Rabattaktion: 8% Weihnachts-Rabatt mehr Infos
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
8%
RABATT
8% Weihnachts-Rabatt
nur bis 31.12.2019
Einfach Aktionscode einlösen und 8% auf ALLES erhalten!
(außer LIFETIME und MUSTERRING)

Paisley-Muster

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

Mit dem Begriff Paisley ist ein Stoffmuster gemeint, welches in abstrakter Weise die Form eines gebogenen Blattes darstellt, das über ein spitz zulaufendes Ende verfügt. Es handelt sich hierbei um eines der ältesten und beliebtesten Muster der Welt. Obwohl das Dessin lange Zeit von den Laufstegen verschwunden war und eher in der alternativen Szene seinen Platz eingenommen hatte, kam es 2017 zu einem großen Comeback, das bis heute andauert.

Faultier Finn im Inhaltsverzeichnis
Inhalt – Paisley-Muster:
Weitere Informationen und zugehörige Themen im Lexikon:

Geschichte des Paisley-Musters


Die Geschichte des Musters reicht viele Jahrhunderte zurück. Denn seinen Ursprung hat das Paisley-Dessin im Sassanidenreich. Das Sassanidenreich war das zweite persische Großreich des Altertums und erstreckte sich damals über die Gebiete der heutigen Staaten Iran, Irak, Aserbaidschan, Turkmenistan, Pakistan und Afghanistan.

Das dort sehr beliebte Boteh-Muster gelang über den kulturellen Austausch und durch Handel über das Mogulreich nach Indien. Dort wurden dann zum ersten Mal Tücher und Schals mit diesem extravaganten Muster bestickt. Über indische Kolonien gelangte das Boteh-Muster nach Großbritannien.

Königin Viktoria fand ziemlich schnell Gefallen an dem orientalischen Muster, sodass sie es zu einem Modetrend werden ließ. Die in Indien bestickten Tücher waren allerdings im britischen Empire sehr teuer, sodass sich ein schottischer Weber dazu entschloss, die Tücher und Schals aus heimischer schottischer Wolle zu produzieren, welche dann um einiges günstiger zu erwerben waren. In dieser Zeit erhielt das Muster auch seinen heutigen Namen, denn es wurde nach seinem neuen Herstellungsort, der schottischen Stadt Paisley, benannt (in der Nähe von Glasgow gelegen). Ab diesem Zeitpunkt konnte sich auch die einfache Bevölkerung die extravagante Ware leisten und dem Trend der Königin folgen.

Heutige Formen des Paisley-Dessins


Noch heute ist das Paisleymotiv sehr beliebt und wird auf vielerlei Produkten angewendet. Traditionell ist das Paisleymuster in verschiedenen Rot-Tönen ausgeführt. Aktuell gibt es das Motiv aber auch in allen erdenklichen Farben – von Schwarz bis hin zu Grün ist alles dabei.

Die traditionelle gestickte Mustervariante ist aufgrund der hohen Herstellungskosten fast gänzlich vom Markt verschwunden und bedruckten sowie gewebten Waren gewichen. Ob auf Kleidungsstücken, Bettwäsche oder als Tapete – dieses abstrakte Muster ist überall vorzufinden. Wer sich gerne intensiver mit der Geschichte und Herstellung beschäftigen möchte, für diesen lohnt sich ein Besuch in Paisley und der dortigen Paisley Museum & Art Gallery.

Verwendung von Paisley


Das Paisleymuster ist in vielerlei Kategorien auffindbar. Neben der Modebranche – hier insbesondere an Kleidungstücken wie Blusen oder Kleider – kann man das Muster mittlerweile auch an vielen weiteren Accessoires finden. So sind heutzutage sogar Uhren oder Tischdecken in Form des orientalischen Blattes gefertigt oder mit entsprechenden Drucken des Dessins versehen.

Als Bettwäsche ist das Motiv besonders beliebt, denn das Muster ist optisch zwar relativ auffallend, löst gleichzeitig aber auch eine beruhigende Wirkung aus. Bei der Mehrzahl an Bettwäsche-Garnituren stehen schlichte Farben im Vordergrund. Das Entscheidende ist: Egal in welchen Farben oder Varianten man zu dem angesagten Muster greift, es ist und bleibt ein absoluter Hingucker und in der Modewelt ein echtes Statement.

arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.