Rabattaktion: BLACK NOVEMBER mehr Infos
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
300
RABATT
BLACK NOVEMBER
nur bis 30.11.2019
Jetzt Aktionscode einlösen und bis zu 300 € Rabatt sichern!

Kuhfell

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

Kuhfell am Kopfteil-EinsteckkissenMit einem Kuhfell wird die Haut einer Kuh bezeichnet, an welchem die Haare noch vorhanden sind. Es handelt sich hierbei um ein reines Naturprodukt, welches artverwandt mit dem Leder ist.

Häufig werden Kuhfelle im Ganzen als Teppiche und Vorleger verwendet. Darüber hinaus bedient sich die Textilindustrie der Felle als natürliches Bezugsmaterial, beispielsweise für Schuhe, Polstermöbel, Kissen und Handtaschen.

Faultier Finn im Inhaltsverzeichnis
Inhalt – Kuhfell:
Weitere Informationen und zugehörige Themen im Lexikon:

Herstellung


Die frisch abgezogene Tierhaut wird zunächst konserviert, um den Verwesungsprozess aufzuhalten. Wird die Haut sehr schnell weiterverarbeitet, eignet sich die Frischhautkonservierung mittels Kühlung. Benötigt der Transport zur Gerberei eine längere Zeit, können auch Salz- Trocken- und Gefrierkonservierung angewandt werden.

Im nächsten Schritt erfolgt die Gerbung der Tierhaut. Wie bei Leder stehen hier verschiedene Methoden zur Auswahl. Mit Aufkommen der Industrialisierung wurde die Chromgerbung zum beherrschenden Gerbverfahren. Die zuvor genutzte Pflanzengerbung nahm meist mehrere Monate Zeit in Anspruch, das neue Verfahren mit Chromsalzen verkürzte die Herstellungsdauer auf wenige Tage.

Nachteil des chemischen Herstellungsverfahrens: Bei der Chromgerbung entstehen viele schädliche Substanzen, die ins Grundwasser gelangen. Dort schädigen sie Fische und im Wasser lebende Mikroorganismen und letztendlich auch Mensch, Tier und die Pflanzenwelt.

Heutzutage setzen viele Gerbereien wieder auf pflanzliche und/oder chromfreie Verfahren, um die Umwelt zu schonen. Wissenschaftler haben mittlerweile über 300 verschiedene pflanzliche Gerbstoffe entdeckt, die für Kuhfelle und Leder verwendet werden können.

Eigenschaften


Kuhfell ist umweltfreundlich und langlebig zugleich. Außerdem sind Felle dieser Art im Trend und deshalb sehr gefragt. Je nach Rasse der Kuh unterscheidet sich das Fell in Musterung, Größe, Haarlänge und Farben. So gibt es unifarbene Kuhfelle und Färbungen wie Schwarz-Weiß, Braun oder Weiß. Doch egal um welche Farbe es sich handelt, jedes Kuhfell ist ein Unikat und gleicht somit keinem anderen.

Eine weitere Eigenschaft ist, dass ein Kuhfell antistatisch ist und sich – anders als viele künstliche Fellimitate – nicht auflädt. Zudem kann Kuhfell gefärbt und bedruckt werden, um unterschiedlichen Anwendungsbereichen gerecht zu werden.

Verwendung


Bevorzugt werden die Felle als Ganzes angeboten und gehäuft als Teppiche verwendet. Es gibt jedoch auch zahlreiche andere Verarbeitungsmöglichkeiten. Auch Möbel, Handtaschen, Schuhe und vieles mehr werden mit einem Kuhfellbezug verkleidet und somit zum absoluten Highlight. Speziell in der Modebranche wird das Fell immer mehr genutzt, sodass Mäntel, Stiefel oder Taschen keine Seltenheit mehr sind.

Darüber hinaus finden sich Kuhfelle auch als Bezugsstoffe bei Polsterwaren wieder. Ob Kissen, Sofas oder Polster-Kopfteile von Betten – in einem rustikal gemütlichen Zuhause sorgen sie für einen natürlichen Look mit Landhauscharme.

Pflege


Allgemein sollte darauf geachtet werden, das Kuhfell so schonend wie möglich zu behandeln, damit der Glanz und die Geschmeidigkeit nicht verloren gehen. Die Felle sind nicht waschbar. Werden sie nass, wird die Haut brüchig wie Pergament. Oft genügen ein regelmäßiges leichtes Ausschütteln und Lüften, um oberflächigen Schmutz zu beseitigen. Sollte es dennoch zu einer starken Beschmutzung kommen, sollten Sie das Produkt von Experten reinigen und entfernen lassen. Generell sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihr Kuhfell nicht direkter Sonneneinstrahlung aussetzen, um Materialbeschädigungen zu vermeiden.

Ein Teppich aus Kuhfell ist ausschließlich für die Verwendung im Innenbereich geeignet. Außerdem sollte eine Verschmutzung – beispielsweise durch Straßenschuhe – möglichst vermieden werden. Reinigungsprofis raten zudem dazu, den Teppich an einem Ort auszulegen, der gut durchgelüftet werden kann, sodass Staubablagerungen einfach von der Oberfläche weggeweht werden. Alternativ lässt sich das Kuhfell auch mit dem Staubsauger und einem weichen Aufsatz für Polstermöbel reinigen.

arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.