Matratzen für unruhige Schläfer im Test und Vergleich 2017

    Unruhige Schläfer Matratzen Test

    Wer sich im Schlaf vielfach in eine neue Position begibt - also unruhig schläft, der benötigt eine Matratze, die auf dieses Schlafverhalten abgestimmt ist.Welche Matratze für unruhige Schläfer? Betten.de Test (01/2017) von Matratzen, die sich bei unruhigem Schlaf empfehlen. Informieren Sie sich jetzt über unsere Vergleichstabelle, lesen Sie alle Testergebnisse und Bewertungen und finden Sie heraus, welche Matratze am besten zu Ihnen und Ihrem Schlafverhalten passt. Wir haben alle relevanten Eigenschaften der Matratzen geprüft und jedes Modell einzeln und im Vergleich beurteilt.

    Mehr über den Matratzentest für unruhige Schläfer

     


    Unser Urteil
    gut [1,7] – Betten.de Testsieger
    gut [1,9]
    befriedigend [2,7]


    Liegeeigenschaft 60%
    gut [1,7]
    gut [1,8]
    befriedigend [2,9]
    Schulterzone
    sehr gut [1,2]Lagerungsbereich für die Schulter ist relativ weich ausgelegt und gibt dank Bohrungen und Einschnitte optimal nach
    gut [2,0]weiche Schulterzone ermöglicht ein gutes Einsinken in seitlicher Schlafposition
    befriedigend [3,5]für die seitliche Schlafposition grundsätzlich gut ausgeführte Schulterzone (sehr weich und nachgiebig) – für unruhige Schläfer kann die hohe Viscoschaum-Auflage allerdings sehr nachteilig sein, weil der Wechsel aus der Seitenlage heraus aufgrund der entstandenen „Liegemulde“ anstrengend sein kann
    Punktelastizität
    gut [1,9]mehrschichtiger Matratzenkern aus hochwertigem Kaltschaum mit Einschnitten und horizontalen Bohrungen wirkt überaus punktelastisch
    sehr gut [1,1]Kern aus Naturlatex bzw. Naturkautschuk mit herausragender Punktelastizität
    gut [1,6]sehr punktelastische, druckentlastende Viscoschaum-Auflage
    Körperstützung
    gut [1,6]ausgezeichnete Körperstützung durch feste Stützschicht in der Kernmitte und hohen Matratzenkern
    gut [2,5]der Körper wird gut durch den Naturlatex gestützt
    ausreichend [3,8]die hohe, weiche Viscoschaum-Auflage bietet dem unruhigen Schläfer nur wenig Widerstand bzw. stützt seinen Körper ausreichend, aber nicht optimal
    Körperanpassung
    gut [1,8]gute Anpassung an den Körper durch aufgelöste Kernoberfläche (Einschnitte) und horizontale Bohrungen in der Kernmitte
    sehr gut [1,2]hohe Punktelastizität des Naturlatex und eine Lochung des Kerns sorgen für eine optimale Körperanpassung
    befriedigend [3,0]der Viscoschaum passt sich thermoelastisch an jede Körperkontur an, wobei der Körper relativ tief in die Matratze einsinkt – für den unruhigen Schläfer kann dieses sehr nachteilig sein, weil er sich bei jedem Positionswechsel aus seiner „Liegekuhle“ herauskämpfen muss
    Zonenwirkung
    gut [2,0]5-Zonen-Einteilung, die sehr nachgiebig im Lagerungsbereich von Schulter und Becken ausfällt sowie gleichzeitig eine gute Stützung des Körpers in jeder Schlaflage bietet
    gut [2,0]sehr elastisch und nachgiebig mit guter Stützwirkung
    gut [2,8]Dual-Kern mit sehr anpassungsfähiger Viscoschaum-Auflage, die von stützendem Kaltschaum getragen wird – Schulter und Beckenpartie kann in Seitenlage gut einsinken – Positionswechsel bei unruhigen Schläfern erschwert, für die Bauchlage kann die Matratze u.U. zu weich sein
    Schlafklima 10%
    sehr gut [1,5]
    befriedigend [3,0]
    befriedigend [2,8]
    Mehrschicht-Kern mit offenporigem Kaltschaum mit Lüftungskanälen und klimaregulierender Bezug
    Naturlatex ist weniger atmungsaktiv als Kaltschaum, Bezugsvariante mit Schafschurwoll-Versteppung kann zu warm sein
    auch Viscoschaum reicht bezogen auf die Atmungsaktivität nicht an Kaltschaum heran
    Materialien 20%
    gut [1,8]
    sehr gut [1,4]
    gut [2,4]
    Kern
    gut [1,7]atmungsaktiver Kaltschaum – 3 Schichten: 1 Liegeseite im Raumgewicht 55 / 1 Liegeseite im Raumgewicht 50 – dazwischen Stützschicht im Raumgewicht 45,
    20 cm hoch
    sehr gut [1,2]hochwertiger Naturlatex bzw. Naturkautschuk,
    15 cm hoch
    gut [2,2]Dual-Kern mit Viscoschaum-Auflage (11 cm) im Raumgewicht 55 und Kaltschaum (9 cm) im Raumgewicht 55,
    20 cm hoch
    Bezug
    gut [2,0]mit atmungsaktivem Lyocell-Vlies versteppter Doppeltuch-Bezug mit Silverguard-Ausrüstung, waschbar bis 60°C
    gut [1,8]Drellbezug aus 100% Bio-Baumwolle (kbA) – wahlweise als Allergiker-Variante (waschbar bis 60°C) unversteppt oder als Comfort-Variante mit Bio-Schafschurwolle versteppt
    befriedigend [2,8]Doppeltuch-Bezug – an der Unterseite Baumwollgewebe mit Anti-Rutsch-Beschichtung, waschbar bis 60°C
    Haltbarkeit 10%
    sehr gut [1,5]
    befriedigend [2,7]
    gut [2,2]
    sehr formstabil und außerordentlich langlebig
    Naturlatex ist verglichen mit den Schaummatratzen anfälliger für Abnutzungserscheinungen nach einer gewissen Nutzungsdauer, durch regelmäßiges Drehen und Wenden lässt sich eine gleichmäßige Verwendung erreichen und die Haltbarkeit erhöhen
    eine gute Formstabilität und hohe Material- sowie Verarbeitungsqualität sorgen für eine lange Gebrauchsdauer

