menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
10%
RABATT
Herbstrabatt-Wochen
nur bis 16.10.2019
Die Blätter fallen und unsere Preise auch - jetzt 10% Rabatt auf ausgewählte Produkte sichern!

Stroh

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

Mit Stroh werden getrocknete Halme von Getreide, Faserpflanzen, Ölpflanzen oder Hülsenfrüchten bezeichnet, welche aus Zellulose, Lignin und Kieselerde bestehen.

Bereits seit den Anfängen der landwirtschaftlichen Nutzung wird Stroh in vielen verschiedenen Bereichen verwendet. Es handelt sich hierbei um einen mindestens einmal jährlich nachwachsenden Rohstoff, der ohne weiteren Energieaufwand und ohne Umweltbelastungen genutzt werden kann.

Faultier Finn im Inhaltsverzeichnis
Inhalt – Stroh:
Weitere Informationen und zugehörige Themen im Lexikon:

Eigenschaften


Stroh ist besonders nachhaltig und problemlos biologisch als auch thermisch entsorgbar. Dadurch stellt es sowohl für unsere Umwelt als auch für unsere Menschheit eine sehr gut nutzbare Rohstoffquelle dar. Stroh ist ein Nebenprodukt der Getreideproduktion, das CO2 in der Atmosphäre binden kann und somit einen positiven Beitrag zum Klimaschutz leistet.

Weitere positive Eigenschaften von Stroh sind die gute Feuchtigkeitsregulierung, die Atmungsaktivität und die Langlebigkeit. Zusätzlich liegt Stroh mit einer spezifischen Wärmespeicherkapazität von 2.000 Joule pro Kilogramm und Kelvin im Vergleich zu anderen Naturdämmstoffen im oberen Bereich.

Verwendung


Die Verwendung von Stroh ist vielseitig, so wird der schon seit Jahrhunderten genutzte Rohstoff sowohl zu Hüten, Matten und Körbe verarbeitet als auch für Pferde und Schafe als wärmende Einstreu verwendet. Aber auch im Bau spielt Stroh eine bedeutende Rolle: Es kann als Brennmaterial, Dämmstoff, Baustoff oder als Eindeckung für Dächer dienen.

Stroh als Schlafunterlage

Früher war sich die Menschheit über die hervorragende feuchtigkeits- und wärmeausgleichende Wirkung bewusst, weshalb Stroh vermehrt als Matratzenfüllung beziehungsweise als Schlafunterlage genutzt wurde. Mit der Zeit wurde Stroh jedoch von anderen Materialien ersetzt oder aber mit anderen Materialen verarbeitet, sodass wir heute in vielen Naturmatratzen Stroh in latexierter Form, also in Flüssigkautschuk getränkt oder zwischen zwei Latexschichten eingebettet, vorfinden.

Für Naturmatratzen aus Kautschuk und Stroh, wird das Stroh zunächst mit einem speziellen Hochdruckreiniger gereinigt, um Staub und andere Verunreinigungen zu entfernen. Meist wird hierfür Roggenstroh verwendet, da dieses als besonders rottungsbeständig und feuchtigkeitsregulierend gilt. Nach der Reinigung wird der Rohstoff gepresst und anschließend in eine Schicht aus Naturlatex eingebettet, so entsteht ein mittelfester, elastischer Matratzenkern. Aufgrund der Schichtung sind solche Naturmatratzen auch unter dem Namen Sandwichmatratze bekannt.

arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.