Rabattaktion: BLACK NOVEMBER mehr Infos
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
300
RABATT
BLACK NOVEMBER
nur bis 30.11.2019
Jetzt Aktionscode einlösen und bis zu 300 € Rabatt sichern!

Eingewöhnungszeit

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

KörperlageMit der Eingewöhnungsphase beschreiben Matratzenprofis jene Zeitspanne, die der Kunde nach dem Kauf der Matratze benötigt, um sich auf der neuen Unterlage "einzuliegen". Diese Zeit der Eingewöhnung ist bei nahezu allen Matratzenmodellen notwendig.

Meist stellt sich im Laufe der Zeit eine Überkorrektur auf der alten Schlafunterlage ein, die sich erst nach einer Eingewöhnungsphase auf der neuen Matratze verliert.

Warum fühlt sich die neue Matratze "falsch" an?


Wer viele Nächte auf seiner gewohnten, wenn auch durchgelegenen Matratze verbracht hat, dem wird es zunächst schwerfallen, sich mit dem Liegegefühl auf der frisch angelieferten Unterlage anzufreunden. Die Oberfläche fühlt sich hart und irgendwie "falsch" an. Stellen sich dann nach den ersten Nächten auch noch Schmerzen ein, ist man sich sicher, mit der neuen Matratze einen Fehlkauf begangen zu haben.

Das Problem: Im Schlaf gleicht der Körper intuitiv Fehlstellungen, die durch eine nicht mehr passende Matratze ausgelöst werden, aus – man gewöhnt sich unmerklich an die Schonhaltung. Streckt man sich nun begeistert auf der neuen Matratze aus und schläft ein, laufen die gleichen alten Korrekturmuster innerhalb der Muskulatur ab, die alle Monate davor auch notwendig waren: Der Körper stützt genau jene Bereiche ab, die er zuvor ebenfalls stabilisieren musste. Dadurch erweckt die neue Matratze den Eindruck, sie wäre nicht passend.

Finn im Schlafmagazin
Daran kann man eine Schonhaltung auf einer alten Matratze erkennen:
  • Das Kissen wird fest unter dem Kopf zusammen geknautscht.
  • Das Becken liegt verdreht.
  • Arme oder Beine müssen durch Kissen abgestützt werden.
  • Ein Knie wird angezogen und stützt den Beckengürtel ab.
  • In der Bauchlage rückt man an den Rand der Matratze (weg von der Kuhle).
  • Der Kopf wird ungewöhnlich weit nach hinten gestreckt.
  • Die Oberarme müssen in der Seitenlage das Gewicht der Schultern abstützen.

Das Ergebnis

Weil diese Schonhaltung auf der neuen Matratze eigentlich nicht mehr notwendig ist, verhärten sich die Muskeln. Am nächsten Morgen zeigen sich steife Gliedmaßen oder ein blockierter Nacken. Der Körper hat noch nicht verinnerlicht, dass er sich nun im Schlaf vollumfänglich entspannen kann. Da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, benötigt die Gewöhnung an die neue Matratze deshalb etwas Zeit.

Dauer der Eingewöhnungszeit


Die Umstellung beginnt bereits in der ersten Nacht auf der neuen Matratze und ist meist nach zwei bis drei Wochen abgeschlossen. Das ist auch ungefähr der Zeitraum, den man im Urlaub benötigt, um sich im Hotelbett physisch wohl zu fühlen. Wer sehr sensibel ist, sollte etwas mehr Zeit einplanen. In diesem Fall ist eine Eingewöhnung, die bis zu sechs Wochen lang andauert, nichts Ungewöhnliches.

Probleme während der Eingewöhnung


Kopfkissen

Bettzeug NackenstützkissenEin oft unterschätztes Problem ist die sorglose Nutzung des alten Kopfkissens. Es passte zwar prima zur vorherigen Matratze, mit der neuen Oberflächenspannung harmoniert es aber nicht mehr.

Es könnte zu voluminös oder zu flach sein, um Kopf und Nacken ergonomisch korrekt abzustützen. Deshalb sollte man parallel zum Matratzenneukauf den Einsatz des bisherigen Kopfkissens kritisch hinterfragen.

