Längsschläfer-Schlafsofas im Test und Vergleich 2017

Längsschläfer-Schlafsofas Test

Längsschläfer-Schlafsofas im Vergleich - getestet von Betten.deLängsschläfer-Schlafsofas sind so konzipiert und konstruiert, dass die zur Verfügung stehende Liegefläche genauso breit wie das Sofa ist. Die Länge der Liegefläche ergibt sich aus dem Element bzw. den Elementen, die sich heraus-ziehen oder heraus-klappen lassen, um das Sofa in ein Bett zu verwandeln. Schlafsofas diesen Typs bieten in der Regel eine relativ große Liegefläche, die meist ausreichend Platz für zwei Personen bietet. In unserem Längsschläfer-Schlafsofa Test (02/2017) standen drei Modelle im Fokus, die wir einer besonders gründlichen Begutachtung unterzogen haben. Welches Längsschläfer-Sofa sich dabei als Testsieger beweisen konnte und wie die anderen Modelle im Vergleich abschneiden, ist in der nachfolgenden Tabelle übersichtlich für Sie aufgeführt.

Mehr über den Test von Längsschläfer-Sofas

 


Unser Urteil
gut [1,7] – Betten.de Testsieger
gut [1,9]
gut [1,9]


Komfort 50%
gut [1,9]
gut [2,0]
gut [2,2]
Sitzkomfort
sehr gut [1,5]sehr komfortables Sitzen dank hochwertiger Polyether-Schaum-Polsterung (Raumgewicht 45) mit Flachfederung, Rückenkissen bieten angenehme Anlehnung
gut [1,8]gut in der Festigkeit abgestimmte Kaltschaum-Polsterung, bequemes Anlehnen möglich, viel Sitztiefe
gut [2,0]zufriedenstellender Sitzkomfort auf der Futon-Matratze des Sofas
Liegekomfort
gut [2,2]zufriedenstellende Eigenschaften hinsichtlich Anpassungsfähigkeit und Stützkraft
gut [2,2]Kaltschaum-Polsterung mit moderatem Einsinkverhalten und ausreichender Fähigkeit zur Körperanpassung
gut [2,4]aufgrund der Futon-Matratze in mittlerer Qualität in den funktionellen Liegeeigenschaften gegenüber den anderen Modellen leicht im Nachteil, Komfortplus: 4-fache-Kopfteil-Verstellung bei Verwendung als Liegestätte
Funktion/
Handhabung 30%
sehr gut [1,5]
gut [1,7]
gut [1,8]
sehr einfach umzubauen – Vorderteil herausziehen, Rücklehne umklappen – sehr hochwertiger Mechanismus
leichtes Ausziehen mittels Ziehharmonika-Beschlag, bequeme Handhabung
Sitzfläche vorziehen und Kopfteil in gewünschte Position bringen, unkompliziert und leichtgängig
Materialien 20%
gut [1,7]
gut [2,0]
sehr gut [1,5]
Polsterung
gut [1,8]16 cm hoher Polsteraufbau mit FCKW-freiem Polyether-Schaum (Raumgewicht 45) mit Flachfederung
gut [2,0]Polsterung mit 10 cm Höhe, bestehend aus Kaltschaum (Raumgewicht 35) mit Unterfederung aus Federholzleisten
gut [1,8]11 hohe Futon-Matratze – Kern aus 7 cm hohem Polyether-Schaum (Raumgewicht 45), oben abgedeckt mit zwei Lagen Baumwolle
Bezug
sehr gut [1,5]äußerst beständiger Webstoff in sehr hoher Güte
gut [1,9]hochwertiger Microfaser-Bezugsstoff in Veloursoptik, gute Dauerhaftigkeit
sehr gut [1,2]abnehmbarer Bezug aus hochwertigem Flashtex-Webstoff (Öko-Tex-zertifiziert) mit wasserabweisenden Eigenschaften

Resümee
Knapper Testsieg bei den Längsschläfern für das Schlafsofa „Dowing“, welches eine hochwertige Polsterung mit besten „Sitzeigenschaften“ und moderaten Liegeeigenschaften bietet. Das moderne Sofamodell ist eine gute Wahl, wenn in erster Linie ein bequemes Sitzmöbel für den gelegentlichen Gebrauch als Schlafstätte gewünscht wird.
Das Schlafsofa „Shenandoah“ auf Platz zwei ist in vielen Varianten erhältlich und bietet sich ideal für eine multifunktional nutzbare Wohnungseinrichtung an. Hinsichtlich des Liegekomforts siedelt sich das Modell „Shenadoah“ auf derselben Ebene wie das „Dowing“ an, wobei der gebotene Sitzkomfort nur geringfügig schlechter – immer noch im fast sehr guten Bereich – ausfällt.
Der Längsschläfer „Medwin“ mit Futon-Matratze belegt punktgleich mit dem Modell „Shenandoda“ den dritten Platz im Test. Zu den praktischen Vorzügen des modernen Sofas gehört ein abnehmbarer Bezug, der bei Bedarf in die chemische Reinigung gegeben werden kann.
Weitere
Produktdetails

  • wahlweise mit einer Liegefläche von 90×200 cm oder 140×200 cm
  • mit Webstoffbezug (drei Varianten) – insgesamt vier Optionen
  • Polsterung aus Polyether-Schaum (Raumgewicht 45, FCKW-frei) mit Flachfederung
  • inklusive Rückenkissen (ein Stück bei 90×200 cm, zwei Stück bei 140×200 cm)

