Welcher Schlafzimmertyp sind Sie?

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Fragen über den SchlafzimmertypWenn es um die Einrichtung und Gestaltung des Schlafzimmers bzw. der Wohnung geht, ist es generell empfehlenswert, zunächst einen Grundriss des Raumes oder der Wohnung anzufertigen, um den zur Verfügung stehenden Platz ermitteln und die genaue Positionierung der Möbel definieren zu können. Daneben sollte im Vorfeld auch das Budget festgelegt werden, dass für die Einrichtungs- und Gestaltungsmaßnahmen eingesetzt werden kann.

Die Raumgestaltung sowie die Auswahl von Möbeln, Wohnaccessoires und weiteren Einrichtungsgegenständen selbst ist zu einem großen Teil eine Frage der Persönlichkeit. Wir haben Ihnen neben vielen weiteren Informationen zu diesem Thema auch einen Online-Test zur Ermittlung Ihres „Schlafzimmertyps“ zusammengestellt.

Raumausstatter in der BeratungInnenarchitekten und Raumausstatter leisten heute in der Regel weitaus mehr als eine reine Umsetzung von aktuellen Einrichtungstrends oder klassischen Wohnstilen: Sie beziehen den Menschen, der in der Wohnung lebt – den Bewohner, mit ein und erstellen ein Wohnkonzept, das konkret drauf zugeschnitten ist. Dazu werden intensive Gespräche geführt, in denen das persönliche Empfinden, der Geschmack und die Gewohnheiten des Bewohners herausgearbeitet werden, damit diese später im Konzept berücksichtigt werden können.

Das eigene Zuhause ist einfach mehr als ein Ort zum Wohnen. Die Art und Weise wie wir unsere Wohnräume einrichten und gestalten, gibt immer auch etwas von uns selbst preis und ist in gewisser Hinsicht ein kleines Spiegelbild unserer Seele. Der Lebensraum, den wir uns in unserer Wohnung schaffen, sollte aus diesem Grund so gestaltet sein, dass wir uns wohlfühlen können und dort die notwendige Entspannung im Alltag finden.

Wenn wir unsere Persönlichkeit bei der Einrichtung und Gestaltung unserer Wohnung außen vor lassen und uns nur an Fremdvorgaben, wie sie beispielsweise in Möbelkatalogen, Wohnzeitschriften oder Einrichtungsshows zu finden sind, halten, laufen wir Gefahr, dass wir uns am Ende in einer seelenlosen Umgebung wiederfinden, in der es kaum noch eine Verbindung zu uns selbst gibt. In den Genuss von richtigem Wohlbefinden und echter Entspannung kommen wir bei einem derartigen Umfeld kaum noch. Gleiches gilt auch, wenn wir uns zu sehr auf einen Wohn- und Einrichtungsstil festlegen und diesen strikt und kompromisslos umsetzen.

Nehmen Sie sich viel Zeit für Planung und Auswahl

Farbmuster, Messband und ZeichenblockDie sinnvolle und „erfolgreiche“ Einrichtung und Gestaltung von Wohnräumen beginnt – wie bereits eingangs erwähnt – mit der Anfertigung eines Grundrisses, um genau planen zu können, und der Festlegung des Budgets, das Ihnen für alle Maßnahmen und Anschaffungen zur Verfügung steht.

Versuchen Sie Spontankäufe zu vermeiden und lassen Sie sich auch von Sonderangeboten oder Schnäppchen nicht dazu verführen, planlos ein Möbelstück oder anderen Einrichtungsgegenstand zu erwerben. Wenn Sie Ihre Entscheidungen von Mal zu Mal treffen und Anschaffungen für Ihre Wohnung „aus dem Bauch heraus“ tätigen, kann dieses schnell zu einer zusammenhanglosen Einrichtung ohne Charakter und Charme führen.

