jetzt zuschlagen Boxspringbetten im SALE
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
12%
RABATT
Boxspringbetten im SALE
nur bis 07.10.2020
Sichern Sie sich jetzt 12% Rabatt auf alle Boxspringbetten unseres Sortiments!

Lochfaser

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

Mit einer Lochfaser wird eine zylindrische Synthetikfaser bezeichnet, die im Inneren hohl ist – vergleichbar mit einem Strohhalm. Sie besteht in der Regel aus 100 % Polyester und wird als Füllmaterial für Bettdecken und Kissen verwendet. Bei dem Hohlraum kann es sich sowohl um einen als auch um mehrere Hohlräume handeln. Man unterscheidet die Hohlfasern entsprechend ihrer Anzahl an Löchern in 1-Loch-, 4-Loch- und 7-Loch-Fasern.

Finn Lexikon Inhalt
Inhalt – Lochfaser:

Synonyme


Hohlfaser

Eigenschaften


Lochfasern zeichnen sich durch ihre hohe Atmungsaktivität aus und ermöglichen stärker schwitzenden Personen ein ausgeglichenes Schlafklima und dadurch einen erholsamen Schlaf. Außerdem werden durch die Verwendung von Kunstfasern keine staub- oder rohstoffbedingten Allergien hervorgerufen, sodass Hausstauballergiker von dieser Füllung profitieren können.

Zudem wirken Füllungen aus Lochfasern temperatur- und feuchtigkeitsregulierend und sorgen so für ein trockenes Schlafumfeld. Hohlfasern haben darüber hinaus die Eigenschaft, durch den vorhandenen Hohlraum sehr weich und anschmiegsam zu sein. Eine Besonderheit sind hochbauschige Klimafasern mit Hohlräumen. Diese unterstützen ein komfortables Liegegefühldurch ihre dreidimensional gekräuselte Faserstruktur. Produkte mit Lochfasern sind meist problemlos bei 40 C bis 60 C in der Waschmaschine waschbar.

Verwendung


In der Regel werden synthetische Hohlfasern gehäuft bei Bettwaren eingesetzt. Sie sind beispielsweise in Kissen, Toppern für Matratzen und Bettdecken zu finden. Aber auch Polstermöbel und Kuscheltiere können Lochfasern als Füllmaterial beinhalten.

arrow_backZurück
Schließenclose