Winter-Bettdecken im Test und Vergleich 2017

Winter-Bettdecken Test

Betten.de testet 2017 für Sie: Winter-Bettdecken - die besten Modelle im VergleichWenn die Tage kürzer werden, die Dunkelheit entsprechend zunimmt und die Temperaturen spürbar fallen, gewinnt unser Bett mehr und mehr an Bedeutung, wenn es darum geht, sich gemütlich zurückzuziehen. Zu dieser Zeit wünschen wir uns in der Regel auch ein besonders kuscheliges und wärmendes Oberbett als Zudecke. Derartige Winter-Bettdecken gibt es heute überwiegend in Form von dünnen und dickeren Steppdecken, die mit unterschiedlichen Füllungen versehen sind. Die Auswahl einer zu den eigenen Bedürfnissen passenden Winterdecke kann aufgrund des vielfältigen Angebotes schwerer fallen. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir Ihnen hier die Ergebnisse des Betten.de Winter-Bettdecken Test und Vergleich (11/2017) in Tabellenform zusammengestellt. Nutzen Sie unsere nachfolgende Testauswertung, um herauszufinden, welche Winterdecke optimal zu Ihnen passt.

Mehr über den Test von Winter-Bettdecken


Unser Urteil
sehr gut [1,5] – Betten.de Testsieger
gut [1,6]
gut [2,1]


Komfort-
eigenschaften 25%
gut [1,6]
sehr gut [1,4]
gut [2,0]
überaus anschmiegsam und vollkommen überzeugend in der Haptik
hochkomfortabel für absolutes Wohlfühlen und einen erholsamen Schlaf
angenehm bauschig und weich
Warmhalte-
vermögen 25%
sehr gut [1,2]
sehr gut [1,5]
gut [2,4]
optimale Wärmeisolierung
überzeugende isolierende Funktionalität und Wärmeeffekt
angemessenes Warmhaltevermögen auch in sehr kalten Nächten
Schlafklima 20%
sehr gut [1,2]
gut [1,8]
gut [2,2]
sehr hohe Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsaufnahme
Feuchtigkeit wird zuverlässig aufgenommen und abgeleitet | gute Luftdurchlässigkeit
ein trocken-gesundes Bettklima wird unterstützt – im direkten Vergleich mit den beiden anderen Winterdecken im Test fallen die Eigenschaften dieser Decke jedoch spürbar schlechter aus
Materialien 20%
gut [1,9]
gut [1,6]
gut [2,0]
Füllung
gut [2,0]Kamelflaumhaar – sehr fein, naturbelassen (100%)
sehr gut [1,4]Premium-Gänsedaunen (90%) und Premium-Gänsefedern (10%) – europäischer Herkunft – neu, weiß – Klasse I
gut [2,2]Softfill-Hohlfasern aus 100% Polyester | nach Öko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft
Bezug
sehr gut [1,5]Baumwoll-Satin, feinfädrig (100% Baumwolle) | mit Aloe Vera veredelt | Einnadel-Kreissteppung | nach Öko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft
gut [2,0]feinster Mako-Batist (100% Baumwolle) | Steppung in 4 Kammern | Mit Biese | 12 Quadrat-Klimazonen (100% Polyestergewirke) | Innen- und Außen-Steghöhe ca. 6cm
sehr gut [1,5]Baumwoll-Feinperkal, sanforisiert (100% Baumwolle) | Greenfirst-Veredelung (natürliche Ölessenzen – wirksam gegen Staubmilben und Motten sowie abweisend gegen Mücken) | Einnadelsteppung mit Randrolle | nach Öko-Tex Standard 100 schadstoffgeprüft
Hygiene / Pflege-
leichtigkeit 10%
gut [2,3]
gut [1,6]
sehr gut [1,4]
nicht waschbar, allerdings verfügt Naturhaar über selbstreinigende Eigenschaften – dennoch Abwertung in der Beurteilung | geeignet für die chemische Reinigung | starkes Aufschütteln sollte vermieden werden, um Beschädigungen am Innenvlies zu verhindern
waschbar bei 60°C | für den Wäschetrockner geeignet
Schonwäsche 60°C und Schontrocknen (Wäschetrockner) möglich | kann chemisch gereinigt werden | starkes Aufschütteln sollte vermieden werden, um Beschädigungen am Innenvlies zu verhindern | Mit Greenfirst-Ausrüstung

