Topper im Test und Vergleich 2017

Topper Test

Topper gehören bei vielen Boxspringbetten dazu und sorgen im Bett mit Matratze und Lattenrost für eine Verbesserung des Liegegefühls.Bei den meisten Boxspringbetten ist der Topper kaum wegzudenken. Daneben findet die dünne Top-Matratze auch immer häufiger ihren Weg in normale Bettsysteme. Die Vielfalt bei den Toppern ist groß. In unserem Test und Vergleich (01/2017) haben wir verschiedene Topper für Sie getestet und stellen Ihnen vor, was Sie von welchem Modell erwarten können. Einige der festgestellten Testergebnisse lassen sich bei den Toppern auch pauschalisieren bzw. generell auf die Kernmaterialien übertragen. Der Topper Test kann Ihnen somit auch dabei helfen, eine generelle Entscheidung über ein für Sie geeignetes Toppermaterial zu treffen.

Mehr über den Matratzentest für Topper

 


Unser Urteil
gut [1,6] – Betten.de Testsieger
gut [2,0]
gut [2,2]


Liegeeigenschaft 60%
sehr gut [1,4]
gut [2,1]
gut [2,2]
Einsinkverhalten
sehr gut [1,3]tieferes Einsinken in die Kernoberfläche mit sehr guter Druckentlastung, direkte Rückstellung nach Entlastung
gut [2,2]vornehmlich flächenelastisch in der Wirkung, weniger tiefes Einsinken (man liegt mehr auf dem Kern als im Kern wie bei den beiden anderen Toppern im Test), hohe Rückstellkraft für unmittelbare Anpassung bei Veränderungen der Schlaflage
gut [2,6]tieferes Einsinken in die Kernoberfläche mit sehr guter Druckentlastung, Anpassung erfolgt zum größten Teil thermoelastisch, dadurch Rückstellung verzögert – kann für unruhige Schläfer unangenehm sein, da Positionswechsel erschwert werden können
Komfort
sehr gut [1,2]optimale Druckentlastung und Körperanpassung, weiches Liegegefühl wie „schwerelos“
gut [2,0]weniger druckentlastend, ausreichende Körperanpassung, angenehm-weiches Liegegefühl
gut [2,2]sehr druckentlastend bei bester Anpassung an den Körper, Liegegefühl weich wie „schwerelos“ (vergleichbar mit Gelschaum), nachteilig kann sich die verzögerte Rückstellung auswirken
Körperanpassung
gut [1,6]exakte Anpassung an jede Kontur des Körpers, druckentlastende Wirkung
gut [2,2]Körperanpassung findet in ausreichendem Maße statt
gut [1,8]Viscoschaum passt sich genau an den Körper an und wirkt druckentlastend, nachteilig kann die verzögerte Anpassung bei einem Wechsel der Schlafposition sein
Schlafklima 10%
gut [2,2]
sehr gut [1,5]
gut [2,4]
Gelschaum ist relativ atmungsaktiv und leistet so guten Beitrag zu einem trocken-gesunden Schlafklima, klimaregulierender Bezug
offenporiger Kaltschaum sorgt für beste Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsabtransport, klimaregulierender Bezug
Viscoschaum ist nicht ganz so atmungsaktiv wie Kaltschaum – für stärker schwitzende Personen weniger zu empfehlen, klimaregulierender Bezug
Materialien 20%
gut [1,7]
gut [1,7]
gut [2,0]
Kern
gut [1,6]Gelax® – Gelschaum im Raumgewicht 50,
Kernhöhe: 4 cm
gut [1,8]Kaltschaum im Raumgewicht 40,
Kernhöhe: 6 cm
gut [2,2]Viscoschaum im Raumgewicht 50,
Kernhöhe: 4 cm
Bezug
gut [1,8]Doppeltuch-Bezug mit Aloe Vera Ausrüstung und Klimafaser-Versteppung, waschbar bis 60°C
sehr gut [1,4]Amicor®-Doppeltuchbezug mit antibakterieller Ausrüstung und milbendicht verarbeitet, waschbar bis 60°C
sehr gut [1,2]temperaturausgleichender Bezug mit Klimafaser-Versteppung und eingenähtem Klimaborder an den Seiten, waschbar bis 60°C
Haltbarkeit 10%
befriedigend [2,7]
gut [2,2]
befriedigend [2,6]
mittlere Haltbarkeit, Topper aufgrund der niedrigeren Kerne und relativ hohen Belastung generell weniger lange haltbar als Matratzen
gute Haltbarkeit durch etwas höheren Kaltschaum-Kern, Topper aufgrund der niedrigeren Kerne und relativ hohen Belastung generell weniger lange haltbar als Matratzen
mittlere Haltbarkeit, Topper aufgrund der niedrigeren Kerne und relativ hohen Belastung generell weniger lange haltbar als Matratzen