Körperliche Faktoren

Von Mensch zu Mensch verläuft die Eingewöhnung immer ein bisschen anders. Das liegt am individuellen Körperbau, dem Gewicht, der Körpertemperatur, den Liegegewohnheiten, der Schlafdauer und den Ausdünstungen (Schweiß) in der Nacht.

Insbesondere Ehepaare können hier zu ganz unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Während der eine sich schon an die neue Unterlage gewöhnt hat, kämpft der andere noch stark mit der Veränderung. Kleine und leichte Personen haben meist eine etwas kürzere Eingewöhnung und fühlen sich schneller wohl im neuen Bett als große oder schwere Schläfer.

Zusammenspiel mit Lattenrost

Auch die Einstellung des Rostes spielt bei der Eingewöhnung eine Rolle. Schließlich müssen die einzelnen Bereiche auf die Zonen der neuen Matratze abgestimmt werden. Im Laufe einiger Nächte kann man dann entscheiden, inwiefern weichere oder härtere Abschnitte sinnvoll sind.

Kann man durch das Probeliegen beim Händler die Eingewöhnung umgehen?


Alle Ausstellungsstücke, die man vor Ort in einem Laden ausprobiert, wurden bereits von vielen anderen Menschen getestet. Das erkennt man beispielsweise daran, dass die Matratzen beim stationären Händler oft regelrechte Sitzkuhlen an den Seiten der Polsterung aufweisen. Die ausgestellten Matratzenmodelle haben die Eingewöhnung also in gewisser Weise schon hinter sich – die Oberfläche ist weich und nicht selten sind unter dem Überzug spezifische Dellen zu erkennen. Wird dann die neue Matratze geliefert, ist das Liegegefühl nicht mit dem Eindruck aus dem Laden zu vergleichen. Auch in dem Fall muss eine gewisse Zeit der Eingewöhnung einkalkuliert werden.

Aus diesem Grund empfehlen wir, eine ausführliche Beratung von Schlafexperten vorab, ohne sich auf die Liegeprobe im Ladengeschäft zu sehr zu versteifen. Viel wichtiger ist es, die gewählte Matratze in Ruhe zu Hause probezuliegen und sich dabei auch entsprechend Zeit für die Eingewöhnung zu lassen.

Matratzenberatung bei Betten.de


Bei Betten.de stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten für die Beratung offen: Fehlt Ihnen die Zeit, in ein Ladengeschäft zu gehen, können Sie unseren Online-Matratzenfinder nutzen. Dieser wertet die wichtigsten individuellen Parameter wie Körpergröße, -gewicht, Statur, bevorzugte Schlafposition, gewünschtes Liegegefühl, Allergien und körperliche Probleme aus, sodass Sie genau die Matratze erhalten, die aus ergonomischer Sicht am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt. Selbstverständlich können Sie Ihre Angaben auch an unsere zertifizierten Schlafexperten weiterleiten, die dann persönlich eine individuell passende Auswahl für Sie zusammenstellen.

Online-Matratzenfinder

Ihr Weg zur perfekten Matratze

Hier starten ➔

Gerne steht Ihnen unser Expertenteam während unserer Beratungszeiten auch am Telefon zur Verfügung. Hinter unserer Rufnummer steckt kein Callcenter, sondern wir legen Wert auf eine ausführliche und kompetente Fachberatung. Hier erfahren Sie mehr über uns.

Möchten Sie uns und unsere Matratzen persönlich kennenlernen, kommen Sie einfach an einem unserer Verkaufs- und Schausamstage im Showroom in Heubach vorbei. Gerne vereinbaren wir auch persönliche Beratungstermine außerhalb dieser Öffnungszeiten. Unsere Schlafexperten sind an diesem privaten Termin ausschließlich für Sie da und nehmen sich gerne Zeit für Ihre individuellen Bedürfnisse.

30 Tage testen

Damit Sie sich optimal an Ihre neue Matratze gewöhnen können, geben wir Ihnen dafür 30 Tage Zeit. So können Sie die Schlafunterlage unter realen Bedingungen in Ihrem Schlafzimmer ausgiebig testen und Ihrem Körper genügend Zeit geben, um sich auf die neue Matratze einzustellen. Sollte wider Erwarten doch etwas nicht passen, tauschen Sie die Matratze einfach um oder geben Sie sie zurück – ganz unkompliziert.

arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.