Gelmatratzen im Test und Vergleich 2017

Gelmatratzen Test

Moderne Gelmatratzen bestehen aus Gelschaum - Test und Vergleich von Gelschaum-MatratzenInnovative Gelmatratzen von Betten.de getestet (01/2017). Alle Testergebnisse sowie den Testsieger finden Sie in unserer tabellarischen Übersicht. In verschiedene Teil-Testfelder gegliedert finden Sie dort neben den Benotungen der getesteten Gelmatratze in den jeweiligen Bereichen auch kurze Informationen zur den jeweiligen Eigenschaften und Vorzügen. Mögliche Schwachstellen werden ebenso erwähnt, damit Sie sich ein genaues Bild der Matratzen machen und Ihre persönliche Wahl treffen können.

Mehr über den Gelmatratzen Test

 


Unser Urteil
gut [1,7] – Betten.de Testsieger
gut [2,4]
befriedigend [2,6]


Liegeeigenschaft 60%
sehr gut [1,5]
befriedigend [2,6]
befriedigend [2,9]
Schulterzone
sehr gut [1,4]Schulterzone mit sehr nachgiebigen und anpassungsfähigen Hylex®-Schaumfedern (Kaltschaum) unter hoher Gelax®-Auflage mit profilierter Oberfläche für optimales Einsinken der Schulter in Seitenlage
befriedigend [2,6]aufgrund der höheren Gelax®-Auflage ist ein angemessenes Einsinkverhalten im Lagerungsbereich für die Schulter gegeben
befriedigend [3,2]die niedrige Gelax®-Auflage in Verbindung mit dem festen Comfortflex®-Schaumkern schneidet insbesondere im Vergleich mit der „Hylex-Spring“ wesentlich schlechter ab, wenn es um die Beurteilung des Einsinkverhaltens im Schulterbereich geht – grundsätzlich wird jedoch eine zufriedenstellende Nachgiebigkeit geboten
Punktelastizität
sehr gut [1,2]ausgezeichnete Punktelastizität durch die sehr hohe 7-Zonen-Gelax®-Auflage mit aufgelöster Oberfläche und nachgiebigem 7-Zonen-Schaumfederkern
gut[2,4]die Gelax®-Auflage bietet eine sehr gute punktelastische Wirkung, die jedoch durch den festen Comfortflex®-Schaum etwas reduziert wird
befriedigend [2,8]Punktelastizität verglichen mit der „Elysee Premium“ noch einmal etwas eingeschränkter, da die Gelax®-Auflage eine deutlich geringere Stärke aufweist
Körperstützung
gut [1,8]der 7-Zonen-Duo-Kern bietet an den erforderlichen Stellen eine optimale Stützwirkung
gut [2,2]der Körper erfährt durch den festen Comfortflex®-Schaum unter der Gelax®-Auflage eine gute Stützung
gut [2,2]die Körperstützung fällt dank des Comfortflex®-Schaums in fester Ausführung gut aus
Körperanpassung
sehr gut [1,5]ausgezeichnete Anpassung an die Körperkonturen mit hoher Druckentlastung dank sehr hoher Gelax®-Auflage mit profilierter Oberfläche und 7-Zonen-Schaumfederkern
befriedigend [2,6]Matratze passt sich durch die höhere Gelax®-Auflage gebührend an die verschiedenen Partien des Körpers an und sorgt für Druckentlastung
befriedigend [2,9]die weiche Gelax®-Auflage passt sich zufriedenstellend an den Körper an und wirkt druckentlastend
Zonenwirkung
gut [1,6]7-Zonen-Einteilung beim Schaumfederkern mit speziellen, sehr nachgiebigen Schaumfedern im Lagerungsbereich der Schulter und des Beckens sowie stützenden Zonen z.B. für die Taille in Seitenlage unterstützt durch ergonomische Einschnitte (ebenfalls 7-Zonen-Einteilung) in der Oberfläche der punktelastischen, hohen Gelax®-Auflage
befriedigend [3,0]7-Zonen-Einteilung (Comfortflex®-Schaumkern) – Zonenwirksamkeit durch sehr feste Ausführung des Kernschaums unter Umständen etwas reduziert – insbesondere bei Verwendern mit einem sehr niedrigen Körpergewicht
befriedigend [3,4]7-Zonen-Einteilung (Comfortflex®-Schaumkern) – ähnlich wie bei der „Elysee Premium“ kann der feste Schaum zu unnachgiebig sein, wenn der Nutzer zu leicht ist – Wahrscheinlichkeit durch die geringe Höhe der Gelax®-Auflage erhöht
Schlafklima 10%
gut [2,2]
gut [2,4]
gut [2,4]
im Vergleich zur „Elysee Premium“ und „Fashion Premium“ leichte Vorteile durch Schaumfedern im Kern sowie ein seitliches Klimaband beim Bezug
gute Atmungsaktivität durch offenporige Schäume im Duo-Kern, Bezug mit Klimafaser-Versteppung
gute Atmungsaktivität durch offenporige Schäume im Duo-Kern, Bezug mit Klimafaser-Versteppung
Materialien 20%
gut [1,8]
gut [2,0]
gut [2,0]
Kern
gut [1,8]7-Zonen-Schaumfederkern (Hylex®)
im hohen RG 60,
8 cm hohe 7-Zonen-Gelax®-Gelschaum-Auflage im RG 50,
ca. 22 cm hoch
gut [2,0]15 cm hoher Comfortflex®-Schaumkern
im RG 28 (H2) bzw. RG 26 (H3),
6 cm hohe Gelax®-Gelschaum-Auflage im RG 50,
ca. 21 cm hoch
gut [2,0]13 cm hoher Comfortflex®-Schaumkern
im RG 28 (H2) bzw. RG 26 (H3),
2 cm hohe Gelax®-Gelschaum-Auflage im RG 50,
ca. 15 cm hoch
Bezug
gut [1,6]Doppeltuch-Bezug mit Aloe-Vera-Ausrüstung und Klimafaser-Versteppung sowie seitlichem Klimaband,
waschbar bis 60°C
gut [1,8]Doppeltuch-Bezug mit Aloe-Vera-Ausrüstung und Klimafaser-Versteppung, waschbar bis 60°C
gut [1,8]Doppeltuch-Bezug mit Aloe-Vera-Ausrüstung und Klimafaser-Versteppung, waschbar bis 60°C
Haltbarkeit 10%
gut [1,9]
gut [2,2]
gut [2,2]
hochwertige Materialien und hohe Raumgewichte bei den Schäumen beugen Verschleiß wirksam vor und stellen eine ausgezeichnete Dauerhaftigkeit sicher
überzeugend in Formstabilität und Widerstandsfähigkeit, lange ohne Einschränkungen in der Funktionalität verwendbar
sehr formstabil und robust, auf eine lange Nutzbarkeit ohne funktionelle Verluste ausgelegt

