Betten für Übergewichtige im Test und Vergleich 2017

Betten für Übergewichtige im Test

Betten im Test und Vergleich im Betten.de SchlafmagazinPersonen, die etwas mehr auf die Waage bringen, stellen besondere Anforderungen an Ihre Wohnungseinrichtung. Betten, die von schwergewichtigen Menschen genutzt werden, müssen insbesondere hinsichtlich ihrer Tragfähigkeit, ihrer Stabilität sowie ihrer allgemeinen Belastbarkeit über sehr gute Eigenschaften verfügen. Damit Ihnen die Beurteilung verschiedener Betten leichter fällt, haben wir bei Betten.de einen Test von Betten für Übergewichtige (03/2017) durchgeführt. Wir haben bei unserem Test drei Betten ganz genau unter die Lupe genommen. Die Resultate des Bettentests finden Sie aufgearbeitet als übersichtliche Tabelle unterhalb von diesem Text.

Mehr über den Test von Betten für Übergewichtige

 


Unser Urteil
sehr gut [1,3] – Betten.de Testsieger
sehr gut [1,5]
gut [1,8]


Ausstattung 40%
sehr gut [1,3]
gut [1,7]
gut [2,1]
Kopfteil
sehr gut [1,4]vollflächiges Massivholz-Kopfteil mit leicht nach hinten „gebogenem“ oberen Bereich macht sehr komfortables Anlehnen möglich
gut [1,8]vollflächiges, großes Kopfteil aus Massivholz mit leichter Neigung nach hinten am Bettrahmen montiert – bequemer Anlehnkomfort – durch optionale Rückenkissen oder optionales Kopfteilpolster noch steigerbar
gut [1,8]vollflächiges Kopfteil aus massiver Buche, leicht nach hinten geneigt am Bettrahmen fixiert – angenehme Anlehnung möglich – optional sind Rückenkissen erhältlich für noch mehr Bequemlichkeit
Bettbeine
sehr gut [1,2]vollständig in den Bettrahmen integrierte Bettbeine mit gerundeter Formgebung – sehr stabile und äußerst tragfähige Konstruktion
gut [1,6]breite Winkelfüße aus Massivholz, bündig am Bettrahmen angebracht, tragen ihn sicher und verleihen ihm eine hohe Belastbarkeit
gut [2,5]massive Holzfüße in rechteckiger Form, leicht nach innen am Rahmen angesetzt sorgen für eine gute Standfestigkeit und Tragkraft
Extras
Ausführung 10%
gut [2,0]
gut [1,9]
befriedigend [3,0]
in sieben Breiten und jeweils drei Längen sowie drei Höhen, drei Farbgebungen für das massive Eichenholz zur Wahl – gute Anpassungsmöglichkeiten an persönliche Bedürfnisse
in vier Breiten und jeweils drei Längen sowie drei Höhen, sechs Farb-/Holzvarianten, optionale Kissen oder optionales Polster für das Kopfteil erhältlich – zufriedenstellende Möglichkeiten zur Individualisierung – wenn kleineres Einzelbett benötigt wird, nicht geeignet
in sechs Standardbreiten (Einzel- und Doppelbett) in Standardlänge, nur eine Farb-/Holzvariante – keine Überlänge erhältlich – moderate Anpassungsfähigkeit an eigene Wünsche
Materialien 20%
sehr gut [1,2]
sehr gut [1,4]
sehr gut [1,4]
Eichen-Massivholz mit geölter und gebürsteter Oberfläche (drei Farben)
massive Kernbuche geölt (natur) oder Buche in fünf Farbvarianten (geölt oder lackiert)
Buchen-Massivholz mit geölter Oberfläche (natur)
Stabilität und
Haltbarkeit 30%
sehr gut [1,2]
sehr gut [1,3]
sehr gut [1,3]
hochbelastbar, sehr tragfähig und stabil dank äußerst solider Konstruktion sowie bestem Eichenholz in hoher Verarbeitungsgüte – überdurchschnittlich lange Nutzungsdauer ohne jegliche Einschränkung
in Sachen Stabilität und Haltbarkeit fast gleichwertig mit dem Bett „Santa Clara“
ebenfalls absolut überzeugend, was Belastbarkeit und zu erwartende „Lebenszeit“ angeht

Resümee
Das Bett „Santa Clara“ kann als Testsieger auf ganzer Linie überzeugen. Ein ausgezeichnet verarbeitetes Eichenbett mit aufwändigem Design, hoher Funktionalität sowie ausgeprägter Belastbarkeit. Eine gute Bettenwahl, wenn man keinerlei Kompromiss eingehen möchte und dafür auch gerne eine höhere Investition in Kauf nimmt.
Das Buchenbett „Nevada“ schafft es mit knappem Abstand zu Platz eins auf den zweiten Platz. Eine sehr gute Wahl, wenn ein sehr solides Bett in Doppelbettgröße oder als Komfort-Einzelbett (140 cm Breite) mit hoher Tragfähigkeit gewünscht und eine sehr geradlinige Formgestaltung bevorzugt wird.
Das Bett „Luzern“ auf Platz drei schneidet mit einem fast sehr guten Ergebnis ab. Das günstige Massivholzmodell steht den anderen beiden Betten aus dem Test kaum nach, wenn es um die Stabilität oder Haltbarkeit geht. Ein ideale Bettenlösung für preisbewusste Personen, die dennoch Wert auf eine hohe Qualität legen. Der verhältnismäßig günstige Preis ergibt sich aus einer eingeschränkten Varianten-Vielfalt, so dass dieses Bett zum Beispiel nicht in Überlänge erhältlich ist.
Weitere
Produktdetails

