Querschläfer-Schlafsofas im Test und Vergleich 2017

Querschläfer-Schlafsofas Test

Platzssparende Bettcouchen mit Querschläfer-Funktion im Betten.de Test und VergleichDas Querschläfer-Schlafsofa ist so konzipiert, dass die Liegefläche zum Schlafen in der Länge der Breite des Sofas entspricht. Davon abzugrenzen sind die Längsschläfer, bei denen die Sofabreite identisch mit der Breite der Liegefläche ist. Insgesamt sind Schlafsofas mit Querschläfer-Funktion meist platzsparender als Längsschläfer, weil sie weniger Grundfläche für die Umwandlung zur Schlafstätte benötigen. Wir haben drei Modelle aus unserem Online-Shop für Sie getestet und bewertet. Die Ergebnisse unseres Querschläfer Schlafsofa Tests (02/2017) können Sie nachstehender Tabelle entnehmen.

Mehr über den Test von Querschläfer-Schlafsofas

 


Unser Urteil
gut [1,7] – Betten.de Testsieger
gut [2,0]
gut [2,2]


Komfort 50%
gut [1,6]
gut [2,4]
gut [2,5]
Sitzkomfort
sehr gut [1,4]der fest mit dem Taschen-Federkern der Polsterung verbundene Kaltschaum-Topper sorgt für ein sehr angenehmes und bequemes Sitzgefühl (weder zu hart noch, zu weich), dank verstellbarer, zweigeteilter Rückenlehne Sitzhaltung anpassbar
gut [2,2]die Kaltschaum-Polsterung bietet eine angenehme Festigkeit, bequeme Anlehnung an den Rückenkissen, zusätzliche Komforterhöhung durch 6-fach verstellbare Funktionsarmlehnen
gut [2,2]guter Sitzkomfort durch Taschen-Federkern in der 16 cm hohen Polsterung, Rückenlehne mit 3-fach-Verstellung für eine Anpassung der Sitzhaltung | Sitzkomfort wird durch die Gestaltung der Rückenlehne sowie den Kunstlederbezug etwas eingeschränkt
Liegekomfort
gut [1,7]Kaltschaum und Taschen-Federkern bieten eine sehr anpassungsfähige Schlafunterlage mit guter Stützwirkung
gut [2,5]zufriedenstellende Körperanpassung und Stützwirkung dank mit Federholzleisten unterfederter Kaltschaum-Polsterung, beim Liegen auf der Sitzfläche verstellbare Armlehnen für eine bequeme Kopflagerung nutzbar
befriedigend [2,7]die Taschen-Federkern-Polsterung mit Schaumabdeckung passt sich ausreichend an den Körper an und wirkt zudem an erforderlichen Stellen stützend – für den dauerhaften Gebrauch als Bettersatz jedoch nicht empfehlenswert | nachteilig wirken sich außerdem der nicht elastische Bezug aus Kunstleder sowie das Rückenlehnen-Design aus (in Liegeposition entsteht eine unregelmäßige „Besucherritze“ zwischen den beiden Polsterelementen)
Funktion/
Handhabung 30%
gut [1,8]
sehr gut [1,5]
gut [2,0]
Gestell unter der Sitzfläche hervorziehen, Rückenlehne umklappen – einfach und problemlos
Zugang zum Bettkasten möglich, durch Vorziehen des Sofas (Bettkasten am Sofarücken montiert), Umwandlung zum Bett durch anschließendes Umklappen der Rückenlehne – alles sehr leichtgängig und mechanisch einwandfrei
Umbau zum Bett allein durch vollständiges Herunterklappen der Rückenlehne, unproblematisch
Materialien 20%
gut [1,7]
gut [2,0]
gut [1,9]
Polsterung
gut [1,8]hochwertige boxspring-ähnliche Polsterung mit fixiertem Kaltschaum-Topper (Raumgewicht 45) und Taschen-Federkern (235 Federn/m²), ca. 15,5 cm hoch
gut [2,0]Kaltschaum-Polsterung (Raumgewicht 35) auf Federholzleisten als Unterfederung, 11 cm hoch
gut [1,8]Polsterung mit Taschen-Federkern (235 Federn/m²) und Schaumabdeckung, 16 cm hoch
Bezug
gut [1,6]hochwertiger Webstoff in robuster Ausführung
gut [1,9]Microfaser in Velours-Optik, strapazierfähig und langlebig
gut [2,0]pflegeleichtes Kunstleder

