Pflegehinweise

Damit Ihre Produkte lange schön bleiben.

Wir möchten, dass Sie lange Freude an Ihren Produkten haben.
Daher zeigen wir Ihnen hier, wie Sie Ihr Produkt optimal pflegen.

Hinweise zur Pflege von Massivholz

Wir empfehlen bei Massivholz-Möbeln eine regelmäßige Reinigung mit einem trockenen, bei stärkeren Verschmutzungen auch einem leicht feuchten Tuch. Lackierte Oberflächen können auch nass abgewischt werden, jedoch niemals geölte Oberflächen!

Wenn Holz nicht lackiert, sondern nur geölt ist, können kleine Kratzer oder Dellen, die im Laufe der Zeit entstehen, mit einem feinkörnigen Schmirgelpapier herausgeschmirgelt werden. Danach sollten Sie die Oberfläche unbedingt wieder mit Öl behandeln. Wir empfehlen hierzu spezielles Möbel-Öl. Mit diesem Möbel-Öl kann das Holz auch komplett nachbehandelt werden, wenn der natürliche Glanz nachlässt. In der Regel ist dies erst nach vielen Jahren nötig, da das Holz selbst sehr viel Öl speichert und sich damit selbst pflegt.

Hinweise zur Pflege von Dekoroberflächen

Dekoroberflächen sind generell äußerst pflegeleicht und nehmen sehr wenig Schmutz auf. Es genügt vollkommen, diese mit einem trockenen fusselfreien Tuch abzuwischen. Sollte die Oberfläche stärker verschmutzt sein, dann empfiehlt es sich ein feuchtes Tuch mit warmen Wasser zu verwenden. Die nass abgewischte Fläche sollte danach mit einem Tuch trocken gerieben werden.

Wird ein Haushaltsreiniger verwendet, so muss man darauf achten, dass dieser keine schleifenden oder stark alkalischen Komponenten beinhaltet, die die Oberfläche des Möbelstückes in ihrer Struktur nachhaltig schädigen könnten.

Hinweise zur Pflege von Polsterbetten

Wir empfehlen alle Polsterflächen regelmäßig abzusaugen, so kann sich kein Staub ablagern. Handelsübliche Staubsauger verfügen hierzu über einen speziellen Polsteraufsatz. Saugen Sie immer in Strichrichtung des Stoffes um den Bezug zu schonen. Bei Flecken kann der Bezug an der entsprechenden Stelle mit einem feuchten Tuch und lauwarmem Wasser gereinigt werden. Bei größeren Verschmutzungen kann auch Feinwaschmittel oder Shampoo zu Hilfe genommen werden. Hierbei nicht Reiben, sondern nur vorsichtig einmassieren, etwas einwirken lassen und anschließend abtupfen.

Alternativ gibt es auch Schaum zum Aufsprühen speziell für festbezogene Polstermöbel. Diesen muss man lediglich einige Minuten einwirken lassen und dann einfach abbürsten. Generell sollten Sie alle Arten von Reinigern zunächst an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstückes ausprobieren. Möglicherweise kann der Stoff durch die Anwendung ausbleichen. Beseitigen Sie Flecken am besten so schnell wie möglich und lassen Sie sie nicht eintrocknen. Nach dem Auswaschen den Stoff vollständig trocknen lassen.

Kunst- oder Echtlederbetten werden idealerweise einmal pro Woche mit einem sauberen, trockenen Tuch abgewischt. Bei Bedarf kann auch ein leicht feuchter Lappen verwendet werden. Bitte niemals Lösungsmittel- oder Öl-haltige Haushaltsreiniger verwenden - dies könnte zu bleibenden Schäden der Lederoberfläche führen. Lauwarmes Wasser ist zur Reinigung völlig ausreichend.

Hinweise zur Matratzenpflege

Vorbeugung von Muldenbildung:
Damit die Matratze gleichmäßig belastet werden kann, sollten Matratzen regelmäßig gedreht und gewendet werden. Dadurch beugen Sie effektiv einer Muldenbildung vor und können so die Lebensdauer Ihrer Matratze immens erhöhen. Wir empfehlen, die Matratze ca. alle 4 Wochen einmal zu drehen (Kopf- zu Fußende) und nach weiteren 4 Wochen zu wenden (Ober- zu Unterseite).

