Designerbetten im Test und Vergleich 2017

Designerbetten Test

Test und Vergleich von Designbetten im Betten.de Schlafmagazin onlineGrundsätzlich setzt sich ein Bettgestell in der Regel aus einem Kopfteil, seitlichen Rahmen und Bettbeinen zusammen. Einige Modelle verfügen darüber hinaus noch über ein erhöhtes Fußteil. Klassisch verfügen die genannten Bettelemente meist über eine geradlinige, eckige Formgebung. Durch den Einsatz anderer Formen und Linienführungen entstehen Betten mit besonderen Designs, die auf sich aufmerksam machen und unweigerlich zum zweiten Hinschauen einladen. Dieser Effekt lässt sich in der Bettenfertigung nicht nur durch gestalterische Mittel erreichen, sondern auch durch den Einsatz spezieller Materialien wie zum Beispiel funkelnden Swarovski-Kristallen oder hochglänzenden Oberflächen. Im Betten.de Designerbetten Test (02/2017) haben wir außergewöhnliche Bettmodelle ganz genau unter die Lupe genommen. Wie die verschiedenen Betten abgeschnitten haben und welches Modell den Test für sich entscheiden konnte, können Sie der nachstehenden tabellarischen Übersicht entnehmen.

Mehr über den Test von Designerbetten

 


Unser Urteil
gut [1,8] – Betten.de Testsieger
gut [2,1]
gut [2,2]


Ausstattung 40%
gut [1,7]
gut [1,9]
gut [2,1]
Kopfteil
gut [1,6]prägnantes Polsterkopfteil mit Kunstlederbezug, Steppung und funkelnden Swarovski-Kristallen
gut [1,8]bequemes Kopfteil in zweigeteilter Kissen-Optik, leichte Wölbung für eine besonders komfortable Anlehnung
gut [2,3]echter Hingucker in Form einer überdimensionierten, auf den erhöhten Bettrahmen aufgesetzten Nackenrolle, farblich kontrastierend zum Bettrahmen mit einem Webstoff bezogen – in Bezug auf den Anlehnkomfort sind leichte Abstriche zu machen
Bettbeine
gut [1,8]große, winkelige Bettbeine aus MDF im Hochglanz-Dekor des Rahmens, sehr stabil und tragfähig
gut [2,0]verchromte Metall-Bettbeine, die in ihrer Formgebung den Bettrahmen am Fußende perfekt fortsetzen und das besondere Design noch einmal unterstreichen
gut [2,0]verchromte Metall-Bettbeine in klassisch-zylindrischer Form mit Verbreiterung an der Aufsatzfläche
Extras
Ausführung 10%
gut [2,0]
ausreichend [4,0]
gut [2,4]
in sieben Breiten (Einzel- und Doppelbett) in jeweils drei Längen und zwei Farben geben etwas Spielraum für eine individuelle Abstimmung des Bettes
nur eine Größe und nur eine Farbgebung – keine Wahlmöglichkeit
in fünf Breiten (Einzel- und Doppelbett) in Standardlänge, zwölf Farbkombinationen (auch extravagante) für die Bezüge von Kopfteil und Bettrahmen verfügbar – modern anpassungsfähig, nicht in Überlänge erhältlich
Materialien 20%
gut [2,0]
gut [1,6]
gut [2,2]
hochwertiges Kunstleder als Bezug am Kopfteil, Rahmen und Bettbeine aus MDF mit Hochglanz-Oberflächen
Bezug aus echtem Leder in mittlerer Qualität, Bettbeine aus verchromtem Metall
Kunstleder als Bezug am Bettrahmen und der Kopfteil-Erhöhung, Webstoff als Bezug beim Kopfteil, verchromtes Metall bei den Bettbeinen
Stabilität und
Haltbarkeit 30%
gut [1,8]
gut [2,2]
gut [2,4]
hochstabile Konstruktion für eine hohe Belastbarkeit und ausgezeichnete Dauerhaftigkeit
gute Materialien in solider Verarbeitung sorgen für Stabilität und eine angemessene zu erwartende Haltbarkeit
überaus stabil und belastbar, auf eine lange Nutzung ausgelegt

Resümee
Der Testsieger „Arturo“ präsentiert sich im gelungenen Material-Mix aus Hochglanz, Kunstleder, Metall und Swarovski-Kristallen. Die hochwertigen Materialien verbinden sich in bester Verarbeitungsqualität zu einem besonders geradlinigen Designbett mit Pfiff, welches hohen Anforderungen gerecht wird und mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis punkten kann.
Mit einer glatten Zwei schneidet das Bett „Coventry“ ab. Das preisgünstige Echtlederbett lockert mit seinen abgerundeten Elementen jeden Schlafraum gelungen auf und bietet seinem Nutzer ein überaus komfortables Kopfteil. Da das Bett nur in einer Farbgebung und Größe zur Verfügung steht, muss es allerdings genau das Bett sein, welches gesucht wird, bzw. man muss bereit sein, Kompromisse einzugehen.
Das Design des drittplatzierten Bettes „Basildon“ wird durch klare, kantigen Linien und runde Formelemente bestimmt. Um die besondere Wirkung der einzelnen Bettkomponenten zu betonen, ist das Kopfteil in Nackenrollen-Form mit einem farbigen Stoff bezogen, der sich deutlich von der Farbgebung des Kunstleder-Bezugs abhebt. Ein ideales Bett für jedes moderne Ambiente und für einen Verwender, der sich eine außergewöhnliche Bettenlösung zu einem besonders günstigen Preis wünscht.
Weitere Produktdetails