Resümee
Das Schlafsofa „Carol“ sichert sich mit einem ausgesprochen guten Ergebnis den Testsieg bei den Querschläfern. Mit seinem boxspring-ähnlichen Aufbau konnte das Sofa insbesondere beim Komfort voll überzeugen.
Als klassisch-modernes Sofa präsentiert sich der Querschläfer „Moon-Bay“ auf Platz zwei im Test. Das sehr bequem zum Bett umbaubare Schlafsofa bietet solide Komforteigenschaften und begeistert durch funktionelle Extras wie einen Bettkasten oder die mehrfach verstellbaren Armlehnen.
Auf Platz drei findet sich das mit Kunstleder bezogene Querschläfer-Sofa „Kidwelly“ wieder. Das sehr moderne Schlafsofa ist in seiner Gestaltung stark reduziert und zeichnet sich durch eine sehr klare Formsprache aus. Die hochwertige Taschen-Federkern-Polsterung sorgt für gutes Sitzen und einen moderaten Liegekomfort.
Weitere
Produktdetails

  • mit einer Liegefläche von 115×200 cm
  • drei verschiedene Bezugsstoffe / Farben
  • mit Taschen-Federkern (235 Federn/m²) und fest damit verbundenem Kaltschaum-Topper (Raumgewicht 45) – Gesamthöhe der Polsterung: 15-16 cm
  • in drei Stufen positionierbare Rückenlehne (Sitzen, Relaxen, Liegen) in zweigeteilter Ausführung
  • auch als Sessel erhältlich

  • mit einer Liegefläche von 145×200 cm
  • Microfaser-Bezug in Veloursoptik – zehn Farben zur Wahl
  • Kaltschaum-Polsterung (Raumgewicht 35) auf Federholzleisten (11 cm hoch)
  • 6-fach verstellbare Funktionsarmlehnen (Rasterbeschlag)
  • inklusive zwei RÜckenkissen
  • inklusive Bettkasten
  • auch als einfarbiges Sofa erhältlich

  • mit einer Liegefläche von 110×200 cm
  • Kunstleder-Bezug in Schwarz
  • mit Taschen-Federkern (235 Federn/m²) mit Schaumstoffabdeckung – Gesamthöhe der Polsterung: 16 cm
  • 3-fach verstellbares Rückenteil (Sitzposition, Relaxposition oder Liegeposition)

799,00 €
659,00 €
719,00 €
ausverkauft


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Schlafsofas


Betten.de Test: Querschläfer-Schlafsofas

Um Sie bei der Suche nach einem geeigneten Querschläfer-Schlafsofa zu unterstützen und Ihnen eine kleine Orientierung zu bieten, haben wir im Februar 2017 einen umfassenden Test durchgeführt. Dabei wurden verschiedene Modelle auf den Prüfstand gestellt und einzeln bewertet. Für eine gute Vergleichbarkeit und die Möglichkeit zur schnellen Information, haben wir alle Resultate tabellarisch aufbereitet. Sie finden die Testtabelle oberhalb von diesem Text.

In den Querschläfer-Schlafsofas Test 2017 haben wir unsere gesamten Sach- und Fachkenntnisse eingebracht und sehr hohe Maßstäbe angelegt. Jedes Sofa musste in verschiedenen Bereichen bestehen. Damit die Bewertungen zügig erfassbar und aussagekräftig sind, haben wir Noten nach dem Schulnotensystem vergeben. Für eine bessere Differenzierbarkeit wurden Zahlen mit einer Nachkommastelle verwendet. Der Notenschlüssel ist unterhalb der Tabelle dargestellt.

Entdecken Sie jetzt die Vorzüge der verschiedenen Querschläfer im Test 2017, in dem Sie sich mit den Testergebnissen auseinandersetzen. Ermitteln Sie, welches Schlafsofa für Sie das meiste zu bieten hat, Ihre Anforderungen erfüllt und Ihren Wünschen entspricht.

