Funktionsbetten im Test und Vergleich 2017

Funktionsbetten Test

Ausziehbetten und Stapelbetten verglichen und getestet im Betten.de Magazin im InternetIm Rahmen des Betten.de Funktionsbetten Tests (02/2017) haben wir uns intensiv mit ausgewählten Betten aus den Kategorien Ausziehbetten und Stapelbetten befasst. Die getesteten Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie konstruktionsbedingt zwei Schlafstätten bieten, die sich, wenn kein Bedarf besteht auf den Platzbedarf von einer Schlafstätte reduzieren lassen. Dazu werden die beiden Liegeflächen dieser Modelle einfach übereinander angeordnet. Wie welches Funktionsbett im Test abgeschnitten hat und wo die Unterschiede liegen, können Sie unserer ausführlichen Tabelle entnehmen, die unterhalb dieses Textes dargestellt wird.

Mehr über den Test von Stapelbetten und Ausziehbetten

 


Unser Urteil
sehr gut [1,5] – Betten.de Testsieger
gut [1,9]
befriedigend [3,0]


Ausstattung 40%
gut [1,7]
gut [1,9]
gut [2,5]
Kopfteil
Bettenlösung ohne regelrechtes Kopfteil
Bettenlösung ohne regelrechtes Kopfteil
Bettenlösung ohne regelrechtes Kopfteil
Bettbeine
gut [1,9]Bettbeine sind fester Bestandteil des Bettrahmens, sehr stabil – aus Massivholz Buche gefertigt – für einen sicheren Stand
gut [2,0]Bettbeine sind fester Bestandteil des Bettrahmens, gefertigt aus massivem Buchenholz, stabil und standsicher
befriedigend [3,0]Bettbeine sind fester Bestandteil des Bettrahmens, gefertigt aus massivem Kiefernholz, Stabilität etwas weniger hoch als bei den anderen Modellen, da Kiefer ein Weichholz ist
Extras
sehr gut [1,4]das zweite Bett (Unterbett) dieses Ausziehbettes lässt sich zusammenklappen und unter das Hauptbett schieben, angebrachte Rollen an den Außenseiten vom Kopf- und Fußbereich für angenehmen Bedienkomfort | beide Betten werden inklusive unverstellbarem Standard-Lattenrost mit festen Endkappen geliefert (optional verstellbar oder als verstellbarer Premium-Lattenrost mit beweglichen Endkappen bestellbar)
gut [1,8]zwei Stapelliegen bzw. Betten zum Preis von einem | aufeinander gestapelt wird eine sehr angenehme Komforthöhe geboten
gut [2,0]Bettschublade (Ausziehbett) mit Unterboden aus MDF | drei Schubladen für zusätzlichen Stauraum | inklusive Roll-Lattenrost für das reguläre Bett – Abstriche wegen eingeschränktem Komfort der Bettschublade (nur 12 cm maximale Matratzenhöhe, Matratze ruht auf MDF-Unterboden)
Ausführung 10%
gut [2,0]
gut [2,3]
befriedigend [3,2]
in einer Einzelbettgröße (ergibt bei ausgezogenem Unterbett ein komfortables Doppelbett), zwei Farbgebungen zur Wahl, Lattenrost in drei Ausführungen – gute Anpassungsmöglichkeiten
Angebot als 2er-Set, nur eine Größe, nur ein Material/eine Farbgebung – Zusammenstellung passend für viele Anforderungen
nur in einer Größe, nur ein Material/eine Farbgebung – viel verwendeter Standard – maximale Belastbarkeit allerdings nur 70 kg, so dass nicht für jedermann geeignet
Materialien 20%
sehr gut [1,4]
gut [1,6]
befriedigend [3,0]
massives Buchenholz mit lackierter Oberfläche in Weiß oder Natur für die Rahmenelemente im Kopf- und Fußbereich, seitlicher Bettrahmen aus robustem Schichtholz
massives Buchenholz mit biologisch geölten Oberflächen
massives Kiefernholz mit klarer Lackierung, Unterboden aus MDF
Stabilität und
Haltbarkeit 30%
sehr gut [1,3]
gut [1,8]
befriedigend [3,5]
Kombination aus Massivholz und hochwertigem Schichtholz in bester Verarbeitungsgüte macht das Ausziehbett sehr robust, tragfähig und beschert ihm eine lange „Lebensdauer“
das verwendete Buchenholz, eine solide Verarbeitung sowie ein bewährtes Konstruktionsprinzip verleihen der Stapelliege eine hohe Stabilität und gute Beständigkeit
die hohe Funktionalität des Ausziehbettes „Ben“ zu einem sehr günstigen Preis geht zu Lasten von Stabilität und Haltbarkeit, die maximale Belastbarkeit des Bettes liegt mit 70 kg im unteren Bereich, zu erwartende Haltbarkeit hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses zufriedenstellend

