Kategorie: Bettwaren-Tipps

Bettwaren

Kopfkissen, Bettdecke und Bettwäsche bieten ein Plus an Komfort im Bett, denn während Lattenrost und Matratze bzw. Boxspringsystem für eine optimale Lagerung Ihres Körpers sorgen, helfen die passenden Bettwaren für eine perfekte Durchlüftung und Atmungsaktivität während des Schlafs.
In unserem Themenbereich „Bettwaren“ erklären wir Ihnen die verschiedenen Materialien und zeigen, worauf Sie bei der Auswahl der passenden Bettausstattung achten sollten.

Die optimale Bettausstattung für Ihre Schlafposition

Wenn Seele, Körper und Geist beim Schlafen zu einer Einheit verschmelzen und Sie sich in Ihre wohlverdiente Traumwelt zurückziehen, sind es Ihre Schlafpositionen, die den individuellen Gemütszustand, Charakter sowie gewisse Verhaltensweisen sichtbar nach außen tragen. Wer dabei glaubt, die Einschlafposition sei auch die Lage, die die ganze Nacht hindurch beibehalten wird, der irrt.

zum vollständigen Artikel ...

Die richtige Bettdecke für die Übergangszeit finden

Wenn man im Frühjahr plötzlich mitten in der Nacht aufwacht, weil es viel zu warm im Bett ist, oder man im Herbst aufgrund kalter Füße nicht einschlafen kann, dann wird es Zeit, die Bettdecke der Jahreszeit entsprechend zu wechseln. Für die Übergangszeit gibt es spezielle Bettdecken, die das Schlafklima an die veränderten Wärmeansprüche anpassen.

zum vollständigen Artikel ...

Der Selbstversuch: Umstieg von Feder- auf Nackenstützkissen

Wo schläft man besser: auf einem Federkissen, dessen lose Füllung man nach Belieben knautschen und formen kann, oder auf einem Nackenstützkissen, dessen vorgegebene Form den Kopf abstützt? Susanne W. (Name von der Redaktion geändert) macht für uns den Selbstversuch. Sie erhält von uns ein Nackenstützkissen, mit dem sie testen soll, ob sie damit besser und erholsamer schlafen kann.

zum vollständigen Artikel ...

Angenehm leichte Sommer-Bettdecken für die warme Jahreszeit

Auch wenn ein schöner heißer Sommertag viele Annehmlichkeiten mit sich bringt, so sind die warmen Nächte meist nicht so beliebt. Sinkt die Außentemperatur nachts kaum ab, ist es auch im Bett oftmals viel zu heiß und der Schlaf entsprechend schlecht. Wer darüber hinaus häufig aufwacht – womöglich schweißgebadet – wird sich am Morgen wie gerädert fühlen.

zum vollständigen Artikel ...
Top