menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
10%
RABATT
Top-Ten-SALE
nur bis 10.01.2019
Jetzt 10% Rabatt auf die zehn beliebtesten Bettmodelle sichern!

Oberbetten

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

OberbettenIn diesem Artikel unseres Betten.de Lexikons widmen wir uns intensiv den Bettdecken, die gemeinhin auch als Oberbetten bezeichnet werden. Wir stellen Ihnen unterschiedliche Arten von Oberbetten vor und geben Ihnen Infos und Tipps an die Hand, worauf man bei der Wahl eines Oberbettes achten sollte. Erfahren Sie außerdem mehr über die Vorteile sowie Nachteile, die mit einzelnen Varianten des Oberbettes verbunden sein können.

Definition – Oberbetten:


Mit dem Begriff Oberbetten werden zusammenfassend alle gefüllten, wärmenden Decken bezeichnet, die im Bett zum Zudecken des Körpers eingesetzt werden.

Erläuterungen:


Oberbetten ErklärungFrüher wurde klassisch das Ballonbett bzw. Ballonoberbett mit einer Füllung aus Federn und/oder Daunen als Oberbett verwendet. Heutzutage wird vornehmlich auf Decken zurückgegriffen, die mit Steppungen versehen sind, die für eine gleichmäßige Verteilung des Füllmaterials sorgen und sicherstellen, dass sich das Oberbett optimal an den Körper anpassen kann. Abgesteppte Oberbetten stehen mit vielen verschiedenen Füllungen zur Verfügung, sodass eine auf den jeweiligen Nutzer bzw. Verwendungszweck abgestimmte Wahl der Decke erfolgen kann.

Bei der Fertigung von abgesteppten Oberbetten kommen viele verschiedene Stepparten zum Einsatz. Weitere Informationen zu den Stepparten bzw. abgesteppten Oberbetten finden Sie im Betten.de Lexikon unter: Steppwaren.

Die notwendige Beschaffenheit der Bezüge bzw. Bezugsstoffe von Oberbetten hängt vom jeweilig eingesetzten Füllmaterial ab. Wenn das Oberbett mit Federn und Daunen gefüllt ist, muss der Bezug z. B. daunendicht und kieldicht sein. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, dass der Bezug über eine gute Luftdurchlässigkeit verfügt. Für Feder-/Daunen-Oberbetten werden Einschütte in Leinwandbindung, Inlett in Köperbindung oder Daunensatin in Atlasbindung als Materialien für die Herstellung der Bezüge verwendet.

Während ein Oberbett mit Daunenfüllung eine Umhüllung mit höchster Dichte verlangt, kann bei einem Oberbett mit einer Füllung aus Baumwolle oder Seide auf ein Material mit geringer Dichte zurückgegriffen werden.

Oberbetten finden Sie im Betten.de Online-Shop unter: Bettdecken

Synonyme:


Zudecken, Zudecke, Oberbett, Deckbett, Deckbetten, Bettdecke, Bettdecken

Faultier Finn im Lexikon

Weitere Informationen und dazugehörige Themen – Oberbetten

Ballonbett


Das Ballonbett oder auch Ballonoberbett war früher eine weit verbreitete Form der Bettdecke, die meist mit Federn und/oder Daunen gefüllt ist und sich dadurch auszeichnet, dass es keine Steppung bzw. Absteppung gibt. Das Füllmaterial kann sich entsprechend frei in der Umhüllung (Inlett, Einschütte) bewegen, so dass es häufig passiert, dass sich die Füllung in einem Bereich der Decke (meist zum Fußende hin) vermehrt ansammelt, während ein anderer Bereich nahezu ganz frei von Füllmaterial ist.

Da sich die Füllung des Ballonbettes durch die fehlende Steppung quasi "aufblasen" kann, zeichnen sich Ballonbetten durch ein bemerkenswertes Volumen aus. Dieses ausgesprochen hohe Volumen verhilft dieser Ursprungsform des Oberbettes zu einer sehr hohen Wärmewirkung.

Ballonbetten sind oft mit einer Halbdaunen-Füllung mit 85% Federn und 15% Daunen versehen. Aufgrund des hohen Anteils an Federn im Füllmaterial wird als Bezugsmaterial/Hülle in der Regel das Inlett in Köperbindung verwendet.

Eine andere Bezeichnung für das Ballonbett ist der Begriff Schüttelbett.

Daunendichtigkeit


Daune DaunendichtigkeitBei den Oberbetten bezieht sich der Begriff der Daunendichtigkeit darauf, dass die Hülle bzw. das Bezugsmaterial der Bettdecke so ausgeführt ist, dass die Daunen des Füllmaterials nicht nach außen gelangen können.