Resümee
Die Kamelflaum-Duo-Decke „Schiltach“ setzt sich mit hauchdünnem Vorsprung im Winterbettdecken Test 2018 als Testsieger durch. Das hochqualitative Oberbett überzeugt unter anderem mit einem sehr hohen Warmhaltevermögen sowie einer ausgezeichneten klimatischen Funktionalität. Diese Bettdecke passt sowohl zu Menschen, die sehr schnell frieren, als auch zu Personen, die stärker schwitzen.
Wenn Sie sich eine Winterdecke wünschen, die sich bei höheren Temperaturen waschen lässt und durchweg in allen Testbereichen besonders gut bestehen kann, ist die Daunen-Bettdecke „clima balance comfort warm“ eine optimale Wahl für Sie. Mit dieser Zudecke entscheiden Sie sich für ein klassisches „Federbett“ in zeitgemäßer Ausstattung mit komfortabler Klima-Zonen-Einteilung.
Auf Platz drei konnte sich die preisgünstige Greenfirst-Duo-Bettdecke „Bad Wildbad“ behaupten. Sie eignet sich unter anderem dann ideal für Sie, wenn Sie sich ein voluminöses Oberbett bevorzugen, welches sich gleichzeitig durch eine angenehme Leichtigkeit auszeichnet. Dank Greenfirst-Ausrüstung und Waschbarkeit (60°C, Schonwäsche) erfüllt diese Winterdecke auch die Anforderungen von Allergikern sehr gut.
149,90 €
369,90 €
79,90 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Bettdecken-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Bettdecken


Betten.de Test: Winter-Bettdecken

Die Betten.de Produkttests sind im November 2017 in die nächste Runde gegangen und wir haben unter anderem ausgewählte Winter-Bettdecken aus unserem Shop-Sortiment für Sie auf den Prüfstand gestellt. Alle Winterdecken im Test mussten sich dabei zunächst einzeln beweisen und sich anschließend dem Vergleich mit den anderen Modellen stellen. Alle Ergebnisse finden Sie übersichtlich in der Tabelle über diesem Text, so können Sie sich einfach mit dem Winter-Bettdecken Testsieger 2017 sowie den beiden anderen Decken im Test auseinandersetzen und die jeweiligen Merkmale und Unterschiede genau kennenlernen.

Um eine differenzierte Betrachtung der einzelnen Winterdecken im Test 2017 zu ermöglichen, haben wir eine Gliederung des Tests in verschiedene Kategorien vorgenommen. Alle Testkategorien wurden einer Einzelprüfung unterzogen und separat beurteilt. Darüber hinaus haben wir für jede Kategorie eine Note vergeben. Für die Notenvergabe haben wir das bekannte Schulnotensystem als Basis genommen. Demzufolge kann eine Winter-Bettdecke als Bestnote ein „Sehr gut“ mit 1,0 erhalten und als schlechtestes Testergebnis ein „Ungenügend“mit 6,0. Den Bewertungsschlüssel finden Sie in ausführlicher Darstellung unter der Testtabelle oben.

Erfahren Sie jetzt mehr über die typischen bzw. spezifischen Eigenschaften unserer getesteten Winterbettdecken, in dem Sie sich intensiver mit der Tabelle bzw. den Testresultaten beschäftigen. Überdenken Sie, was für Sie bei einer wärmenden Decke für den Winter besonderes wichtig ist und finden Sie heraus, welche der Winter-Bettdecken im Test 2017 Ihren Wünschen entspricht: Passt der Testsieger vielleicht optimal zu Ihnen oder erscheint die Funktionalität der Decke auf Platz 2 oder 3 für Sie deutlich vielversprechender?!

Sie erreichen uns bequem per E-Mail oder Telefon, falls Sie Fragen zum Test und Vergleich haben sollten oder gerne persönlich bei der Auswahl einer Winterdecke beraten werden wollen. – Wir freuen uns, von Ihnen zu hören und sind gerne für Sie da!

