Lattenrostauflage im Bettrahmen

Wie wird der Lattenrost im Bettrahmen gehalten?

Bettrahmen verfügen je nach Hersteller und Konstruktionsart über unterschiedliche Fixierungsmöglichkeiten für den Lattenrost. Nicht jede davon ist auch für jedes Lattenrostmodell geeignet. Über welche Auflageart Ihr Wunschbett verfügt, lesen Sie auf der entsprechenden Produktseite unter "Maße & Infos".

Auflagewinkel

Auflagewinkel für Lattenroste

Hierbei wird der Lattenrost an mehreren Punkten auf stabilen Winkeln aufgelegt. Die gängigste Ausführung beinhaltet vier Eckwinkel, vier Seitenwinkel und ab 160 cm Bettbreite meist zusätzliche Mittelauflagewinkel.

  • Nicht für Roll-Lattenroste geeignet
  • Nur Lattenroste mit stabilem Rahmen einlegen
  • Bei hoher Belastung: Mittelauflagewinkel durch Mittelholm ersetzen, um ein Brechen der Lattenroste zu vermeiden
  • Gut geeignet für die Verwendung von Bettschubladen

Auflagewinkel und Mittelholm in Kombination

Informationen Mittelholm für Lattenroste

Für zusätzliche Stabilität - insbesondere bei Doppelbetten - eignet sich die Verwendung eines Mittelholms, der in der Bettmitte vom Kopf- zum Fußteil hin eine durchgehende Auflagefläche schafft. Je nach Bettmodell ist dieser bereits im Lieferumfang inbegriffen oder muss separat bestellt werden. Bei Betten mit Auflagewinkel ersetzt der Mittelholm die zusätzlichen Mittelauflagewinkel.

  • Nicht für Roll-Lattenroste geeignet
  • Bei hoher Belastung nutzbar
  • Bettschubladen nur bis zur Mitte des Bettes einschiebbar

Seitliche Auflageleisten

Seitliche Auflageleisten für Lattenroste

Der Lattenrost liegt links und rechts auf ganzer Länge auf seitlichen Leisten auf. Ab einer Doppelbettbreite wird der Lattenrost bei den meisten Bettgestellen durch eine Längstraverse/einen Mittelholm gestützt.

  • Auch für Roll-Lattenroste geeignet (im Doppelbett nur in Verbindung mit einer Längstraverse/einem Mittelholm)
  • Gut geeignet für die Verwendung von Bettschubladen, mit Mittelholm nur bis zur Bettmitte einschiebbar

Quertraverse

Informationen Bettrahmen Quertraverse

Quertraversen kommen häufig bei Betten mit Schweberahmen zum Einsatz. Sie bieten eine sehr stabile Auflage mittels zweier durchgehender Holzleisten von Bettseite zu Bettseite. In den Ecken befinden sich zusätzliche Auflagewinkel. In Doppelbettgröße sind bei vielen Bettmodellen zusätzliche Mittelauflagewinkel zur weiteren Stabilisierung angebracht.

  • Nicht für Roll- und Elektro-Lattenroste geeignet
  • Bei hoher Belastung nutzbar
  • Bettschublade eventuell zwischen Quertraversen einschiebbar
Zuletzt angesehene Produkte:
Laden...