Resümee
Das Ausziehbett „On Top“ ist mit einer sehr guten Beurteilung verdienter Testsieger bei den Funktionsbetten. Es zeichnet sich durch eine sehr hohe Qualität in Material und Verarbeitung aus und ist ideal, wenn bei Bedarf schnell zwei vollwertige Schlafstätten zur Verfügung stehen sollen. Klappmechanismus und Rollen erlauben einen sehr leichten Auf- und Abbau des Unterbettes, der auch gut von einer Person alleine bewältigt werden kann. Da das Unterbett mit einer Matratze bis 18 cm Höhe belegt werden kann, ist eine sehr komfortable Bettausstattung möglich. Eine ideale Lösung, wenn häufig Übernachtungsgäste kommen, die mit viel Liegekomfort verwöhnt werden sollen.
Auf Platz zwei findet sich die Stapelliege „Tervo“ im Test von Funktionsbetten wieder. Die hochwertige Liege aus massiver Buche mit biologisch geölter Oberfläche, wird im 2er-Set geliefert. Sie ist sehr robust und überzeugt durch eine interessante Formgestaltung. Beide Liegen lassen sich auch komplett unabhängig voneinander nutzen. Das Aufeinanderstapeln der Liegen sowie das Herunternehmen der oberen Liege ist mit einem gewissen Kraftaufwand verbunden, so dass hierfür zwei Personen anwesend sein sollten. Insgesamt ist die Stapelliege „Tervo“ eine gute Lösung für Personen, die gerne flexibel bleiben und sich viele Optionen offen halten möchten.
Das drittplatzierte Bett im Test – das Ausziehbett „Ben“ – bietet zu einem kleinen Preis eine sehr hohe Funktionalität, da hier nicht nur ein zusätzliches Nachtlager, sondern auch ergänzender Stauraum in Form von Schubladen geboten wird. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Bett wirklich sehr überzeugend. Da die Belastbarkeit allerdings bei max. 70 kg liegt und das zweite Bett annähernd bodentief platziert ist, ist dieses Funktionsbett in erster Linie für den Einsatz im Kinder- und Jugendzimmer zu empfehlen, wo damit ein praktischer Schlafplatz für Übernachtungsgäste eingerichtet wird.
Weitere Produktdetails

  • zweimal 90×200 cm Liegefläche
  • Schichtholz kombiniert mit massivem Buchenholz – wahlweise in Weiß oder Natur lackiert
  • inklusive unverstellbarer Standard-Lattenroste für beide Betten – optional verstellbarer Standard-Lattenrost oder verstellbarer Premium-Lattenrost bestellbar

  • 2er-Set jeweils in 90×200 cm
  • massives Buchenholz mit biologisch geölter Oberfläche

  • in 90×200 cm
  • klar lackiertes Kiefernholz massiv
  • inklusive Roll-Lattenrost für das obere Bett und MDF-Unterboden für die Bettschublade

819,00 €
569,00 €
269,00 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Betten


Betten.de Test: Funktionsbetten

Welches Funktionsbett das richtige ist, hängt sehr stark von der geplanten Nutzung ab. In unseren Betten.de Funktionsbetten Test im Februar 2017 haben wir deshalb ein Stapelbett und zwei verschiedene Ausziehbetten miteinander verglichen, die teilweise sehr unterschiedlich in Qualität, Komfort und Nutzbarkeit sind. Die Testresultate und Bewertungen haben wir für Sie tabellarisch aufgearbeitet (siehe oben).

Die Prüfung der Funktionsbetten erfolgte in verschiedenen Kategorien. Dabei sind wir mit hoher Gründlichkeit und sehr kritisch vorgegangen. Zur leichten Verständlichkeit und einen schnellen Überblick haben wir Schulnoten für alle Kategorien und errechnet auch zur Darstellung des Gesamtergebnisses verwendet. Das Spektrum reicht dabei von 1,0 bis 6,0 oder anders ausgedrückt von sehr gut bis ungenügend.