  • in Standardbreiten von 90 cm bis 200 cm –
    jeweils in 200 cm, 210 cm und 220 cm Länge
  • Kopfteil mit Kunstlederbezug / Bettrahmen und Bettbeine aus MDF mit Hochglanz-Dekor – wahlweise komplett in Weiß oder Schwarz

  • in 180×200 cm
  • Bezug aus echtem Leder in Schwarz

  • in Standardbreiten von 100 cm bis 180 cm – jeweils in Standardlänge 200 cm
  • zwölf Farbkombinationen für den Bezug der „Kopfteil-Nackenrolle“ und das Kunstleder des Bettrahmens

619,00 €
819,00 €
389,00 €
ausverkauft


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Betten


Betten.de Test: Designerbetten

Wir haben im Februar 2017 einen Designerbetten Test durchgeführt, damit Sie eine kleine Orientierung bekommen und nachvollziehen können, wo bei verschiedenen Modelle die Unterschiede liegen bzw. zu finden sind. Dazu haben wir drei Betten aus unserem Sortiment gewählt und eingehend geprüft. Im Rahmen dieser Prüfung wurden die Designerbetten in verschiedenen Bereichen beurteilt und benotet. Als praktische Vergleichshilfe haben wir alle Resultate unseres Tests für Sie als Tabelle zusammengestellt, die Sie oberhalb von diesem Text finden.

In den Test und Vergleich 2017 von Designerbetten sind unsere gesamte Erfahrung und Fachkenntnisse eingeflossen. Für ein leichtes Notenverständnis haben wir die bekannten Schulnoten eingesetzt, die von 1,0 für Sehr gut bis 6,0 für Ungenügend reichen.

Setzen Sie sich in Ruhe mit unserer Testtabelle auseinander und lernen Sie die unterschiedlichen Designerbetten genauer kennen. Neben der Optik, die gerade bei Designerbetten natürlich absolut gefallen sollte, kann es bei der Bettenwahl noch viele weitere Kriterien geben, die für eine Entscheidung relevant sind. Dabei kann es sich z.B. um Antworten handeln, die Sie auf folgende Fragen geben: Wünschen Sie beispielsweise ein Kopfteil oder benötigen Sie aufgrund von Dachschrägen unbedingt ein Modell, welches ohne Kopfteil auskommt? Sind Sie sehr groß und deshalb auf ein Bett mit Überlänge 210 cm oder sogar 220 cm angewiesen? Soll das Bett eine bestimmte Höhe aufweisen, damit Sie möglichst bequem ins Bett und ebenso komfortabel wieder heraus kommen?

Ihre offenen Fragen zum Test oder zu den Designerbetten aus dem Vergleich beantworten wir Ihnen gerne am Telefon oder per Email. Zögern Sie auch nicht, uns auf diesen Wegen zu kontaktieren, wenn Sie persönlich beraten werden möchten.

Das Auge schläft mit: Außergewöhnliches Design im Schlafzimmer

icon-information

Wer seine Wohnung heutzutage mit besonderen Möbeln und Einrichtungsgegenständen bestücken will, muss dafür nicht mehr zwangsläufig auch besonders tief in die Tasche greifen. Immer mehr reguläre Hersteller von Möbeln – insbesondere von Betten – lassen sich für ihre regulären Sortimente neue Formgebungen und Gestaltungen einfallen. Auf diese Weise lässt sich auch bei kleinerem Budget in jedem Wohnraum ein WOW-Effekt mit hohem Neidfaktor erzeugen.

Schicke Designerbetten für Ihr Schlafzimmer finden Sie im Betten.de Online-Shop bereits ab 199,00 €. Nicht jedes Designerbett oder auch Designbett fällt gleichermaßen stark durch seine Gestaltung auf. So gibt es „leisere“ Vertreter, die sich eher in Zurückhaltung üben und somit perfekt für ein „unaufgeregt“ eingerichtetes Schlafzimmer im modernen Stil sind. Und es gibt natürlich auch richtig „laute“ Vertreter bei den Designerbetten, die unweigerlich jeden Blick an sich reißen und förmlich schreien „Hier bin ich, schau mich an und bewundere mich!“. Derartige Betten brauchen keine großen „Mitspieler“ im Schlafzimmer. Sie stehen für sich, liefern ein Statement und bringen zum Ausdruck, dass der Bewohner des Schlafzimmers einen ausgefallenen Geschmack hat und sich gerne mit etwas Schönem und Außergewöhnlichem umgibt.

Wie wir Designerbetten testen und bewerten

Der Betten.de Test für Designerbetten 2017 ist in verschiedene Testbereiche aufgeteilt, die jeweils separat von uns benotet wurden. Aus allen erreichten Noten haben wir dann nach einer festen Formel (aufgrund einer unterschiedlichen Gewichtung der einzelnen Bereiche) die Gesamtnoten und damit gleichzeitig den Testsieger ermittelt.

Im Bereich Ausstattung haben wir Kopfteil, Bettbeine und ggf. besondere Elemente der Designbetten geprüft und bewertet. Bei Ausführung haben wir uns mit der erhältlichen Varianten-Vielfalt der Modelle befasst. – Dabei standen unter anderem folgende Fragen im Fokus: In wie vielen Größen kann das jeweilige Bett bestellt werden? Gibt es das Bett auch in Überlänge? Kann zwischen verschiedenen Materialien bzw. Farben gewählt werden?

Weiterhin haben wir das zur Herstellung der Designerbetten verwendete Material bzw. die verwendeten Materialien detailliert in Augenschein genommen und bewertet. Zusätzlich haben wir außerdem die Betten auf die beiden äußerst relevanten Faktoren Haltbarkeit und Stabilität getestet und die Ergebnisse entsprechend festgehalten.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Top