menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
7%
RABATT
7% auf ALLES
nur bis 31.10.2019
Profitieren Sie von 7% Rabatt auf unser gesamtes Sortiment!

(ausgenommen LIFETIME- und MUSTERRING-Produkte, sowie bereits reduzierte Ware)

Chiffon

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z

Chiffon BetthimmelChiffon beschreibt ein feines, durchsichtiges Gewebe, das aus Seide oder Chemiefasern wie Polyester hergestellt wird. Hergeleitet wird der Begriff von dem arabischen Wort iff, was als "durchsichtig" übersetzt werden kann. Die französische Übersetzung von Chiffon lautet "Lappen". Diese auf den ersten Blick wenig zutreffende Beschreibung des zarten Stoffs hängt wohl mit der unregelmäßig gekräuselten Oberfläche mit den charakteristischen Längsrillen zusammen.

Wie wird Chiffon hergestellt?


Das charakteristische Oberflächenbild entsteht durch die Verarbeitung stark gedrehter Garne, die in wechselnder Drehrichtung locker verwoben werden. Die Webtechnik nennt sich Leinwandbindung oder auch Tuch- und Taftbindung. Hierbei werden Kett- und Schussfäden eng miteinander verkreuzt verarbeitet, wobei die Kettfäden abwechselnd über und unter den Schussfäden durchgeführt werden.

Diese Technik wird besonders für leichte und strapazierfähige Gewebe verwendet. Sie hat den Vorteil, dass Ober- und Unterseite des fertigen Stoffes optisch identisch sind. Da die Herstellung nicht sehr aufwendig ist führt dazu, dass die fertigen Kleidungsstücke verhältnismäßig günstig sind.

Wozu eignet sich Chiffon?


Chiffon ist ein weich fallendes, geschmeidiges Material, was sich für leichte, sommerliche Kleidung wie Blusen, Röcke oder Schals eignet. Der Stoff ist transparent und fein, aber gleichzeitig auch elegant, weshalb er gern für Abendkleider, Cocktailkleider und Brautmode verwendet wird. In der Mode ist Chiffon auch daher beliebt, weil er in vielen Farben erhältlich und auch gemustert, beflockt oder bedruckt zu finden ist. Außerdem zeichnen sich Kleider aus Chiffon durch ihr angenehmes Tragegefühl aus, zumindest dann, wenn das Material aus Seide und nicht aus Polyester hergestellt ist.

Darüber hinaus lässt sich Chiffon auch für Betthimmel und Baldachine nutzen, denn die semitransparente Struktur wirkt luftig und leicht zugleich.

Charakteristisch für Chiffon ist das leicht sandige oder körnige Gefühl, das entsteht, wenn man den Stoff vorsichtig zwischen den Fingern reibt. Im Theaterbereich wird der Chiffonstoff gerne dazu eingesetzt um Bewegung, oder fallende Elemente wie beispielsweise Blätter darzustellen, da der hauchzarte Stoff langsam und nicht geradlinig fällt. Auch Zauberkünstler schätzen den feinen Chiffon, weil er sich auf kleinstem Raum zusammenfalten lässt, um dann in der Hand oder einem ähnlich kleinen Behältnis unsichtbar zu verschwinden.

Wie muss Chiffon gepflegt werden?


Bei besonders feinem Chiffon aus Seide sollte das Kleidungsstück tatsächlich lieber in die Reinigung gegeben werden. Stoffe aus Polyester können mit Feinwaschmittel auch im Schonprogramm der Waschmaschine gewaschen und hinterher liegend auf einer saugfähigen Unterlage an der Luft getrocknet werden.

Bügeln empfiehlt sich nur bei niedriger Temperatur und ausgeschalteter Dampffunktion, da Chiffon sich im Kontakt mit Wasser leicht kräuselt. Da der durchsichtige Stoff sehr empfindlich ist, ist es ratsam, Seidenpapier zwischen Bügeleisen und Stoff zu legen und nicht direkt auf dem Gewebe zu bügeln, da bereits kleine Kratzer auf der Bügelsohle Schäden verursachen können.

arrow_backZurück
Schließenclose
Unsere Top-Marken
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten, um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zu personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren (Erstellung von Nutzungsprofilen). Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können.