertung versehen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Stauraumbett sind, können Sie unsere Testergebnisse, welche Sie in der Tabelle unter diesem Text finden, nutzen, um das für Sie passende Bett zu ermitteln.

Mehr über den Stauraumbetten-Test

 


Unser Urteil
gut [1,6] – Betten.de Testsieger
gut [2,4]
befriedigend [2,9]


Ausstattung 40%
sehr gut [1,5]
gut [2,5]
gut [2,4]
Kopfteil
gut [1,7]einteiliges Massibholz-Kopfteil, für bequemes Anlehnen leicht schräg am Bettrahmen angebracht, optional mit Einsteck-Kissen für noch mehr Komfort ausstattbar
befriedigend [2,8]niedriges Massivholz-Kopfteil, absolut gerade montiert, Anlehnkomfort fällt nicht wirklich gut aus
Bett ohne Kopfteil
Bettbeine
sehr gut [1,2]die Bettbeine sind fester Bestandteil des Massivholz-Rahmens, im Fußbereich sind die Füße schön integriert und außen abgerundet
gut [2,3]keine regulären Bettbeine, das Bett erhält einen stabilen Stand durch die Rahmenelemente aus massiver Kernbuche
befriedigend [3,0]wie beim Bett „Norwegen“ gibt es auch beim Bett „Göteborg“ keine regelrechten Bettbeine, sondern das Bett trägt sich durch seine Rahmenelemente aus massiver Kiefer selbst – aufgrund des Weichholzes und einer etwas niedriger angesetzten Verarbeitungsgüte, sind Abstriche zu machen
Extras
sehr gut [1,4]Bett-Schubkästen in drei unterschiedlichen Aufteilungen für eine oder beide Bettseiten wählbar | inklusive Holzblende für einen bodentiefen Abschluss des Fußteils (weitere Blenden optional bestellbar)
gut [2,2]mit vier Bett-Schubkästen (zwei auf jeder Bettseite, jeweils identische Maße)
gut [1,8]inklusive vier kleiner Schubkästen, zwei großer Schubkästen, acht Regalfächer und zwei Nachttische (lassen sich auch in den Bettrahmen einschieben | mit Massivholz-Leisten als Matratzen-Auflage
Ausführung 10%
sehr gut [1,3]
befriedigend [2,8]
befriedigend [3,2]
als Doppelbett in vier Breiten in Standardlänge oder Überlänge, nur in einer Holzvariante/Farbe, wahlweise mit Schubkästen auf einer Seite oder auf beiden Seiten, Schubkasten-Aufteilung in drei Varianten wählbar, optional Einsteck-Kissen für das Kopfteil bestellbar – sehr gute Anpassung an individuelle Wünsche möglich, wenn ein Doppelbett in massiver Kernbuche gewünscht wird – eignet sich nicht für Elektro-Lattenroste
in drei Doppelbettbreiten und jeweils zwei Längen, zwei Holzarten und insgesamt drei Farbgebungen – lässt sich moderat an eigene Bedürfnisse anpassen – eignet sich nicht für Elektro-Lattenroste
nur Wahlmöglichkeit zwischen zwei Doppelbettgrößen – pro Bettseite nur mit einem Körpergewicht von maximal 70 kg belastbar, so dass das Bett keine gute Wahl für große und/oder schwere Personen ist – eignet sich nicht für Rahmen-Lattenroste
Materialien 20%
gut [1,6]
gut [1,8]
befriedigend [3,0]
massives Kernbuchenholz mit biologisch geölter Oberfläche
massives Kernbuchenholz mit geölter Oberfläche
massives Kiefernholz mit weißer Lackierung
Stabilität und
Haltbarkeit 30%
gut [1,8]
gut [2,5]
befriedigend [3,5]
sehr durchdachte Bauweise aus hochwertigem Material in ausgezeichneter Verarbeitung sorgt für ein hochbelastbares und dauerhaft beständiges Bett
gutes Material, solide nach bewährtem Konstruktionsprinzip verarbeitet, hohe Tragfähigkeit und überzeugende Haltbarkeit
Modell in Basis-Qualität, maximale Belastbarkeit pro Bettseite auf 70 kg begrenzt, bei angemessener Beanspruchung ausreichend stabil und von respektabler „Lebenserwartung“