Reinigung der Matratze:
Bei Matratzen mit waschbarem Bezug (auf dem Bezug selbst ist vermerkt, ob dieser waschbar ist), kann dieser regelmäßig oder nach Bedarf in der Waschmaschine gewaschen werden. Besonders für Allergiker empfiehlt sich ein regelmäßiges Waschen des Bezuges. Wir empfehlen die Verwendung eines Feinwaschmittels. Wichtig: Nach dem Waschen den Bezug unbedingt in Form ziehen!

Matratzen mit einem nicht waschbaren Bezug sollten keinesfalls gewaschen werden, da das in den Bezug eingesteppte Vlies stark verklumpt. Regelmäßiges Lüften der Matratze ist absolut ausreichend. Flecken auf der Matratze entfernen Sie am besten mit einem feuchten bis nassen Tuch. Bei hartnäckigeren Flecken hilft auch der Einsatz von etwas Feinwaschmittel im Wasser, bei Urinflecken hilft die Zugabe von weißem Essig in das Wasser.

Hinweise zur Steppwarenpflege

Regelmäßiges Lüften der Steppwaren an der frischen Luft hilft dabei, dass die über die Nacht aufgenommene Feuchtigkeit optimal entweichen kann. Vermeiden Sie beim Auslüften direkte Sonneneinstrahlung und hohe Luftfeuchtigkeit. Saugen Sie Bettdecken und Kissen auf keinen Fall ab.

Wichtig ist auch, Steppwaren täglich aufzuschütteln, damit die Füllung aufgelockert wird und nicht verklumpt.

Achten Sie beim Waschen von Steppwaren unbedingt auf die jeweiligen Pflegehinweise:

  • Füllungen aus Tierhaaren sollten auf keinen Fall gewaschen werden, eine chemische Reinigung sollte ebenfalls vermieden werden, um die Füllung vor Klumpenbildung zu schützen. Verunreinigungen sollten mit Wasser, ggf. mit der Zugabe eines Waschmittels, vorsichtig ausgerieben werden.
  • Daunendecken und Daunenkissen können problemlos zwischen 45 und 60░C gewaschen werden, achten Sie auf die jew. Pflegehinweise am Produkt.
  • Steppwaren mit synthetischen Füllungen können in der Regel bei 95░C gewaschen werden.
Hinweise zur Pflege von Bettwäsche/Kuscheldecken

Unsere Bettwäsche kann in der Regel bei 60░C gewaschen werden, bitte beachten Sie die Angaben auf unseren Produktseiten und auf der Bettwäsche selbst.

Waschen Sie die Bettwäsche von links, dies erhält die Farben und verwenden Sie am besten ein Feinwaschmittel ohne optische Aufheller. Die meisten Bettwäschen sind trocknergeeignet, das Trocknen an der frischen Luft schont jedoch das Gewebe und verlängert die Lebensdauer Ihrer Bettwäsche. Wichtig: Beachten Sie vor dem Waschen und Trocknen immer direkt die Pflegehinweise auf der Verpackung der jeweiligen Bettwäsche!

Hinweise zur Pflege von Schlafsofas

Regelmäßige Pflege verhindert Verschmutzungen, die nicht mehr entfernt werden können und verlängert die Lebensdauer des Schlafsofas. Saugen Sie das Schlafsofa immer großflächig ab. Verwenden Sie hierbei die Polsterdüse Ihres Staubsaugers.

Bei kleineren Flecken können Sie zunächst versuchen, diese mit einem saugfähigen Tuch oder einem Schwamm abzutupfen. Wichtig ist es, Flecken sofort nach dem Auftreten zu behandeln. Verwenden Sie zur Fleckentfernung kein Spül- oder Waschmittel!

Sofern Ihr Sofa über einen abnehmbaren Bezug verfügt, empfehlen wir bei stärkeren Verschmutzungen, den Bezug in die Reinigung zu geben. Bei vielen unserer Schlafsofas sind zudem günstige Ersatz- oder Zweitbezüge erhältlich.

Zuletzt angesehene Produkte:
Laden...