Resümee
Bei den Toppern hat der Gel-Topper „Gelax® Premium“ knapp ein sehr gutes Ergebnis verpasst. Er eignet sich sehr gut für unruhige Schläfer, die oft ihre Position wechseln. Aufgrund seiner herausragenden druckentlastenden Wirkung ist dieser Topper optimal für Personen, die sich eine weiche Schlafunterlage mit viel Komfort wünschen.
Der weiche Kaltschaum-Topper bietet sich aufgrund seiner hohen Flächenelastizität, sehr guten Atmungsaktivität sowie seiner hohen Rückstellkraft insbesondere für stärker schwitzende Personen und unruhige Schläfer an. Sein milbendichter Amicor®-Doppeltuchbezug macht ihn ebenfalls zur idealen Schlafunterlage für Allergiker. Darüber hinaus ist dieser Topper optimal für preisbewusste Menschen, da er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bietet.
Mit dem Topper aus Viscoschaum liegt man richtig, wenn die Temperatur im Schlafzimmer nicht unter 18°C liegt, man nicht übermäßig schwitzt und eher ruhig schläft, also lange in einer Schlafpostion verweilt.
Produktdetails

  • wahlweise mit oder ohne Spanngummis bestellbar

  • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm

  • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm

  • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm

  • Sonderformate gegen Aufpreis bestellbar

249,00 €
169,00 €
319,00 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Topper-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Topper


Betten.de Test: Topper

Wir haben im Januar 2017 eine Auswahl aus den beliebtesten Toppern getroffen und diese in unserem Test bewertet und miteinander verglichen. Die Ergebnisse unseres Topper Tests haben wir für Sie ausführlich aufbereitet und in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst, welche Sie oberhalb von diesem Text finden.

Bei unserem Topper Test 2017 haben wir uns bewusst für Modelle mit verschiedenen Kernmaterialien entschieden, um Ihnen die Unterschiede in den Liegeeigenschaften näher bringen zu können. Wir haben alle Topper anhand diverser, wichtiger Kriterien miteinander verglichen und einzeln bewertet. Bei unserer Bewertung greifen wir auf das aus der Schule bekannte Notensystem zurück, welches von 1 für „sehr gut“ bis 6 für „ungenügend“ reicht.

Setzen Sie den Topper Test als Entscheidungshilfe ein. Schauen Sie sich dazu die einzelnen Testfelder genau an und ermitteln Sie Ihre persönlichen Bedürfnisse. Welcher der Topper passt am besten zu Ihnen? Ist der Testsieger 2017 bei den Toppern die ideale Wahl für Sie oder stellen Sie fest, dass einer der anderen beiden Topper Ihre Anforderungen besser erfüllt?!

Offene Fragen zum Test sowie zu den getesteten Topper-Modellen beantworten wir Ihnen gerne telefonisch oder per Email. Auch für eine individuelle Beratung zur Auswahl eines für Sie geeigneten Toppers sind wir auf diesen Wegen für Sie da!

Kurze Einführung in die Welt der Topper

icon-information

Als Topper bezeichnet man dünne Matratzen, welche in der Regel eine Höhe zwischen 4 cm und 10 cm aufweisen. Ursprünglich dienen Topper im dreiteiligen Boxspring-Aufbau dazu, das vom Bettsystem an den Nutzer vermittelte Liegegefühl zu verfeinern und an dessen Wünsche anzupassen. Neben dem Einsatz als oberste Komponente und damit eigentliche Liegefläche im Boxspringbett werden Topper auch vielfach in normalen Betten mit Lattenrost und Matratze eingesetzt. Insbesondere bei Doppelbetten bietet sich dabei die Verwendung eines Toppers in vollem Bettformat an, um die ansonsten in der Regel vorhandene „Besucherritze“ in der Bettmitte zu eliminieren.