Resümee
Im Gelmatratzen Test kann die Gelax-Schaumfeder-Matratze „Hylex-Spring“ auf ganzer Linie überzeugen. Mit ihren herausragenden Liegeeigenschaften erfüllt die „Hylex-Spring“ auch höchste Anforderungen. Sie vermittelt ihrem Nutzer ein mittelweiches Liegeempfinden und bietet eine ausgezeichnete Druckentlastung.
Die Gelax®-Matratze „Elysee Premium“ ist eine preiswerte Gelmatratze mit festem Liegegefühl, guter druckentlastender Wirkung und einer guten Körperanpassung – auch in Seitenlage.
Wer gerne sehr fest liegt und seine Nächte eher auf dem Bauch oder dem Rücken verbringt, findet in der Gelax®-Matratze „Fashion Premium“ eine ebenso preisgünstige wie komfortable Gelmatratzen-Lösung mit angenehmer Druckentlastung und guten klimaregulierenden Eigenschaften.
Produktdetails

  • erhältlich in den Härtegraden H2 (bis 100 kg)

  • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm – in den Breiten 80 cm, 90 cm und 100 cm auch in den Überlängen 210 cm und 220 cm

  • erhältlich in den Härtegraden H2 (60 kg bis 80 kg)
    und H3 (80 kg bis 90 kg)

  • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm (ohne 80 cm Breite)

  • erhältlich in den Härtegraden H2 (60 kg bis 80 kg)
    und H3 (80 kg bis 90 kg)

  • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm (ohne 80 cm Breite)

749,00 €
359,00 €
259,00 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Produkttests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Matratzen


Betten.de Test: Gelmatratzen

Die Gelmatratzen – genauer: Gelschaummatratzen – sind noch relativ neu in der Matratzenwelt. Dennoch erfreuen sich diese Matratzen einer hohen Beliebtheit, was nicht zuletzt mit ihren sehr guten Liegeeigenschaften zusammenhängt. Wir haben ausgewählte Gelmatratzen im Januar 2017 für Sie getestet und miteinander verglichen. Alle Resultate unseres Tests finden Sie in der Tabelle oberhalb dieses Textbereiches.

Umfangreiches Fachwissen rund um entspannten, erholsamen Schlaf sowie ergonomisches Liegen sowie unsere langjährige Erfahrung im Matratzenverkauf bilden die solide Grundlage für unseren Test von Gelmatratzen. Wir haben jedes getestete Modell einzeln genauestens geprüft und beurteilt. Für eine leichte Vergleichbarkeit greifen wir auf das Schulnotensystem zurück, sodass die beste Note, die im Test erreicht werden kann, die 1,0 gleichbedeutend mit sehr gut ist. Als schlechteste Beurteilung gibt es dementsprechend die 6,0 für ungenügend.

Nehmen Sie sich für die Auseinandersetzung mit unserem Gelmatratzen Test und Vergleich etwas Zeit. Beschäftigen Sie sich dabei intensiv mit den einzelnen Testfeldern und machen Sie sich Gedanken darüber, was eine zu Ihnen passende Matratze leisten muss. Sind Sie zum Beispiel Seitenschläfer und deshalb auf eine besondere Nachgiebigkeit in den Lagerungsbereichen von Schulter sowie Hüfte angewiesen?! Haben Sie ein höheres Körpergewicht und benötigen Sie deshalb einen entsprechend hohen Härtegrad?! Betrachten Sie alle getesteten Gelmatratzen nach diesen und weiteren Aspekten und ermitteln Sie so das für Sie geeignete Modell.