Lernen Sie jetzt die Vorzüge der verschiedenen Funktionsbetten im Test 2017 über die Vergleichstabelle oben genauer kennen. Finden Sie anhand der Bewertungen und beschriebenen Merkmale heraus, welches Bett optimal für Ihre Zwecke ist.

Sie erreichen uns unkompliziert telefonisch oder per Email, wenn Fragen zum Test zu klären sind oder Sie sich persönlich beraten lassen möchten. – Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Flexible Schlafzimmereinrichtung durch funktionelle Möbel

icon-information

Platzsparende Möbel und Möbel, die sich flexibel anpassen lassen, eröffnen bei der Wohnungseinrichtung neue Möglichkeiten den vorhandenen Platz optimal zu nutzen und eigene Bedürfnisse zu befriedigen. So gibt es z.B. mittlerweile Kommoden mit einem ausfahrbaren Element, die bei Bedarf als Schreibtisch genutzt werden können und bei Nichtgebrauch optisch von einem regulären Schrankmöbel nicht zu unterscheiden sind. Auch Funktionsbetten gehören zur Gruppe derartiger Möbel, wobei sie sich in erster Linie durch Platzersparnis und weniger durch eine Mehrfachnutzbarkeit auszeichnen.

Wir unterscheiden bei den Funktionsbetten konstruktionsbedingt zwischen Ausziehbetten und Stapelbetten. Beiden Bettenarten gemein ist, dass sie zwei vollwertige Schlafstätten bieten, aber nur die Stellfläche eines Bettes benötigen, wenn kein Bedarf am zweiten Bett besteht. Bei den Stapelbetten sind die Bettrahmen so konzipiert, dass sie sich aufeinander stellen lassen. Ausziehbetten gibt es in verschiedenen Bauweisen: Angeboten werden zum Beispiel Ausziehbetten, bei denen sich das zweite Bett über einen Mechanismus so klappen lässt, dass es fast auf dem Boden liegt und so unter das „Hauptbett“ geschoben werden kann. Auch Betten mit einer integrierten Bettschublade, wo sich das zweite Bett wie eine Schublade herausziehen lässt, gehören zu den Ausziehbetten. Dabei gibt es Modelle, wo das zweite Bett annähernd bodentief untergebracht bleibt und Modelle, wo das zweite Bett „hochgestellt“ werden kann, so dass sich die Liegefläche auf identischer Höhe mit der Liegefläche des „Hauptbettes“ befindet.

Ausziehbetten und Stapelbetten bieten sich ideal zur flexiblen Einrichtung von Kinderzimmern, Jugendzimmern und Gästezimmern an. Sie können aber auch eine gute Lösung für die Nutzung eines Ein-Raum-Appartments für die bequeme Nutzung als flexibles Schlafzimmer sein.

Auch die so genannten Stauraumbetten werden aufgrund ihrer besonderen Merkmale oft zu den Funktionsbetten gezählt. Im Rahmen unserer Testreihe haben wir diese Modelle separat getestet. Bitte besuchen Sie unseren Test von Betten mit Bettkasten im Schlafmagazin, wenn Sie sich für ein Stauraumbett interessieren.

Wichtige Kriterien bei der Beurteilung von Funktionsbetten

Alle Betten Tests setzen sich aus vier Testfeldern zusammen. Wir bewerten und prüfen alle Funktionsbetten in diesen Feldern und vergeben separate Noten. Diese erreichten Teilnoten ziehen wir dann zur Ermittlung der Gesamttestergebnisse und zur Bestimmung des Testsiegers 2017 bei den Funktionsbetten heran, wobei die Felder unterschiedlichen Anteil an der Gesamtnote nehmen (abweichende Gewichtung).

Das erste Testfeld „Ausstattung“ ist im Standard noch einmal in „Kopfteil“, „Bettbeine“ und „Extras“ unterteilt. Beim Test der Stapelbetten und Ausziehbetten gibt es konstruktionsbedingt keine regelrechten Kopfteile, weshalb die Spalte in der Testtabelle frei bleibt.

Bei der „Ausführung“ beurteilen wir, wie gut ein Bett an individuelle Anforderungen und Wünsche angepasst werden kann. Dabei geht es um Fragestellungen wie „In wie vielen Größen ist das Bett erhältlich?“ oder „Gibt es das Bett aus verschiedenen Materalien oder in verschiedenen Farben?“.

Um Qualität und Investitionssicherheit geht es bei der Beurteilung in den Testfeldern „Materialien“ sowie „Stabilität und Haltbarkeit“ im Funktionsbetten Test 2017.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Top