Einige Informationen zur Winter-Bettdecke

icon-information

Wie bereits eingangs erwähnt, werden moderne Winter-Bettdecken heutzutage in erster Linie in Form von Steppbetten bzw. Steppdecken gefertigt. Dabei kann man grob nach Mono-Bettdecken und Duo-Bettdecken unterscheiden:

Entsprechend der Bedeutung von „Mono“ handelt es sich bei dieser Form der Winter-Bettdecke um eine Einzeldecke. Ein höheres Warmhaltevermögen ergibt sich bei derartigen Winterdecken dadurch, dass die Decken ein höheres Füllgewicht und somit eine höhere Bauschkraft inklusive verbesserter Eigenschaften zur Isolierung aufweisen. Analog dazu bedeutet „Duo“, dass es sich vom Prinzip her um zwei Decken handelt. Diese beiden Decken sind allerdings am Rand bzw. an den Rändern durch eine Steppung fest miteinander verbunden, so dass es im Endeffekt doch nur um eine einzelne Bettdecke ist. Bei derartigen Duo-Winterdecken ergibt sich ein höheres Warmhaltevermögen nicht zuletzt durch die Luftschicht zwischen den beiden Einzeldecken. Luft ist nämlich ein überaus schlechter Wärmeleiter, weshalb die Wärme zwischen Körper und Decke bewahrt wird.

Auch viele Kombi-Bettdecken lassen sich aufgrund ihrer Eigenschaften sehr gut in der kalten Jahreszeit verwenden. Bettdecken dieser Art bestehen aus zwei unterschiedlich ausgeführten Einzeldecken, welche zusätzlich miteinander zu einer Decke verbunden werden können. Man hat mit einer Kombi-Bettdecke also quasi eine 3-in-1-Lösung und kann ganz nach persönlichem Empfinden sowie der gegebenen Umgebungsbedingungen entscheiden, wie man die Decke bzw. die Decken nutzt. Kombi-Bettdecken haben wir für Sie in einem eigenen Test geprüft: Kombi Bettdecken Test

Bei der Auswahl einer Winter-Bettdecke sollten Sie darauf achten, dass die Decke keinesfalls zu warm für Sie ist, da sich dieses nicht verändern lässt. Bei einer zu warmen Decke werden Sie zwangsläufig ins Schwitzen kommen, was weder gut für den Schlaf noch für Wohlbefinden und Gesundheit ist. Entscheiden Sie sich im Zweifelsfall eher für eine Winterdecke mit geringerem Warmhaltevermögen und setzen Sie in sehr kalten Nächten einen wärmeren Schlafanzug sowie ggf. wärmere Bettwäsche zum Ausgleich ein.

Weiterführende Informationen im Betten.de Schlafmagazin:
Mollig warme Winter-Bettdecken für die kalte Jahreszeit
Machen Sie Ihr Bett „winterfest“
Einführung in die Welt der Bettdecken

Was für uns beim Testen von Winter-Bettdecken wichtig ist

Beim Winter-Bettdecken Test und Vergleich 2017 gibt es eine Einteilung in fünf Kategorien, die jeweils für sich getestet, bewertet und mit einer Note versehen werden. Die auf diese Weise ermittelten Teilnoten dienen uns dann zur rechnerischen Ermittlung des Testergebnisses bzw. der Gesamtnote im Test. Weil die verschiedenen Kategorien eine unterschiedliche Relevanz aufweisen, werden Sie bei der Berechnung der Gesamtnote unterschiedlich gewichtet.

Jeweils ein Viertel (25%) der Gesamtnote machen die beiden Kategorien Komforteigenschaften und Warmhaltevermögen aus. Den Beitrag, den die Winter-Bettdecken im Test 2017 zu einem trocken-gesunden Schlafklima leisten, berücksichtigen wir bei der Ermittlung des Testergebnisses mit 20%. Die Note für die Material-Bewertung nimmt ebenfalls einen Anteil von 20% an der Gesamtbeurteilung ein, wobei sich die Material-Note selbst noch einmal rechnerisch aus den Teilnoten für Füllung (75% der Material-Note) und Bezug (25% der Material-Note) ergibt. Die letzten 10% der Gesamt-Testnote ergibt sich aus der Bewertung der Hygiene – insbesondere hinsichtlich der Pflegeleichtigkeit.

Beim Test von Winter-Bettdecken haben wir uns ausschließlich auf Modelle aus unserem Shop-Sortiment konzentriert, die sich durch ein hohes Warmhaltevermögen auszeichnen. Einige dieser Decken stehen Ihnen jedoch auch in anderen Ausführungen zur Verfügung, falls Sie grundsätzlich von den Eigenschaften einer Bettdecke überzeugt sind, sich jedoch z.B. eine etwas geringere Wärmeisolation wünschen, weil Sie z.B. schneller schwitzen, beachten Sie bitte unsere Hinweise zu den Varianten unter „Produktdetails“ im unteren Testtabellen-Bereich.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Top