Wir sind gerne telefonisch oder per Email für Sie da, um offene Fragen zum Test oder zu den getesteten Gelmatratzen zu klären sowie für eine persönliche Beratung bei der Matratzenwahl.

Kleiner Exkurs: Informationen rund um Gelmatratzen

icon-information

Ursprünglich diente der Begriff Gelmatratze zur Beschreibung einer Matratze mit einem Kern aus zähflüssigem Gel. Derartige Gelmatratzen sind nicht wirklich weit verbreitet. Sie zeichnen sich durch ein sehr hohes Gewicht aus und weisen funktionell sehr große Ähnlichkeit mit Wasserbetten auf. Die Stützkraft dieser Gelmatratzen fällt jedoch gering aus, weshalb der Körper auf einer derartigen Matratze nur bedingt ergonomisch korrekt gelagert wird.

Die innovative Variante der Gelmatratze ist eigentlich eine Gelschaummatratze, dennoch wird in der Praxis sowie in der Werbung meist nur von Gelmatratze gesprochen. Die Kerne der meisten Gelmatratzen bestehen aus mindestens zwei Schaumkomponenten. Der Gelschaum bildet dabei die Liegefläche. Dabei profitiert der Matratzennutzer von einer sehr guten Körperanpassung und hohen Druckentlastung. Damit der Körper auch ausreichend von der Gelmatratze gestützt wird, dient eine stabiler Schaum als „Unterbau“ für den Gelschaum. Diese Schicht kann zum Beispiel aus einem Kaltschaum mit hohem Raumgewicht bestehen.

Gelschaum bzw. Gelmatratzen lassen sich grundsätzlich sehr gut mit Viscoschaum bzw. Viscoschaummatratzen vergleichen. Gelschaum ist ebenfalls sehr punktelastisch, lässt seinen Nutzer tiefer in die Oberfläche einsinken und vermittelt so ein nahezu „schwereloses“ Liegegefühl. Das moderne Material passt sich exakt an jede Körperkontur an und wirkt druckentlastend. Im Gegensatz zum Viscoschaum ist Gelschaum jedoch nicht thermoelastisch, so dass die Raumtemperatur im Schlafzimmer nicht von Bedeutung ist, wenn es um die funktionellen Eigenschaften der Matratze geht. Außerdem ist das Rückstellverhalten von Gelschaum etwas weniger träge als beim Viscoschaum, so dass sich eine Gelmatratze auch für Personen mit etwas unruhigerem Schlaf eignet.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen unseren Artikel: Wer benötigt eine Gelmatratze? – Eigenschaften und Eignung im Betten.de Magazin.

Was für uns beim Test von Gelmatratzen besonders im Fokus steht

Matratzen werden auch als Schlafunterlagen bezeichnet. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, den Körper so zu betten, dass sich Wirbelsäule und Muskulatur während des Schlafes entspannen und regenerieren können. Bei unserem Gelmatratzen Test 2017 ist deshalb die Prüfung und Bewertung der Liegeeigenschaften mit einem Gewichtungsanteil von 60% an der Gesamtnote das wichtigste Testfeld. Im Rahmen dieses Teilbereiches unseres Tests und Vergleichs 2017 von Gelmatratzen befassen wir uns unter anderem mit der körperstützenden Funktion der einzelnen Modelle sowie mit der gebotenen Zonenwirkung und der Punktelastizität. Die untergliederten Felder werden separat bewertet und dann zu einer Gesamtnote für die Liegeeigenschaften zusammengefasst.

Warm und trocken sollte das Klima im Bett zum Schlafen sein. Neben der Bettdecke nimmt auch die Matratze Anteil daran. Wir beleuchten in unserem Gelmatratzen Test 2017 deshalb ebenfalls die funktionellen Matratzeneigenschaften bezogen auf das Schlafklima, wobei Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsableitung im Vordergrund stehen.

Wesentliches Merkmal aller Produkte ist die Qualität der Materialien, die zur Fertigung zum Einsatz kommen. Bei den Gelmatratzen kann man dabei zwischen den Materialien für den Kern sowie den Materialien für den Bezug differenzieren. Wir betrachten in unserem Test und Vergleich 2017 von Gelmatratzen daher auch die Materialien genauer, wobei das Kernmaterial größeren Einfluss auf die Gesamtnote in diesem Testfeld nimmt.

Wer endlich eine Matratze gefunden hat, die zu ihm passt und ihn wunderbar schlafen lässt, der will auch möglichst lange Freude daran haben. Die zu erwartende Nutzungsdauer der Gelmatratzen spielt aus diesem Grund auch keine unerhebliche Rolle. Wir haben dieses Testfeld ebenfalls berücksichtigt, bewertet und benotet.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (12 Bewertungen, Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...
Top