Ein Topper eignet sich allerdings aufgrund seiner geringen Kernhöhe nicht dafür, die negativen Auswirkungen einer schlechten bzw. ungeeigneten oder abgenutzten Matratze auszugleichen.

Topper werden wir Matratzen aus diversen Materialien gefertigt. So kann der Kern eines Toppers unter anderem aus Kaltschaum, Viscoschaum, Gel, Mesh oder Latex bestehen. Bei den Bezügen greift man oft auf in der Matratzenherstellung bewährte Stoffe und Verarbeitungsarten zurück, so dass sich die Bezüge von Toppern meist kaum von den Bezügen von Matratzen unterscheiden.

Das Kernmaterial ist maßgeblich verantwortlich dafür, welche Liegeeigenschaften vom Topper geboten werden. So zeichnet sich zum Beispiel Kaltschaum durch eine offenporige Struktur und hohe Rückstellkraft aus, was den Topper besonders atmungsaktiv macht (ideal für stärker schwitzende Personen) und ihm eine direkte Anpassung an eine veränderte Körperlagerung bei einem Wechsel der Schlafposition ermöglicht (optimal für unruhige Schläfer).

Der Bezug des Toppers unterstützt und ergänzt die funktionellen und komfortbezogenen Eigenschaften des Kernmaterials. Um beim Beispiel des Kaltschaum-Toppers zu bleiben, wird der Beitrag zu einem trocken-gesunden Bettklima bei diesem Kernmaterial durch den Einsatz eines klimaregulierenden Bezuges mit hoher Atmungsaktivität und guten feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften noch einmal deutlich erhöht.

Weiterführende Informationen zum Topper finden Sie in unserem Artikel: Alles Wissenswerte über Topper im Betten.de Schlafmagazin.

Worauf wir beim Test von Toppern besonders achten

Die Aufgaben, welche in einem Schlafsystem vom Topper übernommen werden, sind von denen der eigentlichen Matratze abzugrenzen. Bei unserem Topper Test und Vergleich 2017 haben wir deshalb im Bereich der Liegeeigenschaften der Topper als Bewertungskriterien das Einsinkverhalten, den Komfort sowie die Körperanpassung beurteilt. Die Körperstützung ist Aufgabe der Matratze sowie der Federkern-Box bzw. des Lattenrostes oder auch der Unterfederung im Allgemeinen. Aufgrund seiner in Relation zur Matratze geringen Höhe erfüllt der Topper nämlich keine direkte Stützfunktion.

Die drei genannten Faktoren Einsinkverhalten, Komfort und Körperanpassung haben wir bei allen drei Toppern im Test 2017 genaustens geprüft und anhand unseres Notensystems bewertet. Darüber hinaus haben wir uns in unserem Test und Vergleich auch mit den zur Fertigung der Topper verwendeten Materialien für Kerne und Bezüge genau auseinander gesetzt und hier ebenfalls eine Beurteilung sowie Benotung vorgenommen.

Zusätzlich haben wir bei unserem Topper-Test 2017 den Fokus auch darauf gelegt, wie die Topper-Modelle das Schlafklima beeinflussen und welcher Topper sich günstig auf ein trocken-gesundes Klima im Bett auswirkt. Auch hierfür finden Sie in unserer Test- und Vergleichstabelle 2017 für alle Topper eine entsprechende Beurteilung sowie Benotung.

Last but not least haben wir uns auch mit der Haltbarkeit der Topper im Test 2017 beschäftigt. Dabei muss man generell festhalten, dass die Topper aufgrund ihrer geringen Höhe eine wenig hohe Haltbarkeit als Matratzen bieten, weshalb Topper in der Regel nach gut fünf Jahren ausgetauscht werden sollten. Wie wir die Haltbarkeit der jeweiligen Test-Topper einschätzen, können Sie ebenfalls in der über diesem Text befindlichen Tabelle nachlesen.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 3,36 von 5)
Loading...
Top