Resümee
Das Schubkasten-Doppelbett „Zarbo“ hatte im Stauraumbetten Test eindeutig die Nase vorn und nur ganz knapp ein sehr gutes Gesamtergebnis verfehlt. Eine sehr hohe Qualität in Material und Verarbeitung sowie eine sehr ansprechende Gestaltung sorgen in Verbindung mit den zahlreichen Anpassungsmöglichkeiten dafür, dass das Bett auch höchsten Anforderungen optimal gerecht wird. Eine Investition in dieses überaus wertiges Massivholzbett mit vielen funktionellen Details und Komfort, lohnt sich.
In der Ausführung aus massiver Kernbuche konnte sich das Bett „Norwegen“ den zweiten Platz im Test sichern. Im Design ist dieses Modell auf das Wesentliche reduziert, kann aber funktionell mit gleich vier geräumigen Schubkästen punkten. Die Verarbeitungsqualität ist überzeugend. Ein solide Bettenlösung aus dem mittleren Segment.
Das Schubkasten-Doppelbett „Göteborg“ ist eine sehr funktionelle Bettenlösung, die es aufgrund einiger Schwächen in Material und Verarbeitung nur auf Platz drei im Test geschafft hat. Wer Wert auf einen günstigen Preis legt und dafür bereit ist, qualitative Abstriche in Kauf zu nehmen, trifft mit diesem Bett eine gute Wahl.
Weitere Produktdetails

  • in Doppelbettbreiten von 140 cm bis 200 cm – jeweils in den Längen 200 cm und 220 cm
  • aus massiver Kernbuche mit biologisch geölten Oberflächen
  • Schubkästen wahlweise einseitig oder beidseitig – drei Aufteilungsvarianten für die Schubkästen wählbar
  • auch als Liege ohne Kopfteil erhältlich

  • in 160 cm, 180 cm oder 200 cm Breite – jeweils in 200 cm oder 210 cm Länge
  • wahlweise in massiver Kernbuche mit geölten Oberflächen oder in Kiefer mit gelaugter/geölter oder weiß lasierter Oberfläche
  • mit vier Bettschubkästen in identischen Abmessungen (zwei Kästen auf jeder Bettseite)

  • in 140 cm oder 180 cm Breite – in Standardlänge 200 cm
  • aus Kiefer massiv mit weiß lackierter Oberfläche
  • inklusive vier kleine Schubkästen, zwei großer Schubkästen, acht Regalfächern und zwei Nachttischen

1.269,00 €
699,00 €
659,00 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Betten


Betten.de Test: Betten mit Bettkasten

Möbel mit zusätzlicher Funktionalität, die eine effektive Raumnutzung erlauben und viel Komfort bieten, erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Bei der Einrichtung des Schlafzimmers sind unter anderem Bettenlösungen gefragt, die sich durch ein zusätzliches Stauraumangebot auszeichnen. Im Februar 2017 haben wir von Betten.de deshalb Betten mit Bettkasten für Sie getestet und miteinander verglichen. Die Auswertung des Tests finden Sie in Form einer tabellarischen Übersicht oberhalb von diesem Text.

Jedes Stauraumbett im Test 2017 musste sich einer Überprüfung in verschiedenen Kategorien stellen. Wir sind dabei äußert kritisch sowie gewissenhaft vorgegangen und haben unsere gesamte Expertise in den Prüfungsprozess einfließen lassen. Wir haben neben einer Kurzbeurteilung eine Benotung vorgenommen, die sich am Schulnotensystem (Noten 1,0 bis 6,0 für „sehr gut“ bis „ungenügend“) orientiert.