Alles, was Sie für den Raum oder die Wohnung kaufen, sollte zu Ihrem Gesamtkonzept bzw. Ihrer Vorstellung passen und mit den vorhandenen Möbeln sowie der (vorgesehenen) Raumgestaltung harmonieren. Bevor Sie eine Kaufentscheidung treffen, sollten Sie das jeweilige Möbelstück oder den Einrichtungsgegenstand deshalb immer im Kontext mit Ihrer Planung und Ihrer ggf. bereits vorhandenen Einrichtung / Raumgestaltung betrachten. Kommen Sie dabei zu der Überzeugung, dass das betreffende Möbelstück / der betreffende Einrichtungsgegenstand sich perfekt in den Raum bzw. in Ihre Wohnung integrieren lässt und der Anschaffungspreis im Rahmen Ihres Budgets liegt, können Sie zugreifen. Eine gute Planung und durchdachtes Handeln sind Garanten dafür, dass Sie im Ergebnis ein harmonisches Interieur erhalten, weil Sie jedem Raum und in Ihrer gesamten Wohnung so eine einheitliche Persönlichkeit verleihen.

Lassen Sie sich Spielräume offen

Eigener EinrichtungsstilIn nahezu allen Lebensbereichen lassen sich verschiedene Typen und Stile definieren. So gibt es auch verschiedene mehr oder weniger eng eingegrenzte Wohn- und Einrichtungsstile. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, ist es wenig ratsam, einen dieser „vorgefertigten“ Stile zu wählen und diesen strikt bei der eigenen Wohnraumgestaltung und Einrichtung umzusetzen.

Damit Sie letztlich Ihre Wohnung in ein Refugium verwandeln, in dem Sie sich selbst rundum wohlfühlen, sollten Sie immer auch auf Ihre innere Stimme hören und sich auf verschiedene Weisen inspirieren und leiten lassen. Kombinieren Sie verschiedene Stile miteinander und entwickeln Sie so Ihr ganz eigenes Wohnkonzept, das optimal zu Ihnen, Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Lebenseinstellung und Ihren Gewohnheiten passt.

Den eigenen Stil finden

Frauen bei der FarbauswahlWie schwer es ist, den eigenen Stil zu finden, zeigt die große Vielfalt an Ratgebern, die sich mit der Persönlichkeitsfindung und Stilberatung beschäftigen. Professionelle Stilberater stehen uns gegen Honorar zur Seite, wenn wir alleine nicht weiterkommen. Wir neigen anscheinend von Natur aus dazu, uns in Bezug auf unsere Persönlichkeit, unseren Geschmack und viele weitere Faktoren unsicher zu sein und suchen deshalb nach Unterstützung von außen.

Trotz aller vordefinierten Stile bleibt jedoch alles rein subjektiv. Jeder Mensch ist in seiner Persönlichkeit einzigartig. Dementsprechend gibt es nicht nur Schwarz und Weiß, sondern eine Vielzahl von Graustufen, die alle ihre Liebhaber haben. Wir entscheiden ganz alleine, wie wir leben und wohnen wollen. Die Lektüre von Ratgebern, die Inanspruchnahme einer Stilberatung oder die Durchführung unseres Online-Tests können uns dabei Anhaltspunkte und Denkanstöße liefern.

Machen Sie unseren Online-Test

Damit Sie leichter herausfinden können, welcher Stil bzw. welche Stile am besten zu Ihrer Persönlichkeit passen, haben wir für Sie einen kleinen Online-Test mit zehn Fragen entwickelt. Da wir uns vordergründig mit dem Thema „Schlaf“ beschäftigen, haben wir dabei den Schwerpunkt auf das Schlafzimmer gelegt, wobei sich alle Ergebnisse aber auch als allgemeine Basis für die Einrichtung und Gestaltung der gesamten Wohnung eignen.

Nach Abschluss des Tests erhalten Sie eine Auswertung und Informationen zu Ihrem „Schlafzimmertyp“ bzw. zu den Einrichtungsstilen, die Ihrer Persönlichkeit am ehesten entsprechen.

Portraits der verschiedenen Schlafzimmertypen im Schlaf-Magazin

Falls Sie den Online-Test zu den Wohn- und Einrichtungsstilen im Betten.de Schlaf-Magazin (aktuell) nicht durchführen wollen, können Sie sich die Portraits der Schlafzimmertypen auch direkt anschauen:

Diesen Artikel bewerten 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 4,86 von 5)
Loading...
Ulrich Carsten

Ulrich Carsten

Zertifizierter Bettenfachberater mit dem Schwerpunkt Matratzen in unserem Online-Shop "Betten.de" und seit 2011 Chef-Redakteur im Betten.de-Magazin. Sie finden Ihn auch auf .

Weitere interessante Beiträge

Top