    Resümee
    Als Testsieger überzeugt die Kaltschaum-Matratze „youSleep“ mit einer Vielzahl von Eigenschaften, die sie ideal für Personen mit unruhigem Schlaf macht. So passt sich der hochwertige Kaltschaum direkt an eine neue Schlafposition an und auch das vermittelte mittelfeste Liegeempfinden kommt unruhigen Schläfern in der Regel sehr entgegen. Zur individuellen Abstimmung bietet die Matratze zwei unterschiedlich feste Liegeseiten, so dass nach der persönlichen Wahrnehmung gewählt werden kann. Bei dieser Matratze wird in jeder Schlafposition eine ergonomische Lagerung des Körpers sichergestellt. Sie eignet sich zudem auch sehr gut für Personen mit einem höheren Körpergewicht (bis 140 kg).
    Die Naturlatex-Matratze „SAMAR Premium“ ist eine sehr gute Wahl für unruhige Schläfer, die eine weiche Schlafunterlage bevorzugen und auf eine optimale Körperunterstützung Wert legen. Der sehr elastische Latexkern passt sich direkt an eine neue Schlafposition an (hohe Rückstellfähigkeit). Für Personen die stärker schwitzen eignet sich die „SAMAR Premium“ nicht optimal.
    Ein weiches Liegegefühl mit tieferem Einsinken in die Matratzenoberfläche bietet die Visco-Matratze „orthowell premium“. Die Raumtemperatur im Schlafzimmer sollte bei 18°C liegen, damit die Viscoschaum-Auflage ihre thermoelastischen Eigenschaften voll entfalten kann. Sie ist grundsätzlich für jede Schlafposition empfehlenswert. Für den unruhigen Schläfer kann die Wahl dieser Visco-Matratze (wie auch die eines anderen Modells mit hohem Liegebereich aus Viscoschaum) weniger günstig sein, weil durch das tiefere Einsinken und die zeitlich verzögerte Rückstellung des Viscoschaums ein Positionswechsel erschwert werden kann.
    Produktdetails

    • empfohlen für Personen mit einem Körpergewicht bis 140 kg – nur ein Härtegrad – zwei unterschiedlich feste Liegeseiten ermöglichen eine individuelle Auswahl der gewünschten Festigkeit

    • verfügbar in allen Standardbreiten von 80 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm

    • diese Matratze trägt das IGR Siegel für Ergonomie (Auszeichnung durch die Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V.)

    • erhältlich in den Härtegraden H1 (bis 60 kg)
      H2 (bis 80 kg) und H3 (bis 100 kg)

    • verfügbar in den Breiten 80 cm, 90 cm, 100 cm, 140 cm, 160 cm, 180 cm und 200 cm – in Standardlänge 200 cm

    • erhältlich in den Härtegraden H2 (60 kg bis 90 kg)
      und H3 (ab 90 kg)

    • verfügbar in allen Standardbreiten von 90 cm bis 200 cm – in Standardlänge 200 cm sowie Überlängen 210 cm und 220 cm

    629,00 €
    578,00 €
    459,00 €


    Bewertungsschlüssel

    sehr gut (Noten 1 – 1,5)

    gut (Noten 1,6 – 2,5)

    befriedigend (2,6 – 3,5)

    ausreichend (3,6 – 4,5)

    mangelhaft (4,6 – 5,5)

    ungenügend (5,6 – 6)

    Mehr über unsere Tests erfahren:

    Allgemeine Informationen zu den Matratzen-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Matratzen