Gerne stehen wir Ihnen zur Verfügung, wenn Sie Fragen zum Test oder den getesten Sofas haben oder eine individuelle Beratung wünschen. Nehmen Sie dazu einfach via Telefon oder Email Kontakt mit uns auf.

Was das Querschläfer-Sofa auszeichnet

icon-information

Kennzeichnend für den Querschläfer ist, dass man bei der Nutzung des Sofas als Bettersatz so darauf liegt, dass man sich quer zur Sitzfläche befindet. Damit die Liegefläche des Querschläfers größer ist, wird die Rückenlehne umgeklappt. Bei Modellen, welche über Armlehnen verfügen, sind diese teilweise klappbar konstruiert, um die Liegefläche zusätzlich zu verlängern. Beim Querschläfer entspricht die Liegeflächen-Länge also der Sitzflächen-Länge zzgl. ggf. der Armlehnen-Breite. Die Tiefe der Sitzfläche definiert gemeinsam mit der Rückenlehnen-Höhe die Liegeflächen-Breite des Querschläfer.

Sofas, die als Querschläfer konzipiert sind, benötigen in der Regel weniger Platz als Längsschläfer, weil zum Ausklappen bzw. zum Umbau nicht so viel Grundfläche erforderlich ist. Aufgrund ihrer Konstruktion lassen sich Querschläfer-Schlafsofas prinzipiell gut mit einem Bettkasten ausstatten. Dieses wird aber nicht von allen Herstellern bzw. bei allen Modellen umgesetzt.

Querschläfer-Schlafsofas sind auch mit relativ großen Liegeflächen erhältlich, so dass z.B. auch ein sehr bequemes Doppelbett in 160×200 cm in Form eines derartigen Sofa-Modells zu bekommen ist. In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass der Umbau vom Sofa zum Bett – und umgekehrt – beim Querschläfer in der Regel sehr leicht und schnell machbar ist.

Auch wenn es sehr großzügig konzipierte Querschläfer gibt, ist es doch so, dass eine Vielzahl von Modellen lediglich auf die Verwendung durch eine Person zugeschnitten ist. Obendrein ist die Länge der Liegefläche mitunter sehr kurz bemessen, was insbesondere nachteilig für großgewachsene Personen ist.

Wenn man sich für den Kauf eines Querschläfer-Schlafsofas mit Armlehnen entscheidet, sollte man darauf achten, dass sich diese vollständig herabklappen lassen, weil der Liegekomfort sonst dadurch u.U. eingeschränkt werden kann.

Liegefläche beim Querschläfer-Schlafsofa

Was für uns beim Testen von Querschläfer-Sofas wichtig ist

Im Betten.de Test 2017 von Schlafsofas im Querschläfer-Aufbau haben wir und im Wesentlichen auf die Prüfung von drei Feldern konzentriert. Jedes dieser Felder wurde von uns separat getestet, bewertet und mit einer Benotung versehen. Aus allen Teilnoten, die wir so ermittelt haben, wurden dann die Testergebnisse bzw. Gesamtnoten errechnet. Dazu wurde für jedes Testfeld eine eigene Gewichtung vergeben, so dass die einzelnen Noten – entsprechend ihrer Relevanz unterschiedlichen Anteil an der Gesamtnote nehmen.

Besonders im Fokus des Querschläfer-Schlafsofas Test und Vergleich 2017 stand der gebotene Komfort. Hierbei haben wir eine differenzierte Begutachtung nach Sitzkomfort und Liegekomfort vorgenommen, wobei beide Teilbereiche erneut separat bewertet und benotet wurden, um dann im Anschluss die Gesamtnote für den Komfort der einzelnen Modelle zu errechnen.

Wir haben uns außerdem mit der Funktion bzw. Handhabung befasst und in diesem Rahmen geprüft, wie gut bzw. schnell und einfach sich die Sofas vom Sitzmöbel zum Schlafmöbel umbauen lassen.

Als letztes Feld haben wir die Materialien beurteilt, die zur Fertigung der Querschläfer verwendet werden. Dabei haben wir einerseits die Polsterung kritisch unter die Lupe genommen und andererseits den Bezug begutachtet. Auch diese beiden Bereiche wurden einzeln im Test 2017 benotet und mit unterschiedlicher Gewichtung zur Berechnung der Gesamtnote für Materialien herangezogen.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Top