So testen wir Lattenroste bei Betten.de

So testen wir Lattenroste bei Betten.de

Betten.de Tests und Vergleich - So testen wir Produkte wie Matratzen oder Betten

Die Lattenrost Tests im Betten.de Schlafmagazin gliedern sich in folgende Teil-Testfelder:

Liegeeigenschaften

Wir haben für unseren Lattenrost-Test zwei Konstellationen miteinander verglichen. So haben wir eine zum Lattenrost passende Matratze im ersten Schritt direkt auf dem Boden ohne Rost platziert und das Liegegefühl geprüft. Im nächsten Schritt legten wir die Matratze auf den Lattenrost. So ist es uns möglich, beurteilen zu können, inwiefern der jeweilige Rost in der Lage ist, das Liegeempfinden zu optimieren.


Um ein umfassendes Urteil bzgl. des Liegekomforts abgeben zu können, haben wir mit fünf Personen getestet. So sind wir in der Lage, eine fundierte Aussage treffen zu können, da wir Personen mit den unterschiedlichsten Körperproportionen als Tester haben. Besonders wichtig: Die freiwilligen Tester lagen allesamt mit ihrem Körpergewicht unter der vom Hersteller angegebenen maximalen Belastung. So vermeiden wir Falschaussagen aufgrund falsch gewählter Testbedingungen. Eine Ausnahme stellen hierbei XXL-Lattenroste dar. Für diese haben wir ausschließlich Personen mit einem Körpergewicht von mindestens 120 kg ausgewählt.


Die Testpersonen lagen sowohl in Seiten- als auch in Rückenlage auf dem Rost – wir haben dementsprechend das Liegegefühl und die gegebene Anpassungsfähigkeit in beiden Schlafpositionen beurteilt und in unser Gesamt-Ergebnis miteinbezogen.

Ausstattung

Anzahl der Federleisten

Die Anzahl der Federleisten ist ausschlaggebend für den Liegekomfort des Lattenrosts. grundsätzlich gilt hier die Faustregel: je mehr Leisten, desto hochwertiger ist der Lattenrost. Dieses Kriterium spielt für uns eine große Rolle bei unserer Bewertung der vorhandenen Ausstattung des jeweiligen Modells.

Schulter-/Beckenkomfortzone

Verfügt der Lattenrost über Komfortzonen im Schulter- und Beckenbereich, so kann er sich in diesen Körperbereichen flexibler anpassen. Das Vorhandensein dieser Zonen bedeutet einen Mehrwert für den Schlafenden und führt dementsprechend zu einer Aufwertung der Benotung.

Randlose Unterfederung

Ist der Lattenrost mit einer randlosen Unterfederung ausgestattet, so kann man zwei dieser Roste perfekt nebeneinander in ein Doppelbett legen. Es entsteht kein störender Randbereich, der nicht unterfedert ist. Auch dieser Sachverhalt führt, falls vorhanden, zu einer besseren Bewertung unsererseits.

Flexible Kappen

Es gibt verschiedenen Arten von Kappen, die an den Enden der Federleisten angebracht sind. Flexible Varianten aus Kautschuk, Gummi, Hytrel etc. zeugen von einer höheren Qualität des Lattenrosts und werden von uns besser bewertet als feste Kappen aus Kunststoff.

Stabilisierendes Mittelband

Ein stabilisierendes Mittelband verbindet die einzelnen Leisten eines Lattenrosts miteinander und sorgt dafür, dass sich die Belastung gleichmäßiger verteilen kann. So schneidet ein Lattenrost ohne dieses sinnvolle Extra bei uns schlechter ab, als ein Modell, das über dieses verfügt.

Mittelzonenverstellung

Mit Hilfe der Mittelzonenverstellung kann der Schlafende die Feinjustierung der Festigkeit in gewissen Körperregionen vornehmen. Die meisten Lattenroste heutzutage verfügen über dieses Feature – dementsprechend erfolgt beim Fehlen dieser Verstellmöglichkeit eine Abwertung.

Teller

Teller-Lattenroste sind in der Lage, sich dank einer Vielzahl an flexiblen Tellern individuell an den Körper des Schlafenden anzupassen und so einen höheren Schlafkomfort zu bieten. Auch hier lässt sich eine Aussage über die Wertigkeit des getesteten Produkts treffen und eine Ausstattung mit Tellern schlägt sich positiv in der Bewertung nieder.

Anzahl der Motoren (bei Elektro-Rosten)

Ist der Lattenrost mit einer elektrischen Verstellung ausgestattet, so bewerten wir die Anzahl der verbauten Motoren. Mehrere Motoren ermöglichen eine bessere Ansteuerung der einzelnen Liegezonen, die verstellt werden sollen. Dieses Plus an Komfort fließt mit in unsere Bewertung ein.

Art der Fernbedienung (bei Elektro-Rosten)

Auch dieses Kriterium trifft lediglich auf Elektro-Lattenroste zu: Die Verstellung der einzelnen Zonen lässt sich mittels einer Fernbedienung steuern. Dabei gibt es zwei verschiedenen Möglichkeiten, wie das Signal zum Motor des Rosts übertragen wird.

  • Kabelfernbedienung
  • Funkfernbedienung

Da eine Bedienung ohne störendes Kabel sich für den Nutzer des Rosts angenehmer gestaltet, werten wir diese Variante im Vergleich zur fest kabelgebundenen auf.

Materialien

Um Ihnen als interessiertem Leser hier eine größtmögliche Transparenz bieten zu können, unterteilen wir die Aussagen zum Material in die drei Bereiche Rahmen, Federleisten und Kappen.

Rahmen

Beim Rahmen untersuchen wir das verwendete Material auf seine Beständigkeit. So schneidet hier z. B. hochwertiges Massivholz besser als preisgünstiges Schichtholz.

Federleisten

Auch das Material der Federleisten nehmen wir unter die Lupe. Hier achten wir jedoch zusätzlich auf die Anzahl der Verleimungen, da diese einen großen Einfluss auf die Flexibilität und Haltbarkeit der Leisten hat.

Kappen

Bei den Kappen bewerten wir speziell die Flexibilität des Materials. So schneiden hier dynamisch nachgebende Varianten aus qualitativ hochwertigem Kautschuk besser ab als relativ starre Kunststoffkappen.

Haltbarkeit

Bei der Bewertung der Haltbarkeit berücksichtigen wir verschiedene Aspekte:

So beziehen wir bei Modellen, die sich seit mehreren Jahren in unserem Sortiment bei Betten.de befinden, die Meinungen unserer Kunden mit ein. Gab es beispielsweise Reklamationen, so fließen diese in die Benotung mit ein. Da wir eine Garantie von 5 Jahren auf unsere Lattenroste geben, sehen wir zudem, ob diese in Anspruch genommen wird und können anhand dieser Tatsache ebenfalls eine Aussage über die Stabilität und Haltbarkeit des jeweiligen Lattenrosts treffen. Da wir im Betten.de-Onlineshop nur Produkte führen, die uns bestens vertraut sind, sind wir hier in der Lage eine fundierte Aussage geben zu können.

Sollten wir der Meinung sein, zu einem speziellen Lattenrost keine fundierte Aussage treffen zu können, so geben wir eine Einschätzung ab, lassen diese aber nicht in die Gesamtbewertung miteinfließen und machen dies auch optisch für Sie erkennbar.

Diese Seite bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Top