Duvet


Der Ausdruck Duvet bezeichnet in der Schweiz eine Zudecke bzw. Einziehdecke. Die Schweizer Maße für Bettdecken weichen von den Standardmaßen in Deutschland ab. So sind in der Schweiz überwiegend Duvets in 160 x 210 cm, 160 x 240 cm, 200 x 210 cm und 240 x 240 cm verbreitet.

Einziehdecke


EinziehdeckeAls Einziehdecke bezeichnet man eine mit Füllmaterial gefüllte Bettdecke, welche über Stege verfügt und/oder gesteppt (siehe im Lexikon: Steppwaren) ist. Einziehdecken werden mitunter auch Schlafdecken genannt und zum Schutz stets mit einem Bettbezug versehen.

Faserbetten


FaserbettenMit dem Begriff Faserbetten werden Oberbetten bezeichnet, die mit einer synthetischen Faserfüllung versehen sind. Hierzu kommen meist Fasern aus Polyester zum Einsatz.

Flachbett


Unter dem Begriff Flachbett versteht man ein flaches Oberbett in sehr leichter Ausführung, welches fertig konfektioniert und schon mit Stegen für die Aufnahme des Füllmaterials versehen ist. Dank der Stege wird ein Verrutschen des Füllmaterials verhindert und es kann zudem viel Gewicht z. B. im Vergleich mit einem Ballonbett eingespart werden.

Beim Flachbett unterscheidet man zwischen Karo-Stepp, Kassettendecke und Daunen Einziehdecke.

Kassettendecke


KassettendeckeBei einer Kassettendecke handelt es sich um eine Bettdecke in Karo-Steppung bei der es zusätzlich quer- und längsverlaufende Stege gibt, die die einzelnen Karos bzw. Kassetten voneinander trennen. Eine Kassettendecke im Standardformat von 135x200 cm ist in 3x4 oder 4x6 Kassetten unterteilt. Die Kassetten der Decke werden einzeln mit Füllmaterial versehen. Kassettendecken zeichnen sich durch ein sehr ausgeglichenes Warmrückhaltevermögen aus. Siehe auch im Lexikon: Kassettenstepp

Kieldichtigkeit


Der Begriff Kieldichtigkeit bezieht sich auf die Ausführung des Oberbetten-Bezuges. Ist dieser kieldicht, können bei einer Federfüllung keine Federkiele durch das Material dringen und den Schlafenden beeinträchtigen.

Plumeau


Als Plumeau wurden früher halblange Oberbetten bezeichnet, die in der Regel mit Federn und/oder Daunen gefüllt waren. Teilweise wurde der Begriff Plumeau auch als generelles Synonym für Bettdecken genutzt. Der Ursprung des Wortes Plumeau liegt in der französischen Sprache und bezieht sich auf das Wort "plume", was übersetzt Feder bedeutet.

Steppbetten


SteppbettenMit dem Begriff Steppbett wird ein abgestepptes, flach ausgeführtes Oberbett bezeichnet, welches mit verschiedenen Füllmaterialien für unterschiedlichste Einsatzzwecke versehen werden kann. Da Steppbetten für die Verwendung mit einem schützenden Bettbezug konzipiert sind, bezeichnet man sie auch als Einziehdecken.

Tuchent


In Österreich wird der Begriff Tuchent zur Bezeichnung einer Bettdecke verwendet.

Vier-Jahreszeiten-Bett


Vier-Jahreszeiten-BettDas Vier-Jahreszeiten-Bett wird auch als Vierjahreszeitendecke oder Doppeldecke bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein Duo-Steppbett, welches sich in der Regel aus zwei Decken mit unterschiedlicher Füllung bzw. Dicke zusammensetzt. Die beiden Decken des Vier-Jahreszeiten-Bettes lassen sich abhängig vom Wärmebedarf zu einem Oberbett verbinden. Zur sicheren Fixierung der beiden Decken des Vier-Jahreszeiten-Bettes sind diese meist mit Druckknöpfen ausgestattet.

Mit der Anschaffung eines Vier-Jahreszeiten-Bettes kauft man im Endeffekt gleich drei Oberbetten mit unterschiedlicher Wärmewirkung ein. Die dünnere bzw. leichtere Decke dient für den Sommer, das dickere bzw. schwerer ausgeführte Oberbett für die Übergangszeiten und beide Decken miteinander verbunden zu einer Decke können im Winter bzw. während der kältesten Zeit des Jahres genutzt werden.

Andere Bezeichnungen für das Vier-Jahreszeiten-Bett sind Kombi-Bettdecke oder Ganzjahres-Bettdecke.

Vier-Jahreszeiten-Betten finden Sie im Betten.de Online-Shop unter: Kombi-Bettdecken

arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.