menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
7%
RABATT
7% auf ALLES
nur bis 31.10.2019
Profitieren Sie von 7% Rabatt auf unser gesamtes Sortiment!

(ausgenommen LIFETIME- und MUSTERRING-Produkte, sowie bereits reduzierte Ware)

Boxspringbetten mit Tiberio-System

Tipps zur Ausstattung Ihres Boxspringbettes mit Tiberio-System


Nachfolgend erhalten Sie eine Kurzberatung zur persönlichen Ausstattung Ihres Boxspringbettes im Tiberio-System. Dieses System ist bei vielen Boxspringbetten integriert, die Sie auf Betten.de bestellen können. Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Boxspring-Komponenten finden Sie auf den jeweiligen Zubehör-Seiten. Bei weiterführenden Fragen beraten wir Sie auch gerne ausführlich am Telefon oder per E-Mail.

Welche Liegehöhe, welche Box?


Informationen Box Boxspringbett
  • Das Boxspringbett ist in zwei Liegehöhen erhältlich, das Liegeempfinden ist bei beiden Höhen gleich empfehlenswert. Generell gilt: Je höher die Liegefläche ist, desto einfacher und komfortabler gestaltet sich das Aufstehen und Hinlegen.

  • Die Basis des Bettes stellt die Box dar - hier stehen Ihnen zwei verschiedene Boxarten zur Auswahl: Die Bonellfederkernbox ist die Basic-Ausstattung des Tiberio-Systems und wird für ein Körpergewicht bis maximal 100 kg und vorwiegend Bauch- und Rückenschläfer empfohlen. Die Premium-TTF-Box bietet eine nochmals verbesserte Punktelastizität und kann sich wesentlich differenzierter an die Körperkontur anpassen. Dadurch ist die TTF-Box für alle Schlafpositionen geeignet, vor allem aber für Seitenschläfer ideal. Durch die höhere Federanzahl erfahren auch Personen mit einem höheren Körpergewicht die nötige Stützkraft.

Matratze: Bonellfederkern, Taschenfederkern oder Kaltschaum?


Sie erhalten grundsätzlich jede Matratze in zwei Härtegraden mit jeweiliger Gewichtsempfehlung. Bitte achten Sie darauf, dass Sie auch die Box entsprechend Ihrem Körpergewicht wählen, um ein stimmiges Gesamtkonzept zu erzielen. Generell kann auch der Härtegrad H3 - als Alternative zu H2 - bei einem leichteren Körpergewicht eingesetzt werden. Der Unterschied beider Härtegrade besteht in der hochwertigeren Schaumabdeckung der H3-Matratze. Ausschlaggebend für die Matratzenwahl sollte daher immer das Gewicht der schwereren Person sein.

Informationen Matratze Boxspringbett
  • Standardmäßig wird das Boxspringbett mit einer Bonellfederkern-Matratze mit einer Liegezone geliefert. Diese ist für Personen geeignet, die max. 100 kg wiegen und eine weiche, federnde Matratze bevorzugen.

  • Die 7-Zonen-Tonnentaschenfederkern-Matratze bietet ein etwas festeres Liegegefühl mit verbesserter Punktelastizität. Durch die erhöhte Reaktionsfähigkeit jeder einzelnen Tonnentaschenfeder und den ergonomischen 7-Zonen-Aufbau wird eine optimale und punktgenaue Anpassung an jede Liegeposition erreicht.

  • Die 7-Zonen-Kaltschaum-Matratze passt sich ebenfalls sehr gut an Ihre Körperkontur an. Kaltschaum ist grundsätzlich weniger dynamisch als ein Federkern und bietet damit ein weniger federndes Einsinkverhalten. Nach dem Einsinken liegen Sie durch die Stützkraft des Kaltschaums etwas fester.
Körpergewicht
Matratze
Schlafposition
Beschreibung
bis 70 kg
Bonell-Federkern, H2
ideal für Bauch- und Rückenschläfer
günstige Basisausstattung für leichtere Personen, weich und federnd
bis 90 kg
TTF-Kern, H2
für alle Schlafpositionen
mittelweich, weniger federnd
bis 90 kg
Kaltschaum-Kern, H2
für alle Schlafpositionen
mittelweich, Federwirkung gedämpft
bis 100 kg
Bonell-Federkern, H3
ideal für Bauch- und Rückenschläfer
günstige Basisausstattung für schwerere Personen, weich und federnd
bis 120 kg
TTF-Federkern, H3
für alle Schlafpositionen
mittelweich, weniger federnd
bis 120 kg
Kaltschaum-Federkern, H3
für alle Schlafpositionen
mittelweich, Federwirkung gedämpft

Topper: Kaltschaum, Gelschaum oder Viscoschaum?


    Informationen Topper Boxspringbett
  • Standard-Kaltschaum-Topper: Der weiche Kaltschaum-Topper ist eher flächenelastisch und springt sofort in die ursprüngliche Form zurück, wenn er nicht mit Gewicht belastet wird. Dieser Topper ist ideal, wenn Sie nicht gerne tief einsinken. Als Hülle dient ein Tencel®-Bezug, der mit Klimafasern versteppt ist.
  • Kaltschaum-Topper mit Klimaband: Als funktionales Plus ist der Kaltschaum-Kern auch als Variante mit Doppeltuch-Bezug inklusive umlaufendem Klimaband und versteppten Klimafasern erhältlich. Neben den bereits erwähnten Vorzügen profitieren Sie zusätzlich von einer sehr guten Belüftung, die stärker schwitzenden Personen hervorragend gerecht wird.
  • Luxus-Gelschaum-Topper: Diese innovative Auflage vereint die positiven Eigenschaften von Visco- und Kaltschaum: Sie erhalten eine direkte punktgenaue Körperanpassung mit angenehmem Einsinkverhalten und ohne Verzögerung – ideal bei häufig wechselnden Schlafpositionen. Außerdem bietet Gelschaum einen sehr guten Feuchtigkeits- und Temperaturausgleich, was zu einem trockenen Schlafklima – auch bei schwitzenden Personen – beiträgt. Darüber hinaus erhalten Sie den Gelschaum-Topper wahlweise mit einem Tencel®-Bezug oder als Ausführung mit Doppeltuch-Bezug inklusive Klimaband für perfekte Kernbelüftung.
  • Luxus-Viscoschaum-Topper: Der Viscoschaum-Topper bietet Ihnen eine punktuelle Anpassung. Sie sinken tief in den Topper ein, da Viscoschaum durch Körperwärme weich und elastisch wird. Die Raumtemperatur in Ihrem Schlafzimmer sollte für eine optimale Anpassungsfähigkeit nicht unter 18 C liegen. Auch hier stehen Ihnen zwei Bezugsvarianten zur Auswahl: eine Hülle aus Tencel® oder der Doppeltuch-Bezug mit Klimaband.
arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.