    Betten.de Test: Matratzen für unruhige Schläfer

    Personen, die in der Nacht sehr häufig ihre Schlaflage verändern, sind häufig unschlüssig, wenn es um die Auswahl einer geeigneten Matratze geht. Matratzen werden überwiegend anhand der drei Hauptschlafpositionen Seitenlage, Rückenlage und Bauchlage eingeteilt. Wer sich während des Schlafes in wechselnden Positionen wiederfindet, weiß deshalb oft nicht, welche Wahl für ihn die beste ist. Im Januar 2017 haben wir bei Betten.de aus diesem Grund Matratzen für Sie getestet, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften optimal für die Verwendung bei unruhigem Schlaf eignen. Die Ergebnisse unseres Tests von Matratzen für unruhige Schläfer 2016 können Sie aus der über diesem Text dargestellten tabellarischen Übersicht entnehmen.

    Die drei Matratzenmodelle, welche wir für den Test und Vergleich ausgewählt haben, zeichnen sich allesamt dadurch aus, dass sie sich auch bei wechselnder Schlafposition sehr gut an den Körper anpassen und ihn gleichzeitig an den erforderlichen Stellen unterstützen. Bei unserem Matratzentest und Vergleich setzen wir auf unsere Erfahrung und unser umfangreiches Fachwissen rund um gesundes Liegen sowie erholsames Schlafen, welches wir in den letzten Jahren kontinuierlich aufgebaut und vertieft haben.

    Mit den Testergebnissen und weiterführenden Erklärungen können Sie leichter eine Entscheidung treffen, welche der Matratzenmodelle für unruhigen Schlaf Ihre persönlichen Anforderungen optimal erfüllt. Schauen Sie sich dazu den Testsieger 2017 sowie die beiden Matratzen auf dem zweiten und dritten Platz genauer an und informieren Sie sich ggf. auch auf den Produktseiten in unserem Online-Shop.

    Gerne beantworten wir Ihnen Fragen zu unserem Test sowie zu den getesteten Matratzen am Telefon oder per Email. Kontaktieren Sie uns ebenfalls über diese Kanäle, wenn Sie eine individuelle Matratzenberatung wünschen.

    Informationen rund um den unruhigen Schlaf

    icon-information

    Generell kann man festhalten, dass ein gesunder Mensch kaum die gesamte Zeit seines Nachtschlafes in einer Position verharrt. Bis zu 50 Veränderungen der Schlaflage sollen durchaus der Normalität entsprechen. Dennoch gibt es Personen, die sich in der Nacht ruhiger verhalten und Menschen, die vermehrt „aktiv“ sind und nahezu durchgängig kleinere oder größere Korrekturen an ihrer Körperlage durchführen. Man bezeichnet unruhige Schläfer aus diesem Grund gelegentlich auch als Aktivschläfer.

    Unruhiger Schlaf kann auch durch eine ungeeignete Schlafunterlage verursacht werden. Wenn der Schlafende seinen Körper in keine für diesen entspannende Position bringen kann, kommt es über kurz oder lang immer wieder dazu, dass die Lage verändert werden muss, weil es irgendwo „zwickt“ oder „reißt“. Insbesondere dann, wenn der übermäßig unruhige Schlaf vom Betroffenen selbst als wenig erholsam eingestuft wird, kann ein Austausch der aktuellen Matratze ein erster Schritt in die richtige Richtung sein.

    Auch unruhige Schläfer haben in der Regel eine bevorzugte Einschlafposition. Diese kann einen wichtigen Anhaltspunkt zur Auswahl der Matratze bieten.

    Was beim Test von Matratzen für unruhige Schläfer im Fokus steht

    Im Rahmen unseres Tests 2017 von Matratzen für unruhige Schläfer haben wir insbesondere darauf geachtet, dass die Matratze in der Lage ist, sich in verschiedenen Schlafpositionen optimal an die Körperkonturen anzupassen. Bei unserer Prüfung haben wir darauf geachtet, dass die Matratze an den korrekten Stellen weicher ist bzw. gut nachgibt und ein ausreichendes Einsinken ermöglicht. Andere Lagerungsbereichen wie zum Beispiel für die Lordose der unteren Wirbelsäule oder für die Unterschenkel sollten fester angelegt sein, damit diese Partien gestützt werden.

    Neben den Liegeeigenschaften der getesteten Matratzen für unruhige Schläfer haben wir im Test 2017 auch das Material aus dem Kern und Bezug der Modelle gefertigt sind sowie die klimatischen Eigenschaften der Matratzen hinsichtlich ihrer Effekte auf das Schlafklima genauer unter die Lupe genommen. Alle diese Kriterien haben wir in unserem Test und Vergleich 2017 detailliert bewertet und benotet. Vor allem bei einer höherpreisigen Matratze spielt natürlich auch die zu erwartende Lebensdauer eine nicht unerhebliche Rolle. Aus diesem Grund finden Sie in unserer Test- und Vergleichstabelle für die Matratzen für unruhige Schläfer auch eine Beurteilung der Haltbarkeit.

    Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
    Loading...
Top