SSV - Sommerschlussverkauf mehr Infos
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
10%
RABATT
Sommerschlussverkauf
nur bis 30.09.2022
Jetzt 10% Rabatt auf ALLES sichern*

Betthöhe

Betten.de Lexikon – Wissenswertes von A-Z
Bett Karuna zur Veranschaulichung der Komforthöhe

Die Betthöhe eines Bettes bezeichnet die Höhe des Bettrahmens. Sie ist nicht mit der Höhe der Liegefläche zu verwechseln, die abhängig von der gewählten Bettausstattung ist. Als Faustregel gilt: Die Matratze sollte ca. 5-10 cm aus dem Bettrahmen herausragen.

Je nach Betthöhe (Bettrahmenhöhe) sind im Handel verschiedene Begrifflichkeiten zu finden: Futonhöhe, Komforthöhe etc. Worin sich diese unterscheiden und welche typischen Betthöhen es sonst noch gibt, erfahren Sie hier.

Betthöhen in der Übersicht


Futonhöhe
Lexikon-Artikel über Betthöhe 30 cm

Futonbetten erfreuen sich bei vielen Menschen großer Beliebtheit, da sie ein minimalistisches, zeitloses Design mitsichbringen. Gerade bei Dachschrägen oder bei Räumen mit einer niedrigen Decke eignet sich das Niedergestell hervorragend. Generell sind solche Betten für alle Menschen geeignet, jedoch bevorzugen jüngere Menschen diese Bettart, da es Ihnen leichter fällt, aus solch einer niederen Betthöhe aufzustehen. Meist besitzt ein Futonbett eine Höhe von maximal 30 cm.

Komforthöhe
Lexikon-Artikel über Betthöhe 40 cm

Von einer Komforthöhe wird gesprochen, wenn die Rahmenhöhe 40 cm oder mehr misst. Zum Vergleich: Die Sitzhöhe eines klassischen Esszimmerstuhls beträgt ca. 45 cm, somit können Personen aus einem Bett in Komforthöhe meist angenehm rückenschonend aufstehen und zubettgehen. Äußerst beliebt sind hier übrigens Boxspringbetten mit einer durchschnittlichen Liegehöhe zwischen 55 cm und 70 cm.

Seniorenhöhe
Lexikon-Artikel über Betthöhe 50 cm

Gerade bei der älteren Generation und somit bei Seniorenbetten sollte darauf geachtet werden, dass der Ein- und Ausstieg problemlos gemeistert werden kann. In der Regel haben Seniorenbetten eine durchschnittliche Bettkantenhöhe von 50 bis 60 cm, sodass der Benutzer beim Sitzen mit den Füßen noch den Boden erreichen kann, um komfortabel Aufstehen zu können.

Baby-/Kinderbett

Viele Bettgestelle für Babys verfügen über eine höhenverstellbare Liegefläche, die es ermöglicht das Bett je nach Alter entsprechend einzustellen. In den ersten Lebensmonaten kann der Lattenrost ziemlich hoch angebracht werden, damit Sie Ihren Schützling einfach hineinlegen und herausnehmen können. Entwickelt sich Ihr Sprössling mit der Zeit, sodass er stehen kann, haben Sie die Möglichkeit den Lattenrost herabzusetzen, damit er nicht herausfallen kann. Viele Modelle bieten außerdem die Möglichkeit binnen wenigen Handgriffen das Babybett zu einem Bett für Kleinkinder umzumontieren, sodass Sie ein solches bis zum 4. Lebensjahr nutzen lässt.

arrow_backZurück
Schließenclose