  • in Standardbreiten von 90 cm bis 200 cm –
    jeweils in 200 cm, 210 cm und 220 cm Länge
  • in drei verschiedenen Höhen:
    Fußhöhe entweder 20 cm, 25 cm oder 30 cm
  • in Eiche massiv mit gebürsteter und geölter Oberfläche – drei Farbvarianten: natur, cognac, graphit
  • auch als Liege ohne Kopfteil erhältlich

  • in Standardbreiten von 140 cm bis 200 cm –
    jeweils in 200 cm, 210 cm und 220 cm Länge
  • in drei verschiedenen Höhen:
    Fußhöhe entweder 20 cm, 25 cm oder 30 cm
  • in Buche massiv mit lackierter Oberfläche
    (wahlweise: natur, wenge, weiß oder kirschbaum), in Buche massiv mit nussbaumfarbig geölter Oberfläche oder in Kernbuche natur mit geölter Oberfläche

  • in Standardbreiten von 90 cm bis 180 cm –
    jeweils in 200 cm Standardlänge
  • in Buche massiv mit geölter Oberfläche (natur)
  • auch als Liege ohne Kopfteil erhältlich

879,00 €
749,00 €
369,00 €


Bewertungsschlüssel

sehr gut (Noten 1 – 1,5)

gut (Noten 1,6 – 2,5)

befriedigend (2,6 – 3,5)

ausreichend (3,6 – 4,5)

mangelhaft (4,6 – 5,5)

ungenügend (5,6 – 6)

Mehr über unsere Tests erfahren:

Allgemeine Informationen zu den Betten-Tests von Betten.de finden Sie auf der Seite So testen wir Betten


Betten.de Test: Betten für Übergewichtige

Im März 2017 haben wir uns im Rahmen unserer großen Testreihe mit der Prüfung von Betten für Übergewichtige beschäftigt. Dabei haben wir besonderes Augenmerk auf die hohen gestellten Anforderungen gelegt, die an diese Betten gestellt werden. Im Betten.de Test wurden drei Modelle direkt miteinander verglichen, um Ihnen die Unterschieden und Besonderheiten deutlich aufzuzeigen. Damit alle Testergebnisse schnell erfassbar sind, haben wir uns für eine Darstellung in tabellarischer Form entschieden (siehe oben).

Beim Test und Vergleich 2017 von Betten für Übergewichtige haben wir jedes Bettmodell in verschiedenen Bereichen geprüft und bewertet. Dabei sind wir äußerst kritisch vorgegangen und haben unsere gesamten Erfahrungswerte sowie unsere umfangreichen Fachkenntnisse einfließen lassen. Für eine gute Nachvollziehbarkeit haben wir Noten vergeben. Diese Noten orientieren sich am bekannten System der Schulen, so dass die Bestnote ein Sehr gut (1,0) und die schlechteste Note ein Ungenügend (6,0) ist.

Ziehen Sie unseren Bettentest für Übergewichtige 2017 als Entscheidungs- und Orientierungshilfe heran, wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Bett sind. Gleichen Sie die verschiedenen Betten aus dem Test mit Ihren persönlichen Wünschen ab und hinterfragen Sie genau, was Ihnen bei einem Bett besonders wichtig ist. Dabei können Fragestellungen wie „Soll mein Bett ein Kopfteil haben?“, „Bevorzuge ich eine bestimmte Bettenart – z.B. ein Massivholzbett oder ein Polsterbett?“ oder „Wie groß sollte die Liegefläche sein?“ sehr hilfreich.

Offene Fragen zu unserem Test von Betten für Schwergewichtige oder zu den Modellen, die von uns getestet wurden, beantworten wir Ihnen gerne am Telefon oder per E-Mail. Bitte nehmen Sie auch über diese Kanäle Kontakt mit uns auf, wenn Sie sich individuell und persönlich beraten lassen möchten. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Hintergründe zum Körpergewicht

icon-information

Auch wenn wir grundsätzlich als Menschen alle mehr oder weniger identisch „aufgebaut“ sind, gibt es sehr große Unterschiede im Körperbau. Besonders auffällig sind dabei Abweichungen bei der Körperlänge oder beim Körpergewicht. Für die Beurteilung des Körpergewichtes wird oft der so genannte Body Mass Index – kurz: BMI – herangezogen. Zur Berechnung des BMI dient die Formel:

Körpergewicht : (Körpergröße in m)² = BMI (Einheit: kg/m²)

Auf der Website der Apotheken-Umschau können Sie Ihren BMI auch online ausrechnen lassen: Klicken Sie hier!