  • wahlweise mit einer Liegefläche in Breite 80 cm, 120 cm, 140 cm oder 157 cm – jeweils in 195 cm Länge
  • Bezug aus Microfaser in Veloursoptik – in zehn verschiedenen Farbkombinationen erhältlich
  • 10 cm hohe Polsterung – entweder mit Kaltschaum-Kern (Raumgewicht 35) oder Duo-Kern (Gelax®-Auflage (Raumgewicht 50) und Kaltschaum (Raumgewicht 35)) – jeweils mit Unterfederung aus Federholzleisten
  • inklusive Nierenkissen – farblich vom Sofabezug abweichend (Anzahl und Format abhängig von gewählter Größe des Schlafsofas)
  • auch als einfarbiges Sofa erhältlich

  • mit einer Liegefläche von 140×200 cm
  • Webstoff-Bezug in drei Farben zur Wahl
  • ausgestattet mit Futon-Matratze: 7 cm hoher Kern aus Polyether-Schaum (Raumgewicht 45), abgedeckt von zwei Lagen Baumwolle – Gesamthöhe: 11 cm
  • Lattenrost-Unterfederung aus Buchenschichtholz im Gestell integriert – mit fixierter Anti-Rutsch-Auflage
  • 4-stufig verstellbares Kopfteil bei Nutzung als Liegestätte
  • inklusive Stoff-Bettkasten mit Bodenplatte (Montage optional)
  • abnehmbarer Bezug – für die chemische Reinigung geeignet

699,00 €
439,00 €
749,00 €
ausverkauft


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Schlafsofas


Betten.de Test: Längsschläfer-Schlafsofas

Die Suche nach einem geeigneten Schlafsofa kann angesichts der Menge an Angeboten und der großen Modellunterschiede mitunter ein beschwerliches Unterfangen sein. Damit Sie einfacher ans Ziel kommen bzw. ganz genau wissen, worauf Sie bei der Auswahl eines Längsschläfer-Schlafsofas achten sollten, haben wir im Februar 2017 einen Test und Vergleich von verschiedenen Modellen vorgenommen. Sie finden über diesem Text eine Tabelle mit allen Resultaten und Kerninformationen dazu.

Jeder Längsschläfer im Test 2017 musste Prüfungen in drei Testfeldern bestehen, die durch uns einzeln getestet, bewertet und benotet wurden. Alle Noten werden als Dezimalzahlen dargestellt, deren Bedeutung auf dem bekannten Schulnotensystem basiert. Einen Bewertungsschlüssel bzw. eine Erklärung der Noten ist unterhalb der Tabelle angeordnet.

Nutzen Sie jetzt unseren Längsschläfer-Schlafsofa Vergleich 2017, um herauszufinden, welches Sofa ideal für Sie geeignet ist. Gleichen Sie dazu Ihre Wünsche und Anforderungen mit den gebotenen Funktionen sowie Eigenschaften der Schlafsofas ab.

Gerne klären wir Ihre offene Fragen zum Produkttest oder den getesteten Sofas mit Ihnen per Mail oder am Telefon. Nutzen Sie diese Kanäle auch, wenn Sie persönlich beraten werden möchten.

Die Besonderheiten von Sofas mit Längsschläfer-Funktion

icon-information

Längsschläfer-Schlafsofas sind so „gebaut“, dass bei Ihnen die Länge der Sitzfläche der Breite der Liegefläche entspricht. Um ein auf diesem Prinzip basierendes Sofa in ein Bett zu „verwandeln“, wird das Sofa nach vorne hin ausgezogen oder ausgeklappt. Auf diese Weise wird die notwendige Liegeflächenlänge erzeugt. Bei den Längsschläfern gibt es zahlreiche Modelle, bei denen für die Bettnutzung weder ein Umklappen der Rückenlehne noch von evtl. vorhandenen Armlehnen erforderlich ist.

Die meisten Längsschläfer zeichnen sich durch ein großzügiges Platzangebot aus. Daher werden oft Längsschläfer als Doppelbett-Schlafcouch-Lösungen angeboten. Für das Aufstellen eines Längsschläfer-Schlafsofas benötigt man allerdings relativ viel Platz. Vor der Couch untergebrachte Dinge wie z.B. ein Couchtisch müssen u.U. beiseite geräumt werden, um das Sofa zum Bett umbauen zu können.

Im Vergleich zu den Querschläfern kann das Handling beim Umbau des Längsschläfers modellabhängig etwas schwieriger ausfallen.

Info-Grafik zur Liegefläche / Konstruktion der Längsschläfer-Schlafsofas

Worauf wir beim Vergleich von Längsschläfer-Schlafsofas achten

Basis für alle Betten.de Schlafsofa-Tests bildet ein Raster aus drei Haupt-Testbereichen. Auch die Längsschläfer-Schlafsofas mussten sich im Test und Vergleich 2017 in diesen drei Feldern bewähren. Wir haben jeden Testbereich einzeln abgehandelt und dabei eingehend geprüft, kritisch bewertet und eine Benotung vorgenommen. Die vergebenen Noten für die Testbereiche wurden anschließend anhand einer festgelegten Formel für die Gewichtung der verschiedenen Bereiche für die Errechnung der Gesamtnote herangezogen.

Getestet wurden die Bereiche: Komfort, Funktion/Handhabung und Materialien. Beim Komfort haben wir im Querschläfer Test 2017 noch einmal eine Unterteilung nach Sitz- und Liegekomfort vorgenommen. Eine separate Prüfung von Polsterung sowie Materialien erfolgte im Rahmen der Materialprüfung. Für alle Unterkategorien im Test haben wir auch Noten vergeben. Die Benotung des jeweilig übergeordneten Testbereiches erfolgte dann rechnerisch, wobei beim Komfort die Benotungen beider Unterkategorien zu gleichen Teilen in die Note eingeflossen sind, während bei der Gesamtnote für die Materialien die Note für die Polsterung mit einer höheren Gewichtung als die Note des Bezuges berücksichtigt wurde.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Top