Unser Test und Vergleich von Betten mit Bettkasten 2017 soll Ihnen zur Orientierung und als Entscheidungshilfe dienen. Mithilfe der Testtabelle können Sie die Vorzüge und Merkmale der einzelnen Bettmodelle schnell erfassen und sich ein Bild davon machen, was Ihnen von den Betten geboten wird. Machen Sie sich Gedanken darüber, was Ihnen besonders wichtig bei Ihrem Stauraumbett ist. Dazu können Sie sich Fragen wie z.B. „Soll das Bett aus Massivholz sein?“, „Einzel- oder Doppelbett?“ oder „Ein Bettkasten oder mehrere?“ stellen.

Wir stehen Ihnen am Telefon oder per Email gerne zur Verfügung, falls Fragen zum Test oder zu den getesteten Betten auftreten. Nehmen Sie bitte auch auf einem dieser Wege Kontakt mit uns auf, wenn Sie sich individuell beraten lassen möchten.

Platz im Schlafzimmer clever nutzen: Betten mit Stauraum

icon-information

Wer darauf angewiesen ist, das vorhandene Platzangebot in der Wohnung optimal zu nutzen, kann im Schlafzimmer sehr einfach zusätzlichen Stauraum gewinnen, in dem er sich für ein Bett mit Bettkasten entscheidet. Diese Betten, die oft auch wegen ihrer Funktionalität als Stauraumbetten bezeichnet werden, sind so konstruiert, dass der Platz unter der Liegefläche nutzbar ist. Durch die erhöhte Lage der Liegefläche bleibt dieser Raum ansonsten ungenutzt und wird so mehr oder weniger „verschenkt“.

Es gibt verschiedene Arten von Bettkästen. Polsterbetten bieten oft sehr große Bettkästen, da diese vom Rahmen des Bettes gebildet bzw. begrenzt werden. Der Zugang zum Bettkasten des Polsterbettes erfolgt durch Hochklappen des Lattenrostes. Damit dieses komfortabel und ohne übermäßige Kraftanstrengung möglich ist, sind häufig Gasdruckfedern verbaut oder können optional als Upgrade gewählt werden. Da derartiger Stauraum unter dem Bett komplett geschlossen ist, ist oft eine Belüftung in Form von Gittern oder so genannten Belüftungssieben in den Boden eingelassen.

Eine weitere sehr beliebte und komfortable Art des Bettkastens sind die Bett-Schubkästen oder Bett-Schubladen. Diese Form wird zum Beispiel gern bei Massivholzbetten eingesetzt. Die Betten sind dann meist so konstruiert, dass sie über einen komplett geschlossenen Sockel (ohne Bodenfreiheit) verfügen. Je nach Modell bieten die Betten einen oder mehrere Bett-Schubkästen – teilweise auch in unterschiedlichen Abmessungen. Vor der Anschaffung eines solchen Stauraumbettes sollte man unbedingt prüfen, ob der vorhandene Platz im Schlafzimmer ausreichend ist, da für das Ausziehen der Schubkästen freie Bodenfläche benötigt wird.

Weitere Informationen im Betten.de Schlafmagazin:
Boxspringbetten mit Bettkasten – Wie sinnvoll sind solche Betten?

Wie wir Betten mit Bettkasten prüfen und bewerten

Die Beurteilung der Betten mit Bettkasten erfolgt im Betten.de Test und Vergleich 2017 anhand von verschiedenen Kriterien. Der Test ist in insgesamt vier Hauptbereiche gegliedert, die alle jeweils mit einer einzelnen Benotung versehen werden. Aus allen Teilnoten ermitteln wir abschließend die Gesamtnote und den Testsieger. Dabei erfolgt eine unterschiedliche Gewichtung der Testbereiche, so dass z.B. die Note für die Ausstattung einen Anteil von 40% , während die Note für Material einen Anteil von 20% an der Gesamtnote hat.

Im Bereich der „Ausstattung“ haben wir eine weitere Gliederung nach „Kopfteil“, „Bettbeinen“ und „Extras“ vorgenommen. Die anderen Testbereiche „Ausführung“, „Material“ sowie „Stabilität und Haltbarkeit“ sind nicht weiter unterteilt.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...
Top