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE sowie die WHO (Weltgesundheitsorganisation) definieren alle BMI-Werte zwischen 19 und 24,9 als Normalgewicht. Werte, die sich unterhalb von 19 befinden, bringen entsprechend ein Untergewicht zum Ausdruck. Während Werte über 24,9 als Übergewicht oder Adipositas (Fettsucht) bewertet werden, wobei eine weitere Unterteilung erfolgt:

  • 25 bis 29,9 >>>> Übergewicht
  • 30 bis 34,9 >>>> Adipositas / Fettsucht Grad I
  • 35 bis 39,9 >>>> Adipositas / Fettsucht Grad II
  • 40 und mehr >>>> Adipositas / Fettsucht Grad III

In dieser Auflistung bleiben die Geschlechter unberücksichtigt. Teilweise erfolgt für Männer und Frauen eine unterschiedliche Bewertung, wobei Männern ein etwas höheres Körpergewicht „zugesprochen“ wird, so dass ein Mann beispielsweise bereits mit einem BMI von 20 als untergewichtig beurteilt wird.

Da auch das Alter bei der Beurteilung des Gewichtes bzw. BMI berücksichtigt werden sollte, hat das amerikanische National Research Council – kurz: NRC bereits im Jahr 1989 eine Bewertungstabelle für den BMI veröffentlicht, die das Alter berücksichtigt:

  • Alter >>>> BMI
  • 19-24 >>>> 19-24
  • 25-34 >>>> 20-25
  • 35-44 >>>> 21-26
  • 45-54 >>>> 22-27
  • 55-64 >>>> 23-28
  • ab 65 >>>> 24-29

Ein etwas höherer BMI im Alter soll sich positiv auf Gesundheitszustand und Lebenserwartung auswirken.

Beim BMI bleibt komplett unberücksichtigt, wie sich der Körper zusammensetzt. Ein höheres Körpergewicht bzw. Übergewicht muss nicht zwangsläufig mit einem höheren Körperfettanteil begründbar sein. Das höhere Gewicht kann auch durch eine höhere Muskelmasse bedingt sein. Wenn man Körpergröße und Körpergewicht von z.B. Kraftsportlern, Bodybuildern oder Boxern für eine BMI-Berechnung verwendet, kann dabei schnell ein Body Mass Index herauskommen, der als Übergewicht oder sogar Adipositas zu beurteilen wäre. Der BMI ist also bei einer sehr ausgeprägten Muskulatur nicht brauchbar, um das Körpergewicht zu beurteilen.

Bei der Bettenwahl ist es relativ unerheblich, wie sich das höhere Körpergewicht begründen lässt und auch, ob sich der Bettennutzer im Bereich von Normalgewicht, Übergewicht oder Adipositas befindet. Wichtig ist allein, dass das gewählte Bettgestell auf die hohe Belastung zugeschnitten ist und sich durch eine hohe Tragfähigkeit und Stabilität auszeichnet.

Ein zum Körpergewicht passendes Bett sollte außerdem mit einer geeigneten Ausstattung in Form von Matratze und Lattenrost versehen werden. Auch diese beiden Elemente des Schlafsystems müssen zu den gestellten Anforderungen passen. Wir haben im Betten.de Schlafmagazin deshalb auch einen XXL-Matratzen Test und einen XXL-Lattenrost Test durchgeführt.

Weitere Informationen im Betten.de Schlafmagazin:
Körpergerechte Betten: Worauf ist zu achten?

Wie wir beim Testen von Betten für Übergewichtige vorgehen

Die Gesamtnoten der Betten für Übergewichtige im Test 2017 werden berechnet. Als Grundlage hierfür dienen Einzelnoten, die in verschiedenen Testbereichen von den Modellen erreicht wurden. Dabei werden nicht alle Testbereiche mit identischer Relevanz berücksichtigt. Es findet entsprechend eine unterschiedliche Gewichtung statt.

Der Testbereich „Ausstattung“ nimmt 40% Anteil an der Gesamtnote. Dieser Bereich ist noch einmal untergliedert in „Kopfteil“, „Bettbeine“ und „Extras“.

Mit 10% fließt die Teilnote für den Bereich „Ausführung“ in die Gesamtnote der Betten für Übergewichtige im Test 2017 ein. Hier bewerten wir die Möglichkeiten zur individuellen Anpassung, die von einem Bett geboten wird: Gibt es das Bett in vielen Größen und/oder verschiedenen Höhen? Ist es auch in Überlänge erhältlich? Welche Auswahlmöglichkeiten stehen für Farbe oder Material zur Verfügung?

Die Note für die „Materialien“ wird zu 20% in der Gesamtnote berücksichtigt, während die Beurteilung von „Stabilität und Haltbarkeit“ einen Anteil von 30% am Testergebnis hat. Beide Testbereiche hängen eng zusammen, da sich eine hohe Materialqualität selbstverständlich positiv auf die zu erwartende Lebensdauer sowie die Belastbarkeit eines Bettes auswirkt.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Top