mehr Infos Wir sind wie gewohnt für Sie da!
menu
shopping_cart
Ihr persönlicher Warenkorb
0,00 € gesamt
Ihr Warenkorb ist leer.
Unterkategorien close
Corona-Situation:
Wir sind wie gewohnt für Sie da!

Molton und Kalmuck

Sowohl Molton als auch Kalmuck sind beliebte Baumwollstoffe für Matratzenschutz-Produkte. Nachfolgend finden Sie eine kurze Erläuterung der Materialeigenschaften und der Unterschiede zwischen beiden Stoffqualitäten.

Molton

Molton Der Begriff 'Molton' leitet sich aus dem Französischen ab und bedeutet so viel wie 'weich'. Molton besteht aus 100% Baumwolle mit beidseitig gerauter Gewebeoberfläche. Der kochbare Stoff ist entweder sanforisiert, d. h. er passt nach der ersten Wäsche, oder bereits vorgewaschen und mechanisch vorgekrumpft. Molton schützt die Matratze vor Verschmutzungen und ist auch als vorbeugender Milbenschutz geeignet, da Hautpartikel, die die Nahrungsgrundlage von Milben darstellen, nicht in die Matratze eindringen können. Das Baumwollgewebe kann zudem viel Flüssigkeit absorbieren und ist sehr atmungsaktiv. Daher ist Molton ideal als Matratzenschutz geeignet und als Auflagen oder Spannbetttücher erhältlich.

Kalmuck

Kalmuck Der ursprünglich von Kalmückern (Reitervolk in der Westmongolei) als Satteldecke verwendeter Stoff ist ebenfalls ein beidseitig stark gerautes Baumwollgewebe und bietet dieselben temperaturausgleichenden und feuchtigkeitsabsorbierenden Eigenschaften wie Molton. Es ist ebenfalls sanforisiert, kochfest und als Milben-Vorbeugung ideal. Darüber hinaus ist das Gewebe besonders robust und verfügt über ein höheres Flächengewicht als Molton. Daher ist Kalmuck etwas dicker, flauschiger und bietet bei Verwendung als Matratzenauflage einen angenehmeren Liegekomfort.

arrow